Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Verteilergetriebe Funktion und Aufbau, VTG Funktion und Aufbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verteilergetriebe Funktion und Aufbau, VTG Funktion und Aufbau

      Ich möchte euch hier die Funktionen beschreiben und einen Überblick des VTG's liefern,
      da ich im Netz inzwischen viele suspekte Informationen gefunden habe.

      Die Funktionsbeschreibung bezieht sich auf meinen 96 Explorer. An diesem wurde das getestet.

      Als erstes die verschiedenen Bauteile, dann der Kraftfluss und im Abschluss die Schaltfunktionen.

      Übersicht über das Innenleben
      Keine Sorge das hier zerlegte VTG hat einen größeren Gehäuseschaden von einem Unfallwagen.


      Auseinanderbau, angefangen am Eingang (Eingangswelle ATG) Richtung Ausgangswelle Hinterachse










      Nun von der Ausgangsseite Hinterachse Richtung Mitte


      Die Magnetspule für den Allrad


      Kupplungskorb noch gefüllt


      Kugeln mit Lagerung für das Betätigen der Kupplung


      Feder (mittig Achse) um die Kupplung zu trennen


      Fast alles aus dem Kupplungskorb entnommen bis auf eine Lamelle. Die wollte nicht.


      Lamellen Paket


      Für das Zerlegen und revidieren empfehle ich euch von Wollimann
      Borg Warner 4405 Verteilergetriebe revidieren


      Kraftfluss
      Schalterstellung 4x4 High oder Automatik


      Die Schaltbuchse muss in dieser Position stehen


      Schalterstellung 4x4 low
      Die Kraftübertragung geht über das Planetengetriebe im VTG.
      Durch verschieben der Buchse wird das vordere Wellenteil vom hinteren getrennt und die Verzahnung in das Sonnenrad des Planetengetriebe geschoben.
      Da die Verzahnung der Buchse noch zur Ausgangswelle greift wird nun der Antrieb untersetzt.


      Stellung Schaltbuche 4x4 low


      Hier das Planetengetriebe im Gehäuse und innen ist die Verzahnung zu sehen.


      Schaltbuche und Verzahnungen sichtbar. Schaltbuchse hat auch innen eine Verzahnung.


      Funktion Allrad
      Der Allrad wird nur über die Kupplung gesteuert. Der Stellmotor ist nur für das Schalten auf Low zuständig.
      Ich habe den Stellmotor abgebaut (nachdem ich 2 Stück getestet habe und feststellen musste beide defekt)
      und den Allradschalter betätigt. Der Stellmotor bewegt sich definitiv nur beim Umschalten zwischen High und Low. Sonst steht er immer auf High.

      Die Kupplung wird über die Magnetspule gesteuert. Wird Spannung angelegt bildet sich ein Magnetfeld. Dieses bremst dann den inneren Ring ab.
      Auf der Rückseite des Rings sitzen 3 Kugeln. Durch das Verzögern bewegen sich die Kugeln aus der Mittelposition.
      Da die Führungsnuten flacher werden, wird die hintere und die vordere Platte auseinander gedrückt.
      Dadurch wird das Kupplungspaket, das dahinter im Kupplungskorb sitzt zusammengepresst.
      Der Kupplungskorb beginnt die Kraft über die Kette an die Vorderachse zu übertragen.
      Da die Nuten in beide Richtungen führen, kann die Kupplung auch im Rückwärtsgang arbeiten.

      Spule


      Innerer Ring


      Kugeln und Nuten, Innerer Ring abgenommen (unterer Teil des Bildes)


      Nun noch kurz zum Verhalten des Allrads
      Es sind die Sensoren am VTG Ausgang die den Drehzahlunterschied erkennen und dann den Allrad zuschalten.


      Ansteuerverhalten des Allrad`s
      Der Allrad ist zu ca. 10% immer zugeschaltet. (Hab ich mal gelesen?)
      Wenn er auf High gestellt wird, ist er zum Maximalwert zugeschaltet.
      Auf Low im Stand kleiner 10%, sobald das Fahrzeug sich bewegt wird er auf Maximalwert zugeschaltet.
      Den Prozentwert des Maximalwertes kann ich nicht angeben da dies auch von der Mechanik abhängig ist und die Spule nur zu ca. 50% angesteuert wird.
      Ich habe mal wo gelesen der Allrad würde bei Kickdown eingeschaltet. Ist bei meinen jedenfalls Quatsch. Der schaltet nur bei Drehzahldifferenzen zu oder manuell.
      Man sollte die Spule auch nicht auf Plus direkt legen da sie gepulst angesteuert wird. Dauerplus könnte sie zerstören.

      Anbei noch ein Diagramm der Ansteuerung (gemessen mit dem Oszilloskop).
      Ansteuerung der Magnetspule des Verteilergetriebes BJ. 96

      Spannungsspitze ca. Bordspannung (12-14V).



      Gleichstromwiderstand der Spule ca. 2,5 Ohm. Kann mit einem Ohmmeter gemessen werden (Fehlersuche).

      Unterbrechen der Ansteuerleitung kein Problem. Somitdauerhaft kein Allrad. Eventuell in bestimmten Situationen Fehlermeldung desAllrad’s durch blinken.
      Nachdem die Zündung ab- und wieder Angeschaltet wurde,wird der Fehler nicht mehr angezeigt. Ca. 10Km getestet.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself