Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Angepinnt Drehstäbe tauschen

  • Doku:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Drehstäbe tauschen

    Das Wechseln der Drehstäbe beim Ford ExplorerII gestaltet sich eigentlich recht einfach.

    Dazu benötigt man:
    • 13er Nuss
    • Wagenheber
    • Wagenheber aus dem Ford Explorer (damit wir den auch mal brauchen können... )
    • 15er Nuss oder grosse Mutter
    • ein wenig Brunox/Carambar






    Ausbau:

    1. Vordere Enden der Torsionsstäbe mit reichlich Brunox/Carambar einsprühen (von beiden Seiten des eingesteckten Teils)



    2. Feststellbremse drücken und hintere Räder gegen ungewolltes Wegrollen sichern (!!)
    3. Wagen vorne anheben bis das Rad frei ist.
    4. Schutzblech demontieren, 4 Schrauben



    5. "Höhenverstellschraube" herausdrehen
    6. Hebelarm mittels des Ford Explorer-Wagenhebers (grosse Mutter oder Nuss, damit man zwischen die Bleche kommt mit dem Wagenheber) soweit anheben, bis sich die Mutter (eher Klotz) rausnehmen lässt





    7. Ford Explorer-Wagenheber langsam ablassen, bis der Torsionsstab frei ist.8. Torsionsstab sollte durch Bewegen herausgezogen werden können. Falls nicht von vorne mit einem Hartholz ein wenig auf die Enden schlagen. Die Stäbe können durch Korrosion ein wenig fest sitzen, lösen sich aber relativ schnell.

    Einbau:

    Punkte 8-1 (Ausbau in umgekehrter Reihenfolge)

    Torsionsstäbe sollten nur Paarweise ersetzt werden oder zumindest die selbe Baunummer haben.
    Nach dieser Arbeit sollte ggf. Spur und Sturz eingestellt werden.
    Beste Grüsse

    Dani
  • hallo Dani,

    schon beim ersten mal Lesen einer ähnlichen Anleitung zum Wechseln der Drehstäbe,
    stand ich der Methode skeptisch gegenüber. Dennoch hab ich es so versucht und der Wagenheber
    ist mir um die Ohren geflogen. Es ist einfach zu unsicher bei der Vorspannung die auf den Stäben lastet.
    Den Einbau und das Spannen mit Wagenheber hab ich erst garnicht versucht.

    Für diese Arbeit würde ich dringend ein "Torsion Bar Unloading Tool" empfehlen.
    Steht zwar nicht immer zur Verfügung, ein stabiler 2-Arm Abzieher geht aber auch,
    oder den Torsionsstababzieher aus der obigen Zeichnung irgendwo ausleihen.
    Hinzu kommt, dass die neuen Drehstäbe (wenn sie dann endlich eingetroffen sind)
    einen wesentlich höheren Kraftaufwand zum Vorspannen benötigen.

    Aus Sicherheitsgründen würde ich nur das entsprechende Tool benutzen.
    Als Hinweis nebenbei, vor Demontage die herausstehende Länge der Einstellschrauben
    messen und notieren. Zum Eindrehen der Einstellschrauben das Gewinde vorher
    mit Locktite Thread Locker im entsprechenden Bereich sichern.
    Die Schrauben drehen sich sonst mit der Zeit wieder raus, selbst erlebt.

    Lieben Gruß

    Wolle
    Bilder
    • unloading tool.JPG

      63,88 kB, 1.100×813, 20 mal angesehen
    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas