Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Und wieder die Niveau

  • Und wieder die Niveau

    Hallo Leute,

    heute habe ich mal an einem "Explorertreffen" im kleinen Kreis teilgenommen. :D
    Kleiner Kreis = @Micha71Berlin und ich. Wir sind dem Schiefstand an seiner Exe auf der Spur und haben uns deshalb bei mir auf Arbeit (Halle, Werkzeug, Grube :D :saint: ) getroffen
    und an seiner Niveau die Magnetventile getauscht. Nichts besonderes, aber dennoch zeitaufwändig.
    Weil Micha einen Gastank (voll = 85 kg) drunter hat, war die OP auch alles andere als einfach.
    Das Einlassventil war noch recht gut zu bearbeiten/tauschen, liegt ja relativ frei.
    Umständlich war das Auslassventil. Verbaut durch Gastank, Aktivkohlefilter, Stoßdämpfer und HA. (Aber kennt man ja nicht anders. :whistling: )
    Erstaunlich war die Tatsache, dass es wieder das Auslassventil durch Altersschwäche erwischt hat. Ok, sah nicht ganz so verrottet wie bei mir aus, aber auch da war in Richtung Stoßdämpfer ein Riss im Gehäuse, der für Undichtigkeit sorgte.
    Bilder haben wir von der OP und den verknoteten Armen nicht gemacht. Sorry Jungs :whistling:
    Dafür hat Micha jetzt wieder eine gut funktionierende Niveau und die Höhe des Hecks sieht besser aus.

    Leider haben wir aber damit den Schiefstand (nach links hängend) - ca. 2cm Unterschied zur rechten Seite - nicht beseitigt.,
    Als unsere beiden Exen nach der OP auf ebener Fläche nebeneinander standen, haben wir noch die Blattfedern verglichen und siehe da, der Schiefstand war geklärt.
    Müde Federn. Die Enden leicht hängend (gegen Boden geneigt). Da helfen natürlich auch keine verlängerten Schäkel, sondern nur der Austausch.
    Also @Micha71Berlin, wenn es soweit ist - ich stehe bereit. Hatte ja zum letzten B-Treffen versprochen - den Schiefstand an Deiner Exe beseitigen wir gemeinsam - und dabei bleibe ich auch. :)
    Gruß Schumi

    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
  • Das kann noch mit dem fahrerseitigen Drehstab angeglichen werden.
    Den Querstabi vorne dabei entlasten -> Muttern lösen.
    Nach dem Angleichen schauen, ob evtl. nun die fahrerseitige Stabistange zu kurz sein könnte.
    Selbst kleine Angleichungen verändern den Sturz und die Vorspur.
    (so schlimm sind doch die Unterschiede li/re noch nicht)

    Wolle
    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 238ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas, zensiert by Alterspinner
  • Micha71Berlin schrieb:

    Hallo @wollimann

    danke für den Tip, ist ein Versuch Wert.

    Aber ich vermute das alle Teile fast 17 Jahre auf dem Buckel haben und es solangsam Zeit wird für ne Schönheitskur am Fahrwerk :lol:
    Gruß Micha
    Bevor dieser Versuch stattfindet sollten zuerst "alle einfachen Mittel" ausgeschöpft werden. ;)
    @Micha71Berlin die Schönheitskur am Fahrwerk sollte bei den Stoßdämpfern und Blattfedern anfangen. 5 Stoßdämpfer sind verbaut, dass sind die einfachen Mittel.
    Dann die Blattfedern. Und wenn Deine Exe danach immer noch schief steht, dann kann man an den Drehstab gehen.
    Denn wie @wollimann schon geschrieben hat, eine Änderung am Drehstab wirkt sich auf Spur und Sturz aus.
    Die korrekt einzustellen ist nicht einfach so in 5 min erledigt. Da brauch man Fingerspitzengefühl und (meiner Meinung nach) Spezialwerkzeug.
    Gruß Schumi

    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038