Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Explorer springt schlecht an

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Explorer springt schlecht an

      Hallo an alle. Seit einigen Tagen habe ich bei meinem 2001er Montana das Problem: Morgens in der Garage springt er nur an, wenn ich mehr und mehr Gas gebe. Nach dem Anspringen läuft er normal. Heute stand er für ca. 30 Minuten draußen, ich sage einmal halbwarm. Er sprang sofort an, aber nach dem Einlagen der Fahrstufe ging er sofort aus; und das ganze 5-mal hintereinander. Ich habe dies schon seit ein paar Tagen beobachtet, daß er nach dem Einlagen der Fahrstufe ausgeht. aber bisher nur ein- oder zweimal. Ich habe gerade die Zündkerzen, die Zündkabel und das Getriebeöl wechseln lassen. Der Explorer hat in der Zwischenzeit 412 000 km gelaufen, ohne Kettenwechsel. Ich kann mir aber nicht so recht vorstellen, daß dies etwas damit zu tun hat. Über Eure Meinung würde ich mich freuen.
    • Entweder sitzt eine Zündkerze nicht richtig fest oder ein Zündkerzenstecker ist nicht richtig drauf oder wie in vielen anderen Fällen mit diesen Symptomen liegt es an der Spritzufuhr.
      Benzinpumpe, Sieb, Leitung verdreckt.


      OT: Welche Nummer hat Dein "Montana", meiner hatte damals 195/200.
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rene13051 ()

    • Weiter Verdächtige:

      Ansaugbrückendichtungen
      Unterdruckschlauch defekt oder lose
      PVC Ventil mit Schläuchen
      LLR
      Drosselklappe verdreckt
      LMM verdreckt / defekt
      Kurbelwellensensor

      Habe bis jetzt noch nicht gehört, wenn der Motor gut läuft, dass die Steuerketten beim Starten dies verursachen.
      Aber völlig ausschließen kann man das nicht.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself
    • Nun, vielleicht hat er auch nur "keine Puste".
      Ich würde mal nach dem Luftfilter schauen. Nass, verdreckt, oder vielleicht gar keins mehr drin, weil es vergessen wurde. :whistling:
      Unterdruckschläuche an der Brücke LuFi-DK auch dran?

      Zündkerzen Zylinder 2&3 sind auch gerne Kandidaten für nicht richtig festgezogen, weil man an die sehr schlecht ran kommt. (rechte Seite mitte und hinten :saint: )
      Alles schon selbst gehabt. ^^
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    • @ Rene, mein Montane hat die nr. 31/200. Nochmal an Rene und alle anderen, vielen Dank für Eure Informationen und Tipps. Ich werde sie der Reihe nach abarbeiten und Euch wissen lassen, wenn ich das Problem gelöst habe. Vielleicht noch diese Information; ich habe den Explorer in die Werkstatt gegeben, da ich meine Bühne zur Zeit wieder einmal mit einem Oldtimer blockiert habe, den ich nicht runterschieben kann. Die Werkstatt ist mir seit langem bekannt und hat auch damals das Getriebe gewechselt, bei dem es Probleme mit dem Herrn aus der Mitxx xxxxxxx gegeben hat, was nach 3 Jahren immer noch nicht ausgestanden ist. Er kann nun den verlorenen Rechtsstreit nicht bezahlen; dies nur am Rande. Ich habe in dieser Werkstatt gerade neue Hallentore eingebaut und dabei erwähnt, daß der Explorer schlecht anspringt, worauf mir der Inhaber angeboten hat; bring her wir wechsel die Kerzen, die Kabel und machen den Getriebeölwechsel. Also das Problem war schon vorher, hat sich nur verstärkt. Aber wir werden daran arbeiten.
    • w.hoffmeyer schrieb:

      Also das Problem war schon vorher, hat sich nur verstärkt.
      Das würde mich weiter Richtung Ansaugbrückendichtungen und Unterdruck lenken....
      Wenn du die Brücke mal ab hast, mach dir dir Mühe und schau unter die Ventildeckel... wegen den Ketten

      Sorry für die leichte Änderung in deinem Text.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself
    • Hallo!
      Fang mal mit den LLR an ist das einfachste.
      Kannst du mit den Fuß das Standgas halten? (denk an die 3000 U/min Regel)
      wenn das Standggas geht dann mal Verbraucher einstellen z.B. Licht Klima usw geht er dann auch aus? Regelt er nicht mehr richtig.
      Stimms?
      „Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe!“

      „Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist.“

      Walter Röhrl

      97er Explorer Sohc 207PS
      zZt "AFK"
      Berlin
    • @xxDonni1977xx

      Verstehe ich wahrscheinlich falsch...
      Aber Standgas liegt auf (Getriebe) P + N bei ca. 800 U/Min, auf D bei ca. 650 U/Min
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself
    • wenn der schon nur mit fast Vollgas anspringt, hat der LLR nix damit zu tun.....

      Temp.-Sensor Kühlwasser (der zum Steuergerät geht) fiele mit da noch ein, Echtzeitdaten mit Forscan auslesen....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Hier ein etwas älterer Thread zu diesem Thema, vllt. hilft der ja weiter Kaltstartprobleme oder der Hilfe zur Selbshilfe - Mein Motor springt nicht an !?
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Feldweg schrieb:

      @xxDonni1977xx

      Verstehe ich wahrscheinlich falsch...
      Aber Standgas liegt auf (Getriebe) P + N bei ca. 800 U/Min, auf D bei ca. 650 U/Min
      Uli - ist genau anders herum. ^^
      Auf P + N sind 650 U/min, auf D ca. 800. Sonst würde die Kiste ausgehen wenn man den Fuß von der Bremse nimmt. ;)
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    • Ja mag sein das es nicht der "LLR" aber irgendwo muss man ja anfangen. Man kann ihn dann auch schnell ausgrenzen. :whistling:

      Ist es denn sone ART abwürgen? Vielleicht zu wenig Öl im Getriebe. bei mir merkte ich es immer daran das die Schaltvorgänge härter wurden.
      Würde ja passen. An Sensoren oder so war ja keiner dran!
      Beim den Opel meiner Frau war es schon mal genau anders herum. Kalt sprang er sofort an lauwarm auch nur mit Gas geben und nuddeln.
      Dort im Forum sollte es auch der Temp. Fühler sein. Es gibt da zwei stück ein für die Anzeige nen andere fürs Motorsteuergerät.
      Bei uns sind Zweie im Thermostat Gehäuse. ?(
      Unterm strich war es die Membrane an der Einspritzleiste.
      Ist vielleicht auch ne Idee.


      „Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe!“

      „Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist.“

      Walter Röhrl

      97er Explorer Sohc 207PS
      zZt "AFK"
      Berlin
    • Kermit schrieb:

      Uli - ist genau anders herum.
      Auf P + N sind 650 U/min, auf D ca. 800. Sonst würde die Kiste ausgehen wenn man den Fuß von der Bremse nimmt.
      OK, dann sind meine drei Exen kaputt.... ;)

      Motor läuft ohne Last auf P und N. Wenn man auf R oder D geht ist der Wandler aktiv und das Getriebe greift. Also hat er last und somit fällt auch die Drehzahl.
      In Forscan ist es auch so hinterlegt.... Leerlaufdrehzahl fällt zu weit ab


      xxDonni1977xx schrieb:

      Unterm strich war es die Membrane an der Einspritzleiste.
      Ist vielleicht auch ne Idee.
      Ist mal eine Idee. Meinen Leerlaufdrehzahl geht zeitweise zu weit runter.....
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself
    • Ok Jungs, "back to Root". ;)
      Meiner läuft nur in der Aufwärmphase höher als 650 U/min im Standgas. ^^

      Winfried brauch aber einen Ansatz für seine Fehlersuche und genannt wurden ja einige.
      Bin gespannt welcher davon der Übeltäter war.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    • Also ich meine Mit (3000 U/min Regel) NICHT das Standgas.

      Aber wenn er 5 mal hintereinander aus geht muss ja an was liegen.
      Wenn er mehr gas gibt gleicht er ja den Luftgehalt an Sprich der läuft zu Fett.
      Wenn der Tempfühler falsch meldet denkt das Steuerteil der Motor ist warm oder?
      Die Lambdasonden komm ja auch erst später ins Spiel.



      Oder hat er zum Anfang zu wenig Benzindruck (deshalb die Membrane)
      Kannst ja mal mehrmals die Zündung an aus machen das er Pumpt
      und kucke ob es besser geht.
      Zieh mal an der Membrane den schlauch ab kommt Benzin raus weisste bescheid.

      Hat aber alles nichts mit Ölwechsel zu tun.
      Da kann ich mir nur vorstellen das zu wenig drin ist.
      Wegen den Wandler. Das er dann zu wenig Öldruck (Getriebe) hat und aus geht.
      „Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln. Ein Auto braucht Liebe!“

      „Im Rallyesport wurde meine Vermutung bestätigt, dass ein Auto mit zwei angetriebenen Rädern nur eine Notlösung ist.“

      Walter Röhrl

      97er Explorer Sohc 207PS
      zZt "AFK"
      Berlin
    • Hallo, noch einmal vielen Dank für die Informationen. Im Vorwege möchte ich noch einmal sagen, daß dies Problem bereits vor dem Wechsel der Kerzen, der Kabel und des Getriebeölwechsels war. Ich habe jetzt einmal die Drosselklappe ausgebaut und gesäubert. Sie war zur Motorseite hin vollkommen verrust und schwarz. Ich habe sie mit allen möglichen Mitteln, wie Küchenreiniger, Reiniger für das Glas der Kaminöfen, Bremsenreiniger; leider wieder mal kein Backofenreiniger im Hause, so gut es geht gesäubert. An der Mittelwelle sind immer noch leichte Spuren vorhanden. Heute das erste Mal wieder gestartet; leider keine Verbesserung, nur habe ich das Gefühl, daß der Wagen erheblich temperatmentfreudiger geworden ist. Anspringen am Morgen nur mit etwas Gas geben. Dann nach der Fahrt abgestellt und nach einer halben Stunde wieder problemlos gestartet, aber nach dem Einlegen der Fahrstufe ausgegangen. Ich werde weiter suchen.
    • w.hoffmeyer schrieb:

      Ich werde weiter suchen.
      Die Suche ist eher ein stochern im Nebel....

      mal ehrlich, was spricht eigentlich dagegen, sich mal für kleines Geld einen ELM 327 Adapter amazon.de/Shine-Diagnoseschnit…r=8-1&keywords=elm327+usb zu besorgen, Forscan kostenlos für PC / Laptop drauf zu spielen und mal zu schauen, ob und welche Fehler hinterlegt sind, Sensorwerte plausibel sind usw.?

      Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen.
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Hallo Winne; Du hast natürlich recht; auslesen ist die beste und schnellste Methode. Ich muß Dir aber ehrlich sagen: ich bin nicht der Computer Mann und habe einfach keine Ahnung. Ich weiß zwar, daß der Anschluß dafür unter dem Lenkrad ist. Zu Beginn meiner Explorer Geschichte habe ich mir einmal so ein kleines Gerät gekauft, um Fehler löschen zu können, was auch funktioniert, aber hochwertige Dinge kannst Du damit nicht machen. Dann habe ich noch einmal in ein Kabel mit irgendwas dran investiert, habe das aber nicht zum Laufen gebracht. Vielleicht fehlt hier irgendwas. Ich weiß auch nicht, ob dieses Kabel mit dem Gnubbel dran das Richtige für den Explorer ist. Du mußt jetzt nicht denken ich bin ganz blöd, aber am PC bin ich froh meine täglichen Dinge erledigen zu können, Rechnung, AB`s schreiben, Online Banking usw. und nätürlich ins Board zu kommen. Abgesehen arbeite ich immer noch mit Windows XP; völlig veraltet. Es wäre schon schön hier selbst etwas auslesen zu können.
    • da können wir dir helfen, ist kein Hexenwerk, ebenso bei der Interpretation. Soweit ich mich erinnere, löppt das auch unter XP (auf meinem ollen Diagnose-Läppi ist auch noch Win7).
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • ich suche mir morgen Abend das Kabel raus und melde mich dann. Es wäre natürlich toll wenn das klappen würde. Ich weiß nur nicht was ich noch zusätzlich zu dem Kabel gebrauche, wenn es dann das Richtige ist. Danke erst einmal für das Hilfeangebot.
    • Ja, @w.hoffmeyer Winfried, ist das richtige Kabel. :D Sieht nach einem älteren Modell aus, neue (moderne) haben keinen Schalter.
      Da muss nichts von "ELM 327" draufstehen. Auf der Vorderseite steht eindeutig - " unterstützt alle OBD2 Protokolle".
      Jetzt benötigst Du nur noch ein Laptop mit Forscan um mögliche Fehler auslesen zu können. :thumbup:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    • Winne2 schrieb:

      Nutella ist ja auch gesund ;) :D
      Ja, das steht aber weder auf der Vorder- noch auf der Rückseite. :lol: :lol:

      Im Ernst, ich gehe davon aus, dass dieser Adapter wirklich das kann was er verspricht. Ist ja ein USB-Anschluss dran und der sollte mit Forscan schon kommunizieren können. ;)
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    • What OBD2 adapters are supported?All ELM327 adapters are supported, including clones. Situation with so-called "ELM-compatible"is more complex. Our opinion about "compatible" devices is reflected in this article

      aus der technical description Forscan.... wenn ein alter 320er ELM z.B. drinne ist, wird er nicht funktionieren.

      Kermit schrieb:

      Ist ja ein USB-Anschluss dran und der sollte mit Forscan schon kommunizieren können.
      da machst du dir das etwas zu einfach.... das hat mit USB erst mal nix zu tun, das ist mal nur der phys. Übertragungsweg zum PC...... meine USB-Tastatur am PC kann sicher nicht mit Forscan kommunizieren... ;)
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI