Tempomat UND Hupe ausgefallen

  • Hallo in die Runde!
    Zunächst will ich erstmal Danke sagen für die Aufnahme in dieses Forum: VIELEN DANK
    Ich habe bereits im Forum nach einem Problem gesucht, dass sich mir mit meinem Explorer II 2001 V6 aufgedrängt hat.
    Von einem auf den anderen Tag hat sich gleichzeitig der Tempomat und die Hupe verabschiedet. Ich habe im Handbuch nach den Sicherungssteckplätzen gesucht und alle geprüft (Sichtprüfung) – da scheint alles in Ordnung zu sein. Auch die Relais vorne im Motorraum-Sicherungskasten habe ich geprüft- Alles in Ordnung.
    Ich hatte den Eindruck, dass das Problem erst seit dem Höhenvertellen des Lenkrades aufgetreten ist, kann mich aber auch irren. Jetzt weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr so recht, was ich mit "wenig" Mitteln noch erreichen kann und für den bevorstehenden Urlaub wäre es unbedingt wichtig, einen funktionierenden Tempomaten zu haben (Die Wichtigkeit der Hupe hebe ich hier nicht extra hervor ;) )
    Über hilfreiche Antorten oder Hinweise auf bereits existierende Foreneinträge würde ich mich sehr freuen!
    Judy

  • Verstellung am Lenkrad kann dazu führen daß die Kabel von ihrem Platz rutschen.
    Verkleidung ums Lenkrad abmontieren und schauen ob alle Stecker richtig sitzen.
    Wäre nach deiner Beschreibung der erste Ansatz.

    mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage


    wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, 150kw, Prins VSI-Gasanlage, AHK,
    Neue Zylinderköpfe bei 300.000km
    aktuell 305.000km


    Zur Zeit ohne ;(

  • Hallo Judy,


    erstmal Willkommen im Board. Du darfst dich auch gerne im Willkommens-Thread vorstellen.


    Bei deinem Problem kann ich dir (noch nicht) wirklich helfen. Meine Hupe ist auch ausgefallen. Ob es den Tempomaten ebenfalls betrifft weiß ich nicht, da ich meinen Dicken noch nicht fahren kann. Ich weiß aber, dass Tempomat und Hube über eine gemeinsame Kabelverbindung im Lenkrad angeschlossen sind. Dass der Stecker hinter dem Airbag sich gelöst hat, ist aber sehr unwahrscheinlich. Frage hierzu in die Runde: Wenn alle Sicherungen okay sind, könnte vielleicht das Kabel an der verstellbaren Lenksäule (durch die Verstellung) gebrochen sein?


    Grüße,
    Benni

    Ford Explorer U2
    Baujahr 96, EZ 12/97
    4.0 OHV 115 KW Automatik
    Sidepipes, Bullenfänger, 275/60/R17, Spurverbreiterung

  • Lenkrad verstellt? Stell mal wieder zurück, ein wenig hin und her bewegen. evtl. klappt's dann wieder, die Kabel sind relativ knapp bemessen.


    Um's aufschrauben der Verkleidung kommst du aber trotzdem nicht herum....


    Achja, ausnahmsweise mal hier: Herzlich willkommen! ;)

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Unter der Lenksäule sitzt ein fetter Verbindungsstecker. Durch die Höhenverstellung geht der gerne mal teilweise aus einander. Verkleidung weg und wieder zusammen drücken.
    Verkleidung 2 Schrauben und den Hebel der Höhenverstellung abschrauben. Normales Gewinde. Geht manchmal recht schwer.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Vielen Dank schonmal für die Tipps!!!
    (Begrüßung/Vorstellung habe ich geeigneter Stelle nachgeholt).
    Ich flitze gleich mal runter und probiere, ob es tatsächlich der Stecker unter der Lenksäule war... drückt mir die Daumen.
    J u d y

  • Tun wir ...... :thumbup:

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Schade, hätte so einfach sein können. Lieber mal die Batterie abklemmen und ne halbe Stunde warten bevor du an dem Stecker rum fummelst.


    Die entsprechenden Sicherungen und Relais in den beiden Sicherungskästen hast du ja rausgenommen und überprüft.


    Bleiben wohl drei Fragezeichen übrig. ?(

    Ford Explorer U2
    Baujahr 96, EZ 12/97
    4.0 OHV 115 KW Automatik
    Sidepipes, Bullenfänger, 275/60/R17, Spurverbreiterung

  • für mich noch nicht.
    Auf dem Foto ist der dicke Stecker für mic nicht zu sehen. Schau mal ob ich ein Foto habe

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Trommelwirbel!!!

    Is nich… kein Bild gefunden. Vielleicht hab ich heute noch Lust zu schauen....

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Was mich an der Sache stört sind die Aussagen : Sicherungen geprüft (Sichtprüfung) und Relais geprüft.


    Sicherungen können gut aussehen, aber trotzdem defekt sein. Also entweder messen oder auf Verdacht Neue rein.
    Wie hast du denn die Relais geprüft, wenn du die Sicherungen nur anschaust ?

  • Also der Hinweis von @werners ist nicht von der Hand zu weisen...


    Wenn ich mich noch richtig entsinne sitzt der Stecker auf der anderen Seite und weiter hinten. Hab aber kein Bild davon. Und das letzte mal ist echt lange her...


    Wenn es kühler is und ich Lust habe baue ich die untere Verkleidung vom Fußraum Fahrerseite ab. Glaub dort hinten war er....

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Also der Hinweis von @werners ist nicht von der Hand zu weisen.


    .....baue ich die untere Verkleidung vom Fußraum Fahrerseite ab. Glaub dort hinten war er....

    Richtig Uli, denn nur dort ist das Gelenkstück für die Höheneinstellung. ;) Und nur in diesem Bereich werden die Kabel straff gezogen und somit versehentlich der Stecker auseinander "gerupft". ;)

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 420.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • So, ich habe nicht nur die Kunstoffverschalung der Lensäule, sondern auch die untere Kunststoffverschalung und das darunter liegende Blech abgenommen und alle Stecker ordentlich zusammengedrückt.
    Aber erstmal noch kurz zu meiner „Sichtprüfung“ : zunächst habe ich mir alle Sicherungen angesehen und untereinander getauscht (natürlich nur die gleichen). Das habe ich heute nochmal gemacht, nachdem meine Steckerwackelprüfung nichts ergeben hat und siehe da: Die Hupe funktioniert wieder!
    Immerhin!


    Der Tempomat halt nicht, aber darum muss ich mich nochmal extra kümmern... morgen scheint mir ein guter Tag dafür zu sein. Merkwürdig, dass sie beide gleichzeitig ihren Geist aufgegeben haben und jetzt scheinbar verschiedene Gründe vorliegen. Wer weiß...

  • Wie und bei welcher Geschwindigkeit hast Du denn den Tempomat geprüft ?
    oder hier mal lesen https://explorer-board.de/thre…efekt-so-geht%C2%B4s-xp2/
    oder hier https://explorer-board.de/thre…waschanlage-und-tempomat/

    Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
    ==============================================
    Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
    Ja, dass bin ich.
    War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)

    2 Mal editiert, zuletzt von Rene13051 ()

  • Wirklich Zielführend ist diese Prüfung nicht. Wenns ´ne Sicherung raushaut gibt eine Ursache. Diese Ursache gilt es zu finden!
    Einfach Sicherungen tauschen und nicht wissen warum hat schon zu lustigen Fahrzeugbränden geführt
    Daher gilt auch hier : hast du keine Ahnung, ist es nicht schlimm. Frage einfach jemanden, der sich wirklich auskennt.

  • Wenn es kühler is und ich Lust habe baue ich die untere Verkleidung vom Fußraum Fahrerseite ab. Glaub dort hinten war er....

    Da es nicht wirklich kühler wird und ich noch einen Schlag jünger bin als du Uli, hab ich mir mal gedacht ich übernehme das. Hier also die Photos. Welchen Stecker meinst du?



    Daher gilt auch hier : hast du keine Ahnung, ist es nicht schlimm. Frage einfach jemanden, der sich wirklich auskennt.

    Deshalb hat er sich ja auch im Board angemeldet. Ich übrigens auch. Um von euch alten Hasen zu lernen. :D:D:D

    Ford Explorer U2
    Baujahr 96, EZ 12/97
    4.0 OHV 115 KW Automatik
    Sidepipes, Bullenfänger, 275/60/R17, Spurverbreiterung

  • @Benni Klasse Aktion. Auch von dir @xp-manne.


    Hab das Bild gefunden. Meine es war der hier gezeigte schwarze Stecker.


    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :P
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :D


    Ford Explorer XP I - Louisville Kentucky United States - 19.04.1993 - 4.0 V6 OHV 12V EFI - 188000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 16.12.1996 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 290000 Km 09.2019
    Ford Explorer XP II - Louisville Kentucky United States - 13.05.1998 - Cologne V6 4.0 EFI (SOHC) - 230000 Km 09.2019

  • Deshalb hat er sich ja auch im Board angemeldet. Ich übrigens auch. Um von euch alten Hasen zu lernen. :D:D:D

    Und das ist ja auch gut.


    Die meisten Werkstätten haben keine Lust und/oder keine Ahnung. Wir haben in unserer Werkstatt gerne an den XP´s geschraubt und auch alle wieder zum Laufen bekommen.
    An liebsten sind mir die von 1991 bis 1996.


    Ich habe noch einen überbehalten. Der steht seit einiger Zeit warm und trocken in einer Halle und wartet darauf, daß er neue Flüssigkeiten bekommt und wieder auf die Straße und in den Matsch darf.

  • Nur, um nochmal einFeedback zu Schluss da zu lassen: sowohl die Hupe, als auch der Tempomat funktionieren wieder. Ich habe mir einfach nochmal die Steckbverbindungen zusammengedrückt und nun ist alles gut... nicht alles, aber das ist ein anderes Thema. Habe ich gerade gepostet. Falls sich also jemand für Benzinfilter interessiert, gerne dort antworten.
    Viele Grüße, Judy