Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Ruß aus dem Auspuff XP I

    • Also ich bin schonwieder am Auto. Lässt mir ja keine Ruhe. Wie erwartet, er läuft wieder nicht...
      ich werd alles auf original kabel zurück löten und dann weiss ich auch noch nicht was ich weiter mach.. ich hatte gestern eine neue pappe unter den auspuff gelegt um zu schauen ob noch schwarzer ruß raus kommt, die war sauber! Alles gut, und heute morgen probiert, naja man siehts ja... das war nach 1 mal gas geben!

      - 98' SOHC auf 265/75 R16 mit BL, Shackles, TT

      - 93' Limited :love:

      - 96' RAM 1500 5.9 4X4
    • AP700 schrieb:

      Okay das werd ich nochmal testen. Also sollte da auch schon sprit raus laufen ohne dass unterdruck am ventil anliegt?

      Weil bis jetzt kam da bis auf 2 tropfen in keiner situation was raus. Weder bei zündung an noch bei laufendem motor - egal welche gasstellung. Insgesamt vielleicht 2 tropfen.
      Da sollte bei der oben beschriebenen Prüfung auch Benzin rauskommen. Ohne anliegenden Unterdruck.
      Der Motor läuft ja bei dieser Prüfung nicht. Nur "Zündung ein"
      Alleine vom Benzindruck sollte der Regler aufgehen. Der Unterdruck arbeitet ja nur dagegen/ein bisschen mit und steuert den Durchfluss.

      Hier mal ein Bild vom Aufbau des Druckreglers:



      Soviel ist da eigentlich gar nicht drin, was klemmen könnte.
      Üblicherweise geht mal die Membran da drin kaputt.
      Da kommt dann aber der Sprit zum Luftanschluss raus.
      Viele Grüsse ... Falk

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Falk4x4 ()

    • Hier nochmal im Original.
      Da ist die Optik etwas anders als im WHB dargestellt. Das Prinzip passt aber auch.



      Der Benzindruckregler ist ja praktisch das letzte Glied in der Spritversorgung.



      Direkt angestöpselt an den Spritverteiler. Von hinten / unten der Unterdruckschlauch und oben die Rücklaufleitung verschraubt.

      Und vergleichsweise teuer sind die Dinger auch noch. Um die 50,- € ... für so ein Massenartikel !? X(
      Viele Grüsse ... Falk