Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Getriebewechsel Ausbau/Einbau

    • Getriebewechsel Ausbau/Einbau

      Abend Gemeinde ich eröffne jetzt mal eine Fred zu meinem Getriebetausch, hier werde ich Bilder und Fragen einstellen.

      Versuche gerade eine Reihenfolge zu erstellen welche Teile zuerst Demontiert werden und was zu beachten ist. Ich habe hier in der Suche kein Beitrag gefunden wo jemand beschrieben hat wie der Ausbau am Sinnvollsten vorzunehmen ist, vlt stelle ich mich auch einfach zu Dusselig an.
      In den Handbüchern ist der Ausbau ja beschrieben nur sehr nach Lehrbuch ob das so in der Wirklichkeit funktioniert bezweifel ich ja. Welche vorgehensweise wäre am Sinnvollsten ?

      Als erstes hab ich jetzt damit angefangen sämtliche Schrauben mit Rostlöser etc einzuölen, dies würde ich nochmal wiederholen und dann anfangen Kat etc abzumontieren.

      Thema Getriebeöl: rein muss ja Mercon V jetzt gibt es diverse Hersteller, ist es egal welcher Hersteller aufm Kanister steht oder muss ich da auch einen ganz ''Speziellen'' nehmen.
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • 1. Krümmer links abschrauben und Lambda-Kabel abziehen. Krümmer nicht am Endtopf lösen sondern in der Mitte vom Rohr trennen.
      2. Ich habe den Rechten Krümmer auch abgeschraubt und dann auf die Seite gebunden. Gibt mehr Platz. Das auf die Seite Binden geht erst nach Nr. 10.
      3. Öl abpumpen, Getriebe. Eventuell dann noch die Wanne runter, Öl raus und wieder drauf mit ein paar Schrauben. (Gewichtsfrage und es kommt dann nicht mehr so viel Öl raus)
      4. Trägerblech unterm VTG abschrauben. Muss später eh weg. Und man hat jetzt mehr Platz.
      5. Vordere Kardanwelle und hintere am VTG abschrauben. Da meiner auf dem Boden stand musste ich, um an die Schrauben der hinteren Kardanwelle zu kommen, das Fahrzeug hin und her scheiben.
      6. Anlasser ausbauen und durch die Öffnung die 4 Schrauben des Wandlers entfernen.
      7. Rechte Seite Getriebe die 2 Ölleitungen lösen und weg biegen. Die Montage später wird schwieriger wenn die Leitungen zu sehr verbogen sind. Abhilfe ist das Halteblech, der Leitungen, am Motor noch abzuschrauben.
      8. Linke Seite Stecker am VTG abziehen am Rahmen anbinden. Stecker am Getriebe links und wenn vorhanden den Stecker oben hinten auf dem Getriebe. Kabelbaum die Halterungen lösen und entweder seitlich wegbinden oder nach vorne in den Motorraum ziehen.
      9. Schaltstange Kugelverbindung abziehen z.B. mit dem Schraubenzieher herunter hebeln. Den Zug aus dem Halter lösen oder den Halter abschrauben.
      10. Nun das Getriebe abstützen. Im hinteren Bereich. Nicht am VTG. Den Träger unter dem Getriebe abschrauben. Auch die Schrauben am Getriebe direkt. Dann kann auch die Schrauben vom Auspuffhalter am Getriebe gelöst werden und der rechte Auspuff an die Seite gebunden werden. Auch am besten gleich das Gummilager mit abschrauben. Zwischen Tröger und Getriebe.
      11. Getriebe mit VTG leicht absenken und dann die Schrauben vom VTG zum Getriebe raus. Durch das Absenken kommt man besser an die oberen Schrauben.
      12. VTG abnehmen.
      13. Getriebe möglichst weit absenken und die oberen Schrauben zum Motor entfernen. Nur die von unten zugänglichen dran lassen. Es ist eine Verlängerung von ca. 1m Empfehlenswert. Beim Absenken im Motorraum darauf achten dass keine Kabel oder Schläuche gequetscht werden.
      14. Getriebe wieder anheben und die unteren Schrauben entfernen.
      15. Dann Motor abstützen oder einen Holzklotz zwischen Motor und Spritzwand stecken während das Ganze wieder abgesenkt wird.
      16. Getriebe nach hinten abziehen und auf den Wandler achten dass er nicht heraus fällt.

      Hoffe habe nichts vergessen. Ich hatte eine Grube und einen Getriebeheber zu Verfügung.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself
    • Ich warte ja auch schon so lange. Da kommt es jetzt auf die paar Wochen auch nicht mehr an :D

      Wenn das Getriebe dann erledigt ist ist der Unterboden fällig. Drahtbürste liegt schon bereit.
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Hallo Gemeinde

      Wollte jetzt die Kardan am VTG abschrauben aber irgendwie ist mir nicht ganz klar welche Schrauben ich lösen muss. Sind es die kleinen die drumherum gehen?

      Kämpfe auch gerade noch mit dem linken Kat. Die Schrauben zum Krümmer wollen ums verrecken nicht abgehen
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Jupp die 6 kleinen Bolzen
      Unbenannt - Kopie.jpg


      Die linke Seite ist meist die Schlimmere Krümmerseite,
      wenn der Innenkotflügel ab ist, kommt man mit einer kleinen PUK-Säge an die Schraubenköpfe ran.
      Die Bolzen sind eins mit dem Krümmer, selbst wenn die Nuss noch gut greift
      reist man den Bolzen ab (dann kann man sich auch das Sägen sparen :D )
      Stehbolzen mit Mutter sind einfach praktischer.

      Good Luck
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Neu

      der Mensch besiegt den Kat. Mit viel Mühe habe ich die Schrauben dann doch Sauber rausbekommen. Kardan ist auch runter.
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Neu

      Brummel schrieb:

      der Mensch besiegt den Kat. Mit viel Mühe habe ich die Schrauben dann doch Sauber rausbekommen. Kardan ist auch runter.
      Gratulation... :top:
      Hatte mich schon Stunden gekostet und dann musste ich die Schraube doch absägen... <X
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself
    • Neu

      Feldweg schrieb:

      Brummel schrieb:

      der Mensch besiegt den Kat. Mit viel Mühe habe ich die Schrauben dann doch Sauber rausbekommen. Kardan ist auch runter.
      Gratulation... :top: Hatte mich schon Stunden gekostet und dann musste ich die Schraube doch absägen... <X
      Für wirklich feste und schon angenudelte Schrauben und Muttern habe ich in den letzten Jahren immer Linksausdreher verwendet.
      So etwas hier z.B. --> ebay
      Die fressen sich richtig in das Restmetall rein ... und irgendwann kam bis jetzt noch jede Mutter. (Schraubenkopf kann natürlich auch abreißen! :/ )
      Ich habe mir im Fachhandel nur die benötigten einzeln gekauft. 12/13/15er meine ich.
      Viele Grüsse ... Falk
    • Neu

      Hab heute die Öl Wanne abgebaut viel Öl war ja nicht mehr drin nur das was da noch rauslief war tief schwarzes, dickflüssiges irgendwas. explorer-board.de/attachment/1…6dc08f070c62e1e192fe294b4
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Neu

      Übel :(
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >230TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      powered by myself
    • Neu

      Übel ist mir von dem Geruch geworden. Meine Klamotten werde ich verbrennen müssen :lol:
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Neu

      In seiner früheren Viskosität war es mal Mercon,.... habe geschafft es in Schweröl zu verwandeln
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Neu

      Ist das Dein altes Getriebe, oder das was rein soll?
      Im ersten Fall ist es kein Wunder dass es nicht mehr richtig schalten will.
      Der VB muss ja schlimm aussehen. :--:
      Ob der jemals wieder zum Einsatz kommen kann?
      Wann war da der letzte Ölwechsel?
      So wie die Plempe aussieht vermutlich im letzten Jahrhundert. :lol:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    • Neu

      @ Kermit der VB?????

      Ist mein altes Getriebe. Das Öl im neuen war ordentlich Rot.

      Als der Motor gewechselt wurde wurde es frisch gemacht. Also nicht mal 5000 km. Es waren auch gerade mal 2-3 Liter wenn überhaupt die da noch rausgelaufen sind
      Den Rest hatte ich ja auf der Straße zur Freude der hiesigen Feuerwehr ordentlich verteilt.
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Neu

      Na, es geht ja voran. :)
      Bei dieser Ölbeschaffenheit wäre ggf. vorher mal so ein Reinigungszeugs sinnvoll.

      Feldweg schrieb:

      6. Anlasser ausbauen und durch die Öffnung die 4 Schrauben des Wandlers entfernen.
      Der Wandler muss dabei manuell gedreht werden. Von Mutter zu Mutter. (Nicht verlieren - sind spezielle !)
      Am besten am Motor mit einer 19er Langnuss von vorne an der Kurbelwelle drehen. In Uhrzeigerrichtung.
      Wenn vorher der Rippenriemen runter genommen und die Zündkerzen raus geschraubt worden sind, geht es am leichtesten.

      Frohes schaffen und ...
      Viele Grüsse ... Falk
    • Neu

      Brummel schrieb:

      @ Kermit der VB?????
      Ja, dieses Teil hier (im eingebauten Zustand). :D
      explorer-board.de/attachment/1…b-ad81-4aeec0c2aeee-jpeg/

      Viele kleine Öl-Kanäle, Federn, Kugeln, Ventile. ;)
      Die dürften sicher nicht mehr alle funktionieren. :_/:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    • Neu

      Wenn er nicht mehr vor und zurück fährt ist da definitiv was im argen aber das anschauen der Trümmerwüste mach ich dann wenn er wieder fährt.
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Neu

      Ja @Winne2, soll komplett getauscht werden.
      Aber vom alten (4WD) sollen Teile auf das neue (2WD) umziehen.
      Welche das sind weiß ich nicht, aber das hatte (glaube ich) @wollimann irgendwo im Eingangsthema geschrieben.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup: