Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Motor springt nicht mehr an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor springt nicht mehr an

      Hallo,

      heute morgen auf dem Weg zur Arbeit, geht plötzlich nach 200 m ohne Vorwarnung der Motor aus und ließ sich auch nicht mehr starten. Also Anlasser dreht aber der Motor zündet nicht.
      Das war eine super Sache die Kiste dann in eine Seitenstraße zu schieben....
      Wollimann hat mir dann telefonischen Support gegeben und ich hab die Sicherung und das Relais der Benzinpumpe gecheckt, leider ohne Befund.
      Wenn ich einen Notstart auf Gas erzwinge springt der Motor an und läuft. Sobald ich die Gasanlage abschalte stirbt der Motor sofort ab.
      Benzinpumpe ist ca. 2 Jahre alt.
      Kann es an der Wegfahrsperre liegen? Blockiert die WFS nur die Benzinpumpe oder auch Zündung, etc?
      Benzindruck kann ich leider momentan nicht messen.
      Wie würden man hier am besten vorgehen?
    • Eine Frage haste ja schon fast selbst beantwortet :

      soulpatrol schrieb:

      Blockiert die WFS nur die Benzinpumpe oder auch Zündung, etc?

      soulpatrol schrieb:

      Wenn ich einen Notstart auf Gas erzwinge springt der Motor an und läuft

      Also kann es die Zündung schonmal nicht sein.

      Und wie man aus der Vergangenheit lernen kann = Genug Sprit ist im Tank drin oder ist der evtl. fast leer ???
      Soll ja Leute geben die versuchen wie b.... zu starten und am Ende war kein Benzin im Tank bzw. bei Schräglage einfach zu wenig.
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Da er ja auf Gas läuft, kann es ja nicht an anderen Sachen liegen außer dem Benzin !!!!!!

      Das Steuergerät vom Gas braucht auch Werte die auch bei Benzin gebraucht werden und das
      "Benzin" Steuergerät braucht auch alle Werte vom Motor zum laufen auf Gas.

      Auf Gasbetrieb werden nur die Einspritzdüsen von der Ansteuerung des Motor- Steuergerät unterbrochen und an
      das Gas - Steuergerät geleitet und es werden die Gasdüsen vom Gas - Steuergerät somit angesteuert.
      Also ist somit mit der Elektrik dem Motor so wie des Gasbetriebs alles in Ordnung.

      Ich vermute das der Notschalter der Benzinpumpe raus ist ( Unter dem Handschuhfach) oder die Benzinpumpe kein Benzin
      an die Einspritzleiste bringt.
      Gruß
      Jürgen
    • Guten Morgen!

      vielen Dank für eure ganzen Ideen.
      der Benzintank ist halb voll.
      Nachdem der Motor auf Gas lief kann es ja eigentlich nur die Benzinzufuhr sein.
      Sprich WFS ist auch ausgeschlossen, da er sonst auch nicht auf GAs laufen würde, richtig? Hier war ich mir nicht sicher, ob nicht eventuell nur die Benzinpumpe gesperrt wird.
      Ob die Benzinpumpe überhaupt anläuft, konnte ich gestern an der lauten Straßen leider nicht hören. Das Werkzeug zum Benzindruck messen hab ich gerade an Bobbel verliehen.

      Den Schalter im Fußraum hatte ich schon kontrolliert, wie muss dieser den aussehen wenn er nicht ausgelöst hat?

      Danke Euch!
    • So, war eben nochmal beim Auto.
      Als der Notschalter war nicht ausgelöst und ich kann auch die Pumpe hören, aber das Pumpengeräusch hört sich irgendwie anders als gewohnt an. Ich könnte mir vorstellen, dass eventuell da mal wieder ein Schlauch abgerutscht/gerissen ist........also mal wieder Tank ausbauen....bzw. vorher Benzindruck messen.
    • So wie auf dem Foto. Wenn er ausgelöst hat, dann wäre die rote Markierung über den oberen Rand.
      links = ok, rechts = ausgelöst
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    • Also ich kämpfe ja zur Zeit mit dem gleichen Problem.
      Abends abgestellt, nächsten Morgen wollte er nicht mehr.
      Jetzt Relais ringgetauscht - Nichts. Notschalter auch ok. Spritpumpe ist nicht zu hören.
      Motor startet aber nach Beschreibung auf "Motor überflutet". Sowie das Gaspedal losgelassen wird ist der Motor wieder aus.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    • :D ich mich auch. X(
      Scheint bei mir die Pumpe selbst zu sein. Kein Mucks zu hören.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    • Ich denke bei mir wird es diese hier:

      ULTRA-POWER E2296S Kraftstoffpumpe und Hänger mit Fördereinheit; inkl. Pumpe, Fördereinheit, Schwimmer, Druckregler, Sieb und Tankdichtung
      USA und in Kanada hergestellt; 2-Tür; 4-Tür; Sport Utility; 1. Ziffer der Fahrzeug-Identifikationsnummer ist 1 oder 2

      Bei Rockauto aktuell 71,93€
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    • Verdampfer drückt ins Kühlwasser?
      Schei..e, aber an diesem Punkt haben schon die meisten einmal gestanden
      und doch ging's irgendwie weiter.
      Nicht optimal, dass es nicht gleich um die Ecke ist.
      Wer könnte vor Ort helfen?
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • sicher ärgerlich, aber beides kein Grund, die Kiste zur Konservendose zu pressen, wenn nicht noch anderes schwerwiegendes ist....... ;)

      Airtex genießt zumindest bei Spritpumpen im US-Forum keinen guten Ruf..... die Hardcore-Schrauber dort bevorzugen wohl Bosch...
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Ihr habt beide recht und so schnell kommt die Kiste nicht weg......:)
      War vorhin nur ziemlich angep*****t von dem Hobel.

      Nein der Verdampfer drückt das Gas einfach in den Motorraum, das Problem gab es schonmal 2011. Die KME-verdampfer sind auch nicht teuer, daher lohnt eine Überholung nicht. Ich kann nur froh sein, dass es nicht schon gestern Nacht auf der Autobahn passiert ist.
      Ich hatte ja sowieso unerklärliche Probleme mit der Gasanlage => ab und an ging sie einfach auf Störung; Gasdruck zu niedrig.
      Die Undichtigkeit könnte die Erklärung sein. Ich vermute auch, dass die Dichtheit bei warmen Motor noch gegeben war und der Wagen daher noch auf Gas lief.
      Mir ist gestern beim Notstart auf Gas auch aufgefallen, dass es etwas nach Gas gerochen hat. Ich dachte allerdings, dass es einfach umverbranntes Gas war durch den schlechten Motorlauf im kalten Zustand.

      Ich habe vorhin auch mal den Serviceport vom Benzinrail geöffnet => Null Benzindruck.
      Also wird die neue Airtexpumpe fritte sein.
      Ich habe noch die original Benzinpumpeneinheit. Bei dieser müsste ich noch den kleinen Schlauch tauschen (kleiner Riss) und ich würde gerne eine neue Pumpe verbauen. hat jemand einen Tipp welche man nehmen sollte?
      Der Benzinschwimmer der Airtexpumpe ist auch eine Katastrophe; nach dem Tanken benötigt die Anzeige im Cockpit ca. 15 min, um den richtigen Füllstand anzuzeigen.
    • wollimann schrieb:

      Du bist doch noch in B oder?
      Mit Ranger + Trailer abholen.
      Wolfgang, dass ist super nett von Dir!!!!
      Ich hab ihn gestern doch auf Gas gestartet bekommen und habe es einfach riskiert nach Hamburg zu fahren....:) lief Problemlos.
      Als ich heute dann nochmal los wollte hats nur gezischt als ich die Gasanlage aktivieren habe.

      Jetzt bin ich gerade auf der Suche nach einer haltbaren Benzinpumpe.....:)
    • ich habe übrigens mal in einem LPG-Forum gelesen, dass so ein Notstart gewaltig die Membrane im Verdampfer stressen soll..... wenn der nicht mehr taufrisch war, hat's ihm evtl. den Rest gegeben......
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Mit Brille wäre das nicht passiert,
      hab ich falsch verstanden, sorry.

      Nur Pumpe oder ganze Einheit?
      Evtl. ist nur der Schlauch gerissen/abgerutscht
      oder das Überdruckventil defekt.

      Haltbarer wird wohl nur OEM sein
      amazon.com/Ford-XL2Z-9H307-A-E…mm=1999%3Aford%3Aexplorer
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • wollimann schrieb:

      Mit Brille wäre das nicht passiert,
      hab ich falsch verstanden, sorry.

      Nur Pumpe oder ganze Einheit?
      Evtl. ist nur der Schlauch gerissen/abgerutscht
      oder das Überdruckventil defekt.

      Haltbarer wird wohl nur OEM sein
      amazon.com/Ford-XL2Z-9H307-A-E…mm=1999%3Aford%3Aexplorer
      Wir hatten doch zusammen bei meiner Kiste die komplette Benzinpumpeneinheit getauscht. Kannst du dich noch erinnern? Bei der alten Einheit, war im Grunde nur ein kleiner Riss im Schlauch; so dass der Druck im System nicht stabil war.
      Entweder ich tausche nur den Schlauch. Dann habe ich aber das Risiko mit der alten originalen Pumpe.
      Ich würde in die alte Benzinpumpeneinheit einen neuen Schlauch und eine neue Pumpe einbauen wollen und dann den Airtex-Schrott wieder rausschmeißen.
      Nur welche Hersteller sollte man nehmen?

      Ich vermute auch, dass es wahrscheinlich nur ein Schlauch ist, der abgerutscht ist. Da überhaupt kein Druck vorhanden ist.