Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

dringend Hilfe benötigt-Dichtungen Steuerblock

    • OK vom alten Getriebe dürfte der TCC defekt sein. Windungsschluss. Kann durch überhitzen passieren.
      Die Werte, für die Solenoids, sind von dem Sonaxbild das @Winne2 , im Vorfeld, eingestellt hat.
      Es ist nur der Wert, für den TEMPERATURFÜHLER, gemessen, bei Raumtemperatur, und dann geschätzt....
      Nächster Schritt, Stecker am Getriebe ab und Wanne runter. Dann die Solenoids direkt ohne Anschlusskabel messen. Wenn OK. Kabel drauf, auf die Solenoids, aber nicht den Stecker am Getriebe zum Steuergerät. Werte wieder OK.
      Alle Sicherungen, nach einander ziehen, prüfen und direkt wieder rein.
      Dann Rückmeldung.
      Andere Frage, was wurde wie gebrückt und wo.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself
    • so das ganze kommando geht zurück, Alle Fehler weg bis auf TCC, habe den Stecker vom Steuertgerät nochmal abgemacht und und das Massekabel welches ich gelöst hatte beim messen um den Stecker weiter drehen zu können um die kabel nicht zu sehr zu knicken nochmal schraube gesäubert usw und neu angeschraubt, den stecker neu angesetzt und ....alles ok, probefahrt gemacht und alles wieder ok bis halt auf den nicht schaltenden TCC. Beim fahrenhabe ich unten die beiden Kabel die auf den TCC gehen angezapft und mit Multimeter verbunden, wenn er schalten sollte, also etwas über 80 langhin kommen auch 12v auf das Multimeter aber er schaltet nicht in die Brücke. kurz darauf blinkt die OD lampe.

      Leute bin ich glücklich das das Steuergerät nicht hin ist!!! Meine bessere Hälfte hat mir sofort ein Bier aufgemacht und hingestellt

      wie wird nun die weitere Vorgehensweise, werte am Stecker vom Tcc sind ja ok

      PS: eine Kiste Bier geht auf schonmal klar auf mich beim Treffen :)
      Explorer 98 SOHC
    • Das ist erfreulich, also erstmal immer mir der Ruhe...

      OK nächster Schritt.
      TCC bestellen. Eventuell mal @wollimann anfunken, vielleicht hat er eine Bezugsquelle oder sogar einen zu verkaufen.
      Eventuell kann auch @Rene13051 einen Link finden.
      Vermute der TCC ist billiger wie ein weiterer Wandler oder der VB.

      Fehlerfermutungen
      1 TCC defekt, Ventil klemmt.
      2 Dichtungen Steuerblock falsch oder schadhaft verbaut.
      3 Wandler neu defekt
      4 VB defekt.

      Die Nummerierung hat nichts mit der Wahrscheinlichkeit zu tun !!!
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself
    • Feldweg schrieb:

      Das ist erfreulich, also erstmal immer mir der Ruhe...

      OK nächster Schritt.
      TCC bestellen. Eventuell mal @wollimann anfunken, vielleicht hat er eine Bezugsquelle oder sogar einen zu verkaufen.
      Eventuell kann auch @Rene13051 einen Link finden.
      Vermute der TCC ist billiger wie ein weiterer Wandler oder der VB.

      Fehlerfermutungen
      1 TCC defekt, Ventil klemmt.
      2 Dichtungen Steuerblock falsch oder schadhaft verbaut.
      3 Wandler neu defekt
      4 VB defekt.

      Die Nummerierung hat nichts mit der Wahrscheinlichkeit zu tun !!!
      olso morgen versuche ich die wanne abzubauen und den TCC abzubauen, kann ich dann im eingebaiten zustand des Steuerblocks etwas machen oder muss der runter um das Ventil zu prüfen?
      VB schließe ich mal aus, ging ja vorher, bis auf den Rückwärts
      Explorer 98 SOHC
    • Schau den TCC an ob du irgendwie Öl durch das Ventil drücken kannst.
      Dann ansteuern und du siehst ob es durch kommt.
      mehr kann ich auch nicht sagen.
      hab keinen da...
      Tcc natürlich ausgebaut.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself
    • äähm, ich will ja jetzt nicht korinthenkackerisch sein, aber um Missverständnisse zu vermeiden und wir auch alle von dem gleichen Kram reden:

      TCC = Torque Converter Clutch = Drehmomentwandlerkupplung und sitzt im Drehmomentwandler, einfache Reibkupplung und wird hydraulisch betätigt.

      Dieser Druck wird gesteuert über das TCC Solenoid (Magnetventil) und sitzt im VB, wird wiederum selber vom PCM angesteuert.

      Sonst erzählt der von links vorne messen und der andere friemelt hinten rechts rum..... ;)
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • translate.google.de/translate?…r-clutch.html&prev=search

      Feldweg schrieb:

      Eventuell kann auch @Rene13051 einen Link finden.
      Ich finde ja leider immer nur LINKs die :

      Winne2 schrieb:

      Leute ohne viel Ahnung verwirren
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Feldweg schrieb:

      TCC bestellen. Eventuell mal @wollimann anfunken, vielleicht hat er eine Bezugsquelle oder sogar einen zu verkaufen.
      Habe ein Satz gebrauchte Solenoid's, muss ich suchen/finden, würde die zu Testzwecken zur Verfügung stellen.
      In D habe ich eine evtl. Bezugsquelle für neue Ventile (selbst nichts bestellt)
      fzth.de/fileadmin/user_upload/catalogue/c-3.pdf (seite 10, part 56425B)
      USA
      (für mich die beste Adresse)
      makcotransmissionparts.com/4R44Esolenoid.html

      oder
      transmissionpartsusa.com/4R55E…97_on_p/230-00023391c.htm
      oder
      fordpartsgiant.com/parts/ford-…d-assy_f77z-7g136-aa.html
      sonst auch ebay.com und
      Amazon
      amazon.com/TKS26-Transmission-…=1&vehicleType=automotive
      F77Z-7G136-AA sollte die passende Nummer sein.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • habe gestern das Magnetventil getauscht sowie die "Druckstange" dahinter, bei meinem ausgebauten Getriebe arbeitet die Stange wenn ich sie mit dem Finger drücke irgendwie leichter, beim jetzt eingebuten kommt sie Nicht ganz so zügig zurück. Den tcc habe ich vorher im ausgebauten zustand gemesse 10,5 Ohm, getestet mit 12V, zieht an, ...
      ERgebniss-tcc schaltet nicht 0741..
      keine ahnung ob es am ;Magnetventil liegt, ich mache mache nachher mal ein video wenn ich 12v draufgebe und stelle es ein, sollte es nicht zufriedenstellend sein, dann würde ich gerne auf dein Angebot zurückkommen @wollimann

      Gruß
      Explorer 98 SOHC
    • hier das video vom TCC magnetventil
      20170825_091604.mp4
      wiederstand 10,5ohm
      habe auch vorn mal etwas druck mit einem Gummischlauch drauf gegeben, ganz dicht war er nicht, konnte hören das luft entweicht, wo genau konnte ich nicht feststellen, leider nur zwei hände, ist das normal, oder sollte er zu 100%dicht sein?

      und ein Bild von Forscan, ganz oben Drehzahl-Sensor Overdrive-Kein auschlag oder Werte-Normal? wird aber kein Fehler angezeigt
      Explorer 98 SOHC
    • Würde dir gerne genaue Antworten auf die Fragen geben,
      doch sooo tief bin ich damals garnicht erst vorgedrungen,
      also Druck drauf geben und über Software Diagramme auswerten.

      Hab es eigentlich gleich gelassen, da ich die Ansteuerung des VB nicht geschnallt habe.
      Daher war für mich nur wichtig, dass bestimmte Teile gleich neu besorgt werden,
      wie Wandler, alle Ventile und alle Sensoren+VB-Kabelbaum.

      Habe hier das gebrauchte TCC Solenoid gemessen, hat 10,6 Ohm und klackt.
      Ob das jetzt OK ist???
      Suche noch ein weiteres TCC Ventil raus und vergleiche.

      Mehr kann ich dazu auch leider nicht sagen, war heil froh dass soweit Alles gearbeitet hat.
      Drück dir die Daumen!

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • offenbar ist das TCC Ventil in Ordnung und arbeitet auch (Video).

      Im Forscan ist an der grünen Linie (2. von oben) zu sehen, dass es angesteuert wird.

      Möglicherweise ein Sensor hin.....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Ich habe gelesen das der Stab hinter dem Magnetventil von alleine rausspringen soll, wie schon geschrieben arbeitet der beim drücken mit dem Finger etwas verzögert beim rauskommen, kann das die Ursache sein? habe einen anderen aus dem zweiten Getriebe Versucht, dasselbe, hat jemand eine Idee wie ich den Kanal im eingebauten Zustand etwas polieren/honen könnte? oder eventuell die Feder zu schwach?

      Gruß
      Explorer 98 SOHC
    • geschafft, ich hab den Steuerblock gestern nochmal ausgebaut und aufgemacht, alle Kanäle nochmal gereinigt und penibel die Dichtungen wieder drauf gemacht, nach Einbau das tcc Ventil nochmal raus gemacht und geprüft ob der Stösel sauber arbeitet, Wanne drunter usw. Öl drauf und schaltet alles. Heute noch eine längere Probefahrt mit ForScan machen. Woran es nun im Endeffekt wirklich gelegen hat kann ich nicht wirklich beantworten, die obere Dichtung war nach dem Ausbau etwas verrutscht, kann beim Ausbau aber auch schon beim Einbau passiert sein.
      Jungs Danke für eure geopferte Zeit um mir bei meinem Problem zu helfen, ein großartiges Forum! Als nächstes wird mein ReserveGetriebe überholt, Dichtungen, BremsBänder. . .
      Freitag helfe ich einem anderen Mitglied das Getriebe auszubauen und neue SimmerRinge einzusetzen.
      Gruß
      Explorer 98 SOHC
    • Winne2 schrieb:

      Dann hoffen wir mal, dass es so bleibt..... :thumbup:

      Fehler beim Suchen verschwunden finde ich immer unbefriedigend :D
      hoffen wir mal

      einfach verschwunden würdeich nicht sagen, entwedeer Dichtung war verschoben,oder der Stößel war es.
      Was mir aufgefallen ist am alten Getriebe bzw dessen Steuerblock, der muss schonmal offen gewesen sein, dar kleine braune Filter fehlt, Musste ihn öffnen um zu schauen wo alle Kugeln,Federn Stifte usw hinkommen :)
      anbei mal noch ein Bild der Testfahrt, ihr habt da Erfahrungen mit Forscan, sind da noch auffälligkeiten?




      TC_SLIPACT 554 U/min Wandlerschlupf: Istwert
      TC_SLIPDSD 1020 U/min Wandlerschlupf: Sollwert

      ist das Gut oder schlecht?

      Gruß
      Explorer 98 SOHC
    • Winne2 schrieb:

      Dann hoffen wir mal, dass es so bleibt..... :thumbup:

      Fehler beim Suchen verschwunden finde ich immer unbefriedigend :D
      Naja, daraus kann man eigentlich nur einen Montagefehler ableiten. ;)
      Durch die Demontage und erneuter Montage der Teile hat sich die Ursache in Luft aufgelöst.
      Ich tippe einfach mal, dass es eine nicht korrekt sitzende Dichtung gewesen ist.
      Toi, toi toi, dass es jetzt so bleibt. :thumbup:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    • Kermit schrieb:

      Winne2 schrieb:

      Dann hoffen wir mal, dass es so bleibt..... :thumbup:

      Fehler beim Suchen verschwunden finde ich immer unbefriedigend :D
      Naja, daraus kann man eigentlich nur einen Montagefehler ableiten. ;) Durch die Demontage und erneuter Montage der Teile hat sich die Ursache in Luft aufgelöst.
      Ich tippe einfach mal, dass es eine nicht korrekt sitzende Dichtung gewesen ist.
      Toi, toi toi, dass es jetzt so bleibt. :thumbup:
      den schließe ich nicht aus, ein halber mm macht da das eine oder andere kleine loch schon fast zu, wie fixiert ihr die Dichtungen beim einbau?
      Gruß
      Explorer 98 SOHC
    • Es gibt da eine Montage Paste für Automatik Getriebe,
      makcotransmissionparts.com/M465SC.html
      das streiche ich mit den Fingern sehr dünn auf die Zwischenplatte
      und lege die jeweilige Dichtung auf.
      Das muss nur ziemlich genau sitzen, da es mit Verschieben schwer ist,
      haftet einfach zu stark.

      Eine andere Methode ist das Beschaffen von 2 unterschiedlichen dicken Zentrierstiften
      für Dichtungen den VB. Hab die Maße leider nicht mehr, aus dem Zubehör sind die schweineteuer.

      Eine weitere Methode ist das Besorgen der Seperatorplatte mit schon aufgebrachten/aufgeklebten
      Dichtungen (Seperator plate with bondet gasket)


      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas