Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Getriebewechsel Ausbau/Einbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Brummel schrieb:

      ein anderes Organisieren
      da weißte aber auch nicht, was damit ist und auf dich zukommt.....

      Selber machen, wenn Platz und Zeit vorhanden, halte ich da für besser.

      Brummel schrieb:

      wobei ich mir das nicht wirklich zutraue
      ich denke, da wirst du von Wolle und Uli sicher Unterstützung bekommen. Die Heisenberg'sche Unschärferelation muss man dafür sicher nicht beherrschen.... ;)
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Ich denke auch, wenn Du Dein altes Getriebe sowieso auseinander nehmen musst, ist es wohl einfacher das auch gleich zu revidieren, als auf das "Neue" alte Getriebe umzubauen.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 352.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Das "neue" Getriebe ist ja falsch von daher werde ich nicht anfangen es zu zerlegen.

      Bei euch klingt das so als wäre es das normalste auf der Welt. So alles zerlegen, teile tauschen fertig.
      würde ich das machen bleibt mit Sicherheit mehr als ne Handvoll schrauben und Kleinteile übrig
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Winne2 schrieb:

      Brummel schrieb:

      ein anderes Organisieren
      da weißte aber auch nicht, was damit ist und auf dich zukommt.....
      Selber machen, wenn Platz und Zeit vorhanden, halte ich da für besser.

      Brummel schrieb:

      wobei ich mir das nicht wirklich zutraue
      ich denke, da wirst du von Wolle und Uli sicher Unterstützung bekommen. Die Heisenberg'sche Unschärferelation muss man dafür sicher nicht beherrschen.... ;)
      Bin mal so frech und sage für beide: Auf jeden Fall :thumbup:

      Und was meinst du wie oft ich schon mit Ersatzteilen und auch Neuteilen ins Klo gegriffen habe. oft :(
      Bei meinem Ersatzgetriebe hatte ich allerdings auf die Gehäusebezeichnung geachtet ;)
      So nebenbei, habe glaube ich über ein Jahr für das Getriebe gebraucht.
      Alles ohne Ahnung, nur mit Boardhilfe, Hausmittelwerkzeugen und der ATSG Kopie.

      Hab es jetzt nicht mehr ganz genau vor dem geistigen Auge -> Getriebe war überhitzt und hatte Öl geschmissen?
      Kann jetzt nicht soooo viele Gründe dafür geben, tippe auf Thermostat Dödel.
      Rest wird man sehen, hört sich erstmal alles kompliziert an, ist es aber dennoch nicht.
      Also wenn Zeit und Geld vorhanden ist, dann ....

      Von einem weiteren Ersatzgetriebe würde ich absehen, es sei denn es kommt aus einer
      vertrauenswürdigen Quelle.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Brummel schrieb:

      würde ich das machen bleibt mit Sicherheit mehr als ne Handvoll schrauben und Kleinteile übrig
      Wird schwierig werden. Kann mich im eigentlichen Getriebebereich nur an 2 Schrauben erinnern :D
      "Keinteile" gib es da schon eher...


      wollimann schrieb:

      Bin mal so frech und sage für beide: Auf jeden Fall
      Bin dabei :)
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • @wollimann ja genau überhitzt Öl verbrannt und verloren. Danach ging nichts mehr und aus dem Getriebe hat man so ein Schlagen / Schleifendes Geräusch gehört.

      Ich wollte den dicken im Januar wieder auf die Straße bringen, und ob das mit einer selbstreparatur des Getriebes zu schaffen ist bezweifle ich. Muss ich mal schauen was sich jetzt diese Woche ergibt und dann entscheiden was am sinnvollsten ist.
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • :thumbup: , ja so viele Bölzchen gibt es dort wirklich nicht,
      Ölpumpengehäuse, Speedsensor und Centersupport.
      Kann also auch nicht sooooo viel übrig bleiben.

      Wenn einem keine Lagerröllchen bei der Demontage entgegenkommen
      ist das schon einmal ein gutes Zeichen.

      Und weil hier (so nehme ich an) niemand genau weiß, was bei einer
      "professionellen Getriebeinstandsetzung" alles gemacht wird und im
      Endeffekt immer 2500€ fällig sind,
      könnte man doch relativ unbeschwert an die Sache gehen.

      Per bebilderter Anleitung sollte das schon zu schaffen sein!

      Der Steuerblock ist ein anderes Thema, Thermostat brücken ist angesagt -> ein Klacks,
      sauber muss er sein, die Magnetventile + Kabelbaum müssen ok sein,
      Ventilkolben dürfen nicht klemmen, Dichtungen müssen intakt sein.
      Wenn es der Geldbeutel erlaubt, dann kann auch ein revidierter Sonnax VB
      beschafft werden.

      Ist doch immer die Frage, was darf es kosten?
      Unter den Kosten für eine Reparatur oder AT-Getriebe bleibt man
      auf jeden Fall wenn man es selbst angeht.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Brummel schrieb:


      Ich wollte den dicken im Januar wieder auf die Straße bringen, und ob das mit einer selbstreparatur des Getriebes zu schaffen ist bezweifle ich. Muss ich mal schauen was sich jetzt diese Woche ergibt und dann entscheiden was am sinnvollsten ist.
      Der Zeitfaktor wird dir wohl kaum eine andere Möglichkeit lassen, als ein gebrauchtes und fahrbereites Getriebe zu besorgen und einzubauen.
      Für das 2WD Getriebe findet sich mit Sicherheit früher oder später ein heißer Interessent. Durch den Seltenheitswert musst du es ja auch nicht verschenken - im Gegenteil. ;)

      Dein altes dann in Ruhe mal selber überholen und ggf. selber einbauen und testen.
      Und bei Erfolg hast du noch ein nachweislich funktionierendes 4WD Getriebe zu verkaufen ... :)
      Viele Grüsse ... Falk
    • Heute war doch Verkaufsoffener Sonntag, neben Media Markt ist ein Getriebe Großhandel die hatten in der Krabbelbox noch eins liegen, :lol:

      Nein, war einfach Glück zur richtigen Zeit richtig geschaut.
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Vielleicht kann mir einer folgende Frage beantworten.

      Geht um den Wandler

      Ist er in jedem Getriebtyp gleich also würde z.b aus einem 95er Getriebe der Wandler in einem 99er funktionieren. Bin bei meiner Suche nach Antwort irgendwie nicht weiter gekommen.
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Schau mal bei Rockauto welche Psrt zu welchem BJ
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Habe heute den VB auseinander genommen, ein Kanal war völlig mit Span zugesetzt. Alle Kanäle sind jetzt soweit Sauber jetzt kommt das aber ! Ganz glatt lief es nicht hab ein kleines Teil übrig und weiß nicht wo es hinkommt hoffentlich kann mir da jemand weiter helfen.

      Rot Markiert Abrieb
      Das kleine Teil wo ich nicht weiß wohin
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Gleich im ersten Post
      5R55E Valvebody aufrüsten
      Sehr wichtige Teile diese 6 L-Pins, fixieren und begrenzen.
      Teilweise müssen Kolben des VB gegen den Druck von Federn eingedrückt werden
      um die L-Pins in eine Nut zu bekommen.
      Späne im VB -> nix gut, die sind nicht nur an der markierten Stelle.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Wenn man es vernünftig machen möchte, dann müsste man den kompletten VB
      in seine Einzelteile zerlegen :S und jede Bohrung einzeln auf Verschleiß prüfen.
      Was auch immer diese Späne mal gewesen sind, die kleineren Teile davon
      können die kleinen Kolben, Ventile, Federn und Bohrungen blockieren.
      Wenn sich so ein Span in die Laufbahn eines dieser zahlreichen Kolben eingearbeitet
      hat, usw. -> weitere Ausführungen nicht notwendig denke ich.

      Das ist keine Bangemacherei, es macht ja auch streckenweise Spass zu forschen,
      doch wenn man viel Zeit investiert möchte man doch auch ein gutes Ergebniss
      erzielen um möglichst lange Ruhe vor Getriebestörungen zu haben.
      So habe ich es mir auf jeden Fall bei meinem VB Update gedacht,
      auch wenn es lange gedauert hat.

      Der Öl Druck darf nicht größtenteils im VB und an verschiedenen Stellen im Getriebe
      "verpuffen", dann kommt an den Bremsbändern/Kupplungen nicht genug an.
      Im ungünstigen Falle kommen gleich DTC's.
      Ein guter überholter VB sollte vor Auslieferung einem Druck und Dichtigkeits Test
      unterzogen worden sein, nur wie erkennt man die qualitative Arbeit?
      So ein Test ist auch relativ aufwendig vom Equipment her.

      Will damit sagen, dass die eigene Arbeit besser einzuschätzen ist
      und bei genauem Hinsehen die Fehler schon feststellbar sind.
      Übertriebene Pingeligkeit steht (mir) manchmal im Wege,
      Halbherzigkeit ist ebenfalls nicht zielführend,
      beim VB ein gesundes Mittelmaß zu finden ist nicht einfach.
      (Thermoelement brücken ist aber angesagt)
      Je nach dem wie der Geldbeutel und man selbst gestrickt ist
      geht man die Sache an.

      Das "YES" am Ende und ein breites Grinsen machen
      die Sache dann perfekt :thumbsup:

      Gruss vom laber Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • @wollimann du hast natürlich recht wenn man es 1000 prozentig genau machen will dann muss das VB in all seine natürlichen Bestandteile zerlegen. Ich mache das zum ersten mal und klar hab ich auch diesen Forschungsdrang denke auch das ich heute mehr gemacht habe als ich mir ursprünglich zugetraut hatte.

      Fürs erste bin ich zufrieden denke ich habe für mich einen Mittelweg erstmal gefunden, das mehr Pingeligkeit immer geht steht hierbei ausser Frage.

      Wenn ich alles Fehlerfrei wieder zusammen bekomme und es am Ende funktioniert hab ich schon viel erreicht.

      Das mit dem Thermoelement umbau habe ich schon gelesen nur welchen Sinn macht es, dass habe ich nicht gefunden
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Das Thermoelement wird sozusagen blockiert, damit in jedem Zustand Öl durch den Kühler fließ
      und das Überhitzungsproblem nahezu ausgeschlossen werden kann.
      Dieses Bauteil hat bestimmt schon vielen Getrieben das Leben gekostet
      und/oder vielen Werkstätten viel Kohle eingebracht.
      Und auf der Suche nach dem Ersatzteil hab ich aufgegeben.

      Das Vertrauen kommt bei der Arbeit, nervig ist nur das viele Lesen vorab. :S
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Ah ok dann werde ich das wohl einbauen.
      Das lesen stört mich gar nicht erst vorab lesen und dann dabei. Hab das Tablet daneben stehen und wichtige Bilder Druck ich aus und hänge Sie hin, hab ich auch ein Telefonjoker der mich die letzten Wochen auch gut beraten hat. Dann gibt es ja noch die Hands On Anleitungen von dir und den anderen, Alles in allem ist mein Vertrauen Theoretisch groß und praktisch kommt dann jetzt auch
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Habe heute bei meinem 2 Explorer den Steuerblock getauscht und was soll ich sagen ging scheinbar mächtig in die Hose. || ;(

      Beim beschleunigen holpert er und schalten tut er scheinbar nur bis in den 2 .... ?( Overdrive Lampe blinkt auch 2 Minuten nach Starten des Motors.

      Kurios dabei ist das kein Fehlercode hinterlegt ist bin gerade echt Ratlos vlt hat ja hier jemand eine Idee was schief gelaufen sein könnte
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Das hört sich an als ob zu wenig Öl drauf ist
      oder der falscher Ölfilter (zu kurzer Schnorchel), oder ganz vergessen (sorry, ist schon vorgekommen).
      Was hast du jetzt genau getauscht, neuer/überholter VB
      gegen einen alten?
      Alle Kabel dran?

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas