Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Nach Gang Einlegen geht der Motor aus?

    • Nach Gang Einlegen geht der Motor aus?

      Moin,

      habe eben von einem neuem Problem Kind gehört.

      4,0 SOHC , nach Gang einlegen geht der Motor aus.

      Er macht auch keinerlei anstalten los zufahren (Kein Kraftschluss) geht sofort aus.

      Ist das problem Bekannt?
      Mit freundlichen Grüßen

      Tomspeed ETT
      (Explorer Trolle Tolk Schraubergemeinschaft Verein i.g.)

      98 SOHC Durango 5,2 Durango 5,9 alle mit LPG
    • Wahrscheinlich - Wandler defekt. :(

      Wandlerüberbrückungskupplung ist dauerhaft geschlossen und würgt so den Motor ab.



      (Beim/nach dem Gang einlegen mal mehr Gas geben ... eventuell kracht was =O - keine Garantie und bitte keine Schadenersatzforderungen ! ;) )
      Viele Grüsse ... Falk
    • Hallo,

      ja nee nix mit forderungen.

      Wie gesagt der rücktnich einmal an, oder läuft schwerer, der geht sofort aus wie als bo mann den mit dem Zündschlüssel abstellt.
      Ist beim Fahren um eine Kurve einfach aus gegangen.

      Ist das so den der Wandlergebrückt ist???
      ich hätte da gedacht das er dann eher abgewügt wird weil er nich drehen kann???
      Mit freundlichen Grüßen

      Tomspeed ETT
      (Explorer Trolle Tolk Schraubergemeinschaft Verein i.g.)

      98 SOHC Durango 5,2 Durango 5,9 alle mit LPG
    • Tomspeed, was sagen die Anzeigen wenn der Motor ausgegangen ist? Beobachte bitte genau, vor allem ob Zündungsplus weiter anbleibt, Kontrollleuchten angehen, Radio an bleibt. Batteriepole richtig fest?
    • Ja, abgewürgt meine ich.

      Wenn das nicht so empfunden wird, kann es natürlich auch was anderes sein ... was mir aber in dem Zusammenhang nicht einfallen will.


      Macht er das denn in jeder Schaltstufe ?
      Viele Grüsse ... Falk
    • In Anbedacht der Tatsache, dass wir von 4 Liter Hubraum reden, sollte bei gebrückter Wandlerkupplung der Ford Explorer dennoch etwas vorwärts wollen. Es sei denn, das PCM bekommt ein Fehlersignal und macht Generalstop. Das EEC5 macht das zumindest bei kurzgeschlossenen Sensoren. Dann dürfte das PCM aber einen Fehler ablegen.
    • Hein schrieb:

      Ich hatte vor 1 Jahr mal dasselbe Problem, er startete dann wieder und ging aus...!

      Hier geht es aber um "aus gehen" beim Gang einlegen.


      Falk4x4 schrieb:

      Wahrscheinlich - Wandler defekt.

      Genau! Die Wandlerüberbrückungs-Kupplung wird da wohl dauerhaft geschlossen sein.
      Es gibt aber auch noch ein Magnetventil das für die Kupplung verantwortlich ist. Könnte auch daran liegen. Dann sollte aber ein Fehler ausgelesen werden können...
      P0740 Drehmomentwandler Überbrückungskupplung Schaltkreis Fehlfunktion
      P0741 Drehmomentwandler Überbrückungskupplung Schaltkreis Betriebsverhalten oder blockiert Aus
      P0742 Drehmomentwandler Überbrückungskupplung Schaltkreis blockiert Ein
      P0743 Drehmomentwandler Überbrückungskupplung Schaltkreis elektrisch
      P0744 Drehmomentwandler Überbrückungskupplung Schaltkreis intermittierend



      Roman F schrieb:

      In Anbedacht der Tatsache, dass wir von 4 Liter Hubraum reden, sollte bei gebrückter Wandlerkupplung der Ford Explorer dennoch etwas vorwärts wollen.

      Falsche Annahme.


      Interessantes Filmchen zum Thema "Torque converter":

      (Vorspulen bis 20:55)



      Beste Grüsse

      Dani
    • Hallo,

      Danke für die Antworten,
      habe die Frage auch schon im Ford Explorer4x4 Forum gestellt.

      Also Benzinpumpe würde ich erst einmal ausschließen wollen, weil geht sofort aus, wenn Gang eingelegt ist.
      Wandlerbrückung hatte ich bis jetzt auch ausschließen wollen, dacht das er denn eher Abgewürgt wird, aber das scheint ja nicht der fall zu sein, oder?
      Sensoren und Kabel brückungen hatte ich bis jetz zu meinen Farvoriten gezählt.

      Mal sehen wann ich wider zu diesem Patienten komme.
      Werde alle auf dem laufenden halten.

      Danke
      Mit freundlichen Grüßen

      Tomspeed ETT
      (Explorer Trolle Tolk Schraubergemeinschaft Verein i.g.)

      98 SOHC Durango 5,2 Durango 5,9 alle mit LPG
    • Roman F schrieb:

      Danke Dani , lieb gemeint aber ich kann kein englisch. Zu der Wandlersache hätte ich noch Fragen, aber das würde das Thema sprengen.


      Dann für Dich:




      tomspeed schrieb:

      Wandlerbrückung hatte ich bis jetzt auch ausschließen wollen, dacht das er denn eher Abgewürgt wird, aber das scheint ja nicht der fall zu sein, oder?

      Dann beschreib doch bitte mal genauer wie der Motor ausgeht. Gleich beim Einlegen der Fahrtstufe? Erst ein paar Augenblicke später? Oder wie?
      Beste Grüsse

      Dani
    • Moin,

      Motor wird auf P gestartet = läuft gut.

      Getriebewahlhebel aud D = und aus, ohne das es im Getriebe "arbeitet" keinerlei rucken oder gefühtes Gang einlegen, einfach wie mit dem Schlussel aus gemacht. Ach keinerlei gereusche.
      Mit freundlichen Grüßen

      Tomspeed ETT
      (Explorer Trolle Tolk Schraubergemeinschaft Verein i.g.)

      98 SOHC Durango 5,2 Durango 5,9 alle mit LPG
    • Hat sich die Oelpumpe vielleicht verabschiedet, verklemmt durch den Sichelradbruch, nur ne Idee?
      Gruss Martin

      Ford Explorer 4.0 - 152 KW - SOHC Bj 1998/ EZ 1999 Black Edition
      299.647KM Erster Motor und Getriebe #jubel#
      299.647KM Tauschmotor mit neuen Steuerketten

      Powerd by myself....grins und der Helfer im Forum
      .
      Fehler sind dazu da, damit wir sie machen #jubel#
    • tomspeed schrieb:

      Moin,

      Motor wird auf P gestartet = läuft gut.

      Getriebewahlhebel aud D = und aus, ohne das es im Getriebe "arbeitet" keinerlei rucken oder gefühtes Gang einlegen, einfach wie mit dem Schlussel aus gemacht. Ach keinerlei gereusche.


      Bitte mal präziser beschreiben.
      Vermutlich wird er nach dem umschalten auf D noch nicht abmeckern ... erst nachdem du den Fuß vom Pedal genommen hast. Oder ?

      Und nochmal.
      Hast du mehrere Varianten probiert ?
      Auf R schalten und was dann ?
      Auf 1 schalten und was dann ?
      In N starten und auf D schalten und was dann ?
      etc. ...

      Müsste mal ein Praktiker erklären, was da theoretisch im/am Getriebe passiert ... oder nicht passiert. :)
      Viele Grüsse ... Falk
    • Ich meine natürlich die Oelpumpe im Getriebe, ist mir bei voller Fahrt eines der Sichelräder gebrochen, kein Vortieb mehr.
      Habe Ihn abgestellt und abgeschleppt, wollte Ihn dann starten und hatte das gleiche Problem, gang einlegen bei laufendem Motor, Motor aus.

      Getriebe raus Pumpe ab und da habe ich gesehen das die Beiden Pumpenräder sich ineinander verklemmt hatten.

      Das war mein Gedankengang...................... :eyes: :lol:
      Gruss Martin

      Ford Explorer 4.0 - 152 KW - SOHC Bj 1998/ EZ 1999 Black Edition
      299.647KM Erster Motor und Getriebe #jubel#
      299.647KM Tauschmotor mit neuen Steuerketten

      Powerd by myself....grins und der Helfer im Forum
      .
      Fehler sind dazu da, damit wir sie machen #jubel#
    • Hallo,

      Danke für die Antworten.

      Muss erst einmal mit meinem Freund zum Ex. fahren um auszulesen.
      Werde dann alle möglichen kombinationen durch spielen.
      Melde mich wenn es da was neues gibt.
      Mit freundlichen Grüßen

      Tomspeed ETT
      (Explorer Trolle Tolk Schraubergemeinschaft Verein i.g.)

      98 SOHC Durango 5,2 Durango 5,9 alle mit LPG
    • Moin und guten Morgen,

      so ich war Gestern beim Problem Fahrzeug.

      Also um es gleich vorweg zunehmen, er Ruckt doch etwas an wenn D, 1, 2 eingelegt wird.
      Damitt wird es wohl wie schon von vielen Vermutet eine Wandlerbrückung sein.

      Kontrllampe Batt. ist nach dem abgewüge an.

      Gasanlage ist OK hat da nichts mit zutun.

      Wenn ich das nun richtig verstanden habe, muss da lediglich der Wandler neu.
      Oder habe ich da was falsch verstanden?

      Danke
      Mit freundlichen Grüßen

      Tomspeed ETT
      (Explorer Trolle Tolk Schraubergemeinschaft Verein i.g.)

      98 SOHC Durango 5,2 Durango 5,9 alle mit LPG
    • hab jetzt mal kurz überflogen.
      Freilauf ist hinüber. Getriebe aufmachen.
      Gruß,
      Nene
      ----------------------------------------------------------------------
      Sich zu Tode arbeiten ist die einzige gesellschaftlich
      anerkannte Form des Selbstmordes.
      ----------------------------------------------------------------------