Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Angepinnt 8.8 Hinterachse aufarbeiten

    • Doku:

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 8.8 Hinterachse aufarbeiten

      Geht also gleich mit frohem Mut weiter :crazy:
      Erstmal ein dickes Danke an denjenigen der Platz in der Garage brauchte und mir das schon so schön vorbereitete Objekt
      zu einem sehr fairen Kurs überlassen hat.
      Die Achse ist leer, sauber und rot pulverbeschichtet worden, die Innereien sind aber dabei.
      Ein paar Teile müssen wohl noch geordert werden, das wird sich im Laufe der Zeit zeigen.

      Die äußeren Dichtringe sind schonmal raus, als nächstes dann die Achslager ziehen (wie womit ?)
      Aber da fällt uns schon was ein denke ich.

      Wolle
      Bilder
      • IMG_0299_klein.jpg

        614,15 kB, 800×1.067, 5 mal angesehen
      • IMG_0301_klein.jpg

        659,59 kB, 800×1.067, 3 mal angesehen
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Die Lager ziehst Du mit einem Innenabzieher.
      Gruß,
      Nene
      ----------------------------------------------------------------------
      Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich
      anerkannte Form des Selbstmordes.
      ----------------------------------------------------------------------
    • Und wie es das Unglück will steh ich grad vor 2 Kisten mit Abziehern.

      Gruß,
      Nene
      ----------------------------------------------------------------------
      Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich
      anerkannte Form des Selbstmordes.
      ----------------------------------------------------------------------
    • Ach das kann ja jeder, Innenabzieher liegt gerade nicht im Regal -> das muss auch anders gehen.
      Da die Achse ja leer ist, könnte man mit einem lagen Rohr die Lager mit Gefühl
      von der anderen Seite ausschlagen.
      Oder eine dicke passende Unterlegscheibe von innen durch das Achsrohr schubsen und die Lager mit Gewindestange/Muttern/Widerlager
      rausziehen.
      Oder sich den Innenabzieher bei dir ausleihen, wenn sowas möglich wäre?

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Ich meinte ja nur, zumal ich ja nur die Kisten wollte.
      Ich mußte halt den Rest kaufen um die Kisten zu bekommen.
      Gruß,
      Nene
      ----------------------------------------------------------------------
      Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich
      anerkannte Form des Selbstmordes.
      ----------------------------------------------------------------------
    • Jepp, da müssen meine Buffen rein.
      Gruß,
      Nene
      ----------------------------------------------------------------------
      Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich
      anerkannte Form des Selbstmordes.
      ----------------------------------------------------------------------
    • Ja das mit der Stange/Rohr hattest du ja schon erwähnt, war mir aber etwas zu unkontrolliert.
      Hab es auf die ruhige Tour gemacht, mich hetzt ja keiner und wir sind ja jetzt auch nicht mehr auf der Flucht :lol:
      Der Baumarkt hatte Alles was das Schrauberherz begehrte.
      1 mtr Gewindestab M16, Muttern, lange Muttern, dicke U-Scheiben

      Easy going!








      Wollte die neuen original Ford Explorer Lager eigentlich gleich auf umgekehrtem Wege wieder einziegen, dass lass ich doch wohl lieber ?(
      Alte Lager und Neue sind auch identisch.
      Hab mir mal die mit erstandenen Steckachsen angeschaut, doch schon etwas eingerannt (Lauffläche 41,04 mm, daneben 41,10 mm).
      Wenn ich jetzt aber das Lager über die Achse schiebe, sollte es nicht eigentlich relativ fest an seinem angestammten Platz sitzen?
      Tut es leider jedenfalls nicht.

      Gugs du :




      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • Kann es sein, dass das neue Lager beim Einpressen noch "zusammengedrückt" wird?
      Sonst kann so ein Spiel doch nicht normal sein, so denke ich als Unwissender...
      Wo wäre denn die Verschleißgrenze, finde darüber nur wenig.
      Über Preise für neue Steckachsen hingegen findet man sehr viel.
      Soll doch alles fit für die Zukunft werden, kein Spiel rauf/runter/rein/raus,
      keine halben Sachen die nach kurzer Zeit wieder auseinander gebaut werden müssen.
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Wenn du der Meinung bist das die Wellen eingelaufen sind, dann nimm einfach versetzte Lager....
      die sind dann weiter nach aussen positioniert und kompensieren eingelaufene Lagerfläche

      tolleranzmaße habe ich nicht gefunden in meinen Unterlagen
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • Fahrerseite ist eingelaufen (Lauffläche 41,04 mm, daneben 41,10 mm), Beifahrerseite noch ok denke ich.
      Nur wie soll ich das feststellen, wenn keine Toleranzmaße zu finden sind.
      Von versetzten Lagern hab ich bisher noch nichts gehört,
      wie weit sind die versetzt?
      Bringt ja nicht soviel wenn die direkt auf dem Grad laufen.

      ?( Kann es sein, dass das neue Lager beim Einpressen noch "zusammengedrückt" wird?

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Mike musst auf der Seite von therangerstation.com gehen da sind die Achsen aufgeführt Vorderachse und Hinterachsen.Einfach auf Home gehen und dann auf das bild mit den Achsen klicken.Würde die Seite gerne hierher kopieren aber wie Du weist bin ich am PC nicht der ,der sich damit so gut auskennt .
      er fuhr Ford und kam doch wieder

      93er Ford Explorer
      kleinere Umbauten aber immer noch TÜV-KONFORM
    • Geschafft wäre hier
      therangerstation.com/tech_library/Ford-8_8-axle.shtml

      vielen Dank für den Link, bringt mich aber nicht wirklich voran.
      Diameter 1.32 Inch wären 33.53 mm, das Maß gibt es jedoch an den Steckachsen nicht.



      Da sehen die Rep. Lager schon ganz vielversprechend aus, und die Maße kommen mit den Steckachsenmaßen
      soweit hin. Der Teil mit dem O-Ring kommt dann wohl in die Achse und der sonstige Dichtring entfällt.





      Danke Jungs!

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Heute wurden die nicht passenden C-Clipse angepasst.
      Hatte mal einen Satz mit verschiedenen Stärken bestellt
      (0,170 inch, 0,175 inch, 0,180 inch), leider war auch die kleinste
      Stärke noch zu dick. Also runtergefiedelt auf 0,165 inch (4,21 mm)
      somit passen sie ohne Spiel saugend,schmatzend in die Nut.
      In einer Nut war noch ein alter O-Ring, gehören da welche rein?
      Wenn ja, wozu?
      Würden da eh nicht mehr reinpassen, da kein Platz ! ???







      Aber Alles hochinteressant 8)
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hast du das passende WHB? solltest du jedenfalls!

      Da steht drin das dort ein Oring sein muss

      Die Pfeile? kann ich nichts zu sagen, war ich nicht ;)
      Ich denke da hat die Steckachse warum auch immer Spiel gehabt, war ja mal ne "offene" Achse ohne Slip
      Ich würde die Steckachse beim Einbau einfach so einsetzen, das der DIffBolzen eben um 90° versetzt eingebaut wird.
      oder evtl aufschweissen/lassen
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • Hab die O-ringe tatsächlich gefunden
      "O"-Ring, Finis 3965377, 1 Stk, € 3.34, 2 Stk gesamt € 6.68
      WHB, wenn es das ist wo dieser Text steht, dann hab ich das passende WHB.
      Ist allerdings vom 95er und ohne LS Abbildungen.


      Verdrehen der Steckachsen macht Sinn, liegen denn die Enden der Achsen am Herzbolzen an?
      Aufschweißen? Geht das mit Elektrode?

      Werde wohl die Rep-Lager ordern, ist zu viel spührbares Spiel 8)
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Filebase? 95Up nehmen

      ja verdrehen ist gut, ja die Steckachsen liegen an im Kurven inneren Rad
      Naja Aufschweissen sollte gehen, ich würds nur verdrehen.

      Die C Clipse solltest du erst aussuchen wenn die Achse zusammengebaut ist. klein wenig Spiel würde ich aber drin lassen.
      Die Steckachse muss rein raus Spiel haben und darf auch bis zu ca1mm - mal nachlesen

      Ich würde EH erst das WHB durchlesen und dann an die Achse gehen.

      Du kannst ja alles vorbereiten. Und am Tag X bauen wir es gemeinsam zusammen - Du machst dabei die Doku ;)
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • Filebase? 95Up nehmen

      Find ich grad nicht :(


      Wie weit vorbereiten?
      Muss erstmal alte Lager/Schalen vom Pinion raus bekommen und die Lager vom Korb bekommen (Abzieher nicht vorhanden).
      Und neue Lager besorgen und ...

      Wird schon irgendwie werden :)

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas