Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Tank XP1 abbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tank XP1 abbauen

      Leider musste ich den Tank an meine XP1 BJ.93 abbauen um die Tankuhr zu reparieren.

      Als erstes habe ich den Stecker zur Benzinpumpe und Tankuhr am Rahmen am linken Hinterrad getrennt. Stecker ist leider an der Hinter und Vorderseite verriegelt...


      Im nächsten Schritt wurden die Schläuche zum Befüllen und Entlüften abgebaut. Rückseite Tank.



      Bitte die Schlauchschellen vorab mit WD40 einsprühen. Schellen sind am Schlauch befestigt. Ist also besser wenn sie ganz bleiben.




      Dann wurde die Tankverkleidung abgestützt. Ist nicht ganz leicht.


      Schrauben der Verkleidung lösen. Gelb Pfeile Schrauben auf dem Bild nicht sichtbar. Schraube neben der Kardarnwelle ist die hintere. An der Vorderen hängt der eigentliche Tank. Diese kommt später.


      Großaufnahme der Schraube neben der Kardarnwelle.


      Schraube zwischen linkem Hinterrad und Tank. Etwas versteckt. Denke durch den Radkasten kommt man ganz gut dran. Ich habs von unten gemacht.


      Hier ist noch eine Großaufnahme der oberen Schraube (gelber Pfeil) im vorderen Bereich.


      Nun kann die Verkleidung nach unten abgekippt werden. Sie ist noch vorne eingeschoben.


      Danach das Spannband des Tanks lösen. Dann kommt er runter...
      Achtung abstützen, es sind noch die Benzinleitungen angeschlossen. Auch eine Schlauch. Eventuell kann man dies auch durch den Radkasten problemlos lösen. Hab es aber von oben mit abgesenktem Tank gemacht.


      Bild der beiden Leitungen und des Lauchs.


      Zum öffnen des Tanks zuerst oben mit WD40 einsprühen und einwirken lassen.
      Dann den inneren Ring (gelb) an den Nasen (rot) in Pfeilrichtung drehen oder klopfen.
      Dann kann alles abgenommen werden.


      Beim Herausnehmen darauf achten dass der Schwimmer und das Sieb nicht beschädigt werden.
      Bild von der Pumpe mit Schwimmer.


      Beim Einsetzen muss die Dichtung (möglichst erneuern) richtig in der Nut sitzen und die zwei Justiernasen (Unterseite Deckel) in die Führungen.
      Danach den Verriegelungsring einsetzen. Darauf achten dass alle Nasen in die Führungen gehen. Bis zum Anschlag zudrehen.
      Um den Rostbefall zu reduzieren hab ich alles mit Haftfett gut eingeschmiert. (Hoffe es hilft)

      Tank wieder nach oben. Achtung Spannbänder in die dicken T-Aussparungen im Rahmen einsetzen. Vorderes Spannband geht über den Tank!


      Schläuche wieder anschließen und Tank festschrauben. Stecker Benzinpumpe einstecken.

      Verkleidung nach oben. Die Vorderseite zuerst und einhängen. Schrauben ansetzen und alles ausrichten.


      Nach dem Festschrauben noch die zwei Tankschläuche (einer Entlüftung) mit den Schlauchschellen gut befestigen.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself