Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Türschloss hinten blockiert

    • Türschloss hinten blockiert

      Ich hoffe ich mache jetzt nicht ein uraltes Thema auf :|

      Bei meiner Hintertür hat sich das Schloss verabschiedet. Die Mechanik blockiert, so dass der Schlßieknopf nicht mehr leicht bewegt werden. Ist die Türe verschlossen, kann man nur mit viel Gefühl und Geduld den Knopf dazu überreden nach oben zu kommen. Der Stellmotor schafft das gleich mal gar nicht.

      Ich habe den Verdacht, dass eine kleine Feder im innern des Schloss gebrochen ist, zumindest sieht das auf den ersten Blick so aus

      Gibt es hier eine vernünftige Lösung, die länger hält ;(


      Gruß
      Alex
      Ich war das nicht, das war schon so 8|

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von alexsander ()

    • Hey Dani,

      Danke für das PDF!

      Das Problem ist leider im innern des Schloss, welches den Türbolzen aufnimmt. Es scheint mechanisch zu blockieren. Der Blick in ein funktionierendes zeigt eine kleine Feder an einem Art Haken. Leider kann ich kein gescheites Bild machen.

      Daher muss ich entweder das Türschloss austauschen (neu hab ich keines gefunden) oder ein gebrauchtes einbauen, dass mir dann wieder nach ein paar monaten aufgibt ;(

      Gruß,
      Alex
      Ich war das nicht, das war schon so 8|
    • Meistens ist es doch der Plastik Öffnungshebel innen, der seine Zähne verliert.
      Möglicherweise ist dort etwas am Gestänge verkantet und lässt den Stellservo
      nicht arbeiten. Oder der Servo ist fast hin???
      Ein neues Schloss wäre (wenn verfügbar) wohl auch verhältnismäßig
      teuer.
      Ein gebrauchtes Schloß bzw. Schließmechanismus wird schon eine Weile halten,
      das ist stabil ausgelegt.

      Kindersicherungsnippel aktiviert?

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Danke für eure Tips!

      Der Servo und das Gestänge arbeiten ohne Probleme. Es ist ein mechanisches Problem des Türschloss.

      Ich habe im einem anderen Forum etwas gefunden:


      blackxp schrieb:


      mein problem: beim schließen/öffnen der türen per fernbedienung, entriegelte die farhrertür nicht mehr. erst nach vielfachen versuchen und gleichzeitigem "gejackel" am türgriff öffnete die tür.

      der defekt: ein gebrochenes federende der kleinen feder, welche ein teil im schloss in position zu halten undzurück zu holen schein


      Das ist genau mein Problem :) - wer baut denn sowas :--: - Na dann pack ich mal die Zangen aus :S

      Gruß,
      Alex
      Ich war das nicht, das war schon so 8|
    • blackxp schrieb:


      meine lösung: ein bißchen frickelig, aber ohne schlossausbau zu machen, mit zwei schlanken spitzzangen die feder gegriffen, vorsichtig etwas gestreckt, am ende neu umgebogen und wieder in das dazu gehörige teil eingehakt.

      der effekt: schloss funktioniert wieder einwandfrei
      Tönt aber absolut machbar :)
      Danke für den Hinweis!
      Beste Grüsse

      Dani