Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Wartung

    • Moin....
      Ich plane nun , die Kettenspanner zu erneuern.....dazu sofort die Dichtung der Ansaugbrücke und Dichtung für das Thermostatgehäuse....Sollte ich an mehr denken....wenn ich schon mal dabei bin?
      vg Markus
      Limited Bj.2000

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maldo ()

    • Würde den Thermostat gleich mit tauschen. Wenn schon alles ab. Eventuell das PVC Ventil hinten und die Drosselklappe reinigen.

      Anbei eine Liste zur Wartung. Nur so ein Vorschlag, steht ja Wartung über dem Beitrag.

      Wartungsintervalle

      Laut Ford
      Wartungspläne erstellen: etis.ford.com/fordservice/serviceScheduleForm.do
      Explorer 93-08.96 alle 10TKm
      Explorer 09.96-08.2001 alle 15TKm

      Arbeiten (nach eigener Erfahrung) nach Intervall
      Beleuchtung innen und außen prüfen. Wischerblätter prüfen.
      Elektrische Einrichtungen prüfen, Sitzverstellung, Spiegel u.s.w.

      Flüssigkeitsstände prüfen: Bremsflüssigkeit, Kühlwasser, Ölstand Servo, Automatikgetriebe und Säurestand Batterie wenn nicht Wartungsfrei. Falls Verlust, Nachfüllen und Ursache feststellen und beseitigen.

      Luftfilter prüfen und nach Bedarf ersetzen.
      Motoröl mit Filter wechseln.
      Gelenkwellen Gummis auf Risse prüfen.
      Traggelenke Gummis auf Risse prüfen und wenn Schmiernippel vorhanden abschmieren.
      Lenkung abschmieren, wenn Schmiernippel vorhanden.
      Kardanwellen prüfen auf Spiel und wenn Schmiernippel vorhanden abschmieren,
      Bremsbeläge und Scheiben auf Verschleiß prüfen und gegebenenfalls wechseln.
      VTG, Getriebe, Vorderes und Hinteres Differenzial und Motor auf Ölverlust optisch prüfen.
      Ausgangslager VTG auf Spiel prüfen. Wenn Spiel entstanden ist zügig handeln und das Lager einkleben lassen.
      Schläuche und Kabel auf Risse oder Scheuerstellen prüfen.

      Alle ca. 30TKm Zündkerzen oder je nach Angabe des Kerzen Herstellers. Im Gasbetrieb verkürzen sich die Intervalle.

      Alle ca. 50TKm
      Ölwechsel mit Filter Getriebe, VTG Ölwechsel, Vorderes und Hinteres Differenzial Ölwechsel und auf horizontal Spiel prüfen.
      Kettenspanner am SOHC tauschen.

      Klimaanlage alle 1 Jahre prüfen und nach Bedarf neu füllen lassen.
      Einmal im Jahr auch die Drosselklappe reinigen.

      Bremsflüssigkeit alle 2 Jahre tauschen.

      Kühlflüssigkeit alle 5 Jahre tauschen.
      Alle 5 Jahre Multifunktionshebel am Lenkrad reinigen und neu fetten.

      Ist das was mir mal so eingefallen ist. Muss nicht vollständig sein.
      Kommen vielleicht noch mehr Infos nach, auch von anderen Mitgliedern.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself
    • Hallo!
      Ich hatte mir ein Kompletten dichtsatz gekauft. z.B.


      Unter teilen sich in Oberhälfe und unterhälfte Motor.
      „Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe!“

      „Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist.“

      Walter Röhrl

      97er Explorer Sohc 207PS
      zZt "AFK"
      Berlin
    • xxDonni1977xx schrieb:

      Ich hatte mir ein Kompletten dichtsatz gekauft. z.B.
      naja, ein wenig "overkill", wenn man nur die Brückendichtung tauschen will, weil man sie eh' ab hat wg. Tausch der Spanner...... ;)
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • ja, leichter Tritt (eher streicheln) des Gaspedals drückt den Wagen schon kräftig vorwärts.... der gleiche Effekt wäre, wenn du eine "Übersetzung" einbaust, dass die Serien-DK bei geringer Pedalbetätigung weiter aufgeht (bei neueren Autos mit el. Gaspedal kann man das per Programmierung machen).

      Echte Leistungssteigerung geht so nicht, da sind weitere Dinge (aufwändig und teuer) erforderlich.

      Theoretisch wäre eine Steigerung im hohen Drehzahlbereich drin (halt mehr Luftdurchsatz möglich), aber 1. sind unsere Uraltkonstruktionen keine Drehzahlmonster, 2. müsste das Steuergerät in der Lage sein, die entsprechende Menge an Benzin einzuspritzen (größere Düsen) und 3. muss das, was reingeht, auch wieder hinaus, sowas muss abgestimmt sein, einfach dicker Auspuff bringt nix oder ist leistungsmindernd.....

      Vor allem nicht die Flaschenhälse Ein- und Auslass im Kopf vergessen..... wirklich "mehr" geht z.B. mit einem Kompressor (nicht billig und kriegst du niemals eingetragen, unauffälig versteckt bekommt man den nicht)....

      Man kann allerdings den Drehmomentverlauf verschieben, z.B. mehr Kraft im Bereich 1000 - 3000 U/min, dafür ist dann oben weniger (die Physik lässt sich nicht austricksen).

      An der Ecke wollte ich diesen Sommer mal was testen, und das Ergebnis natürlich mitteilen.....

      Aber Spaß macht's mit der größeren DK schon für kleines Geld..... hab ja auch ne 70er drin
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI