Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Angepinnt Müde Blattfedern aufwecken

  • Gutachten wird es nicht geben, dessen bin ich mir relativ sicher.
    Kenne auch keinen der die Helper Springs bisher montiert hat.
    Das eigentliche Übel des Erschlaffens der Blattfedern sitzt auch nicht hinten,
    sondern an der vorderen Aufnahme der längsten oberen Blattfederlage.
    Dort biegen sich die langen Lagen auf ca. 40 cm Länge in die entgegengesetzte Richtung.

    Könnte mir vorsstellen, dass diese Helper Springs nur unterstützend
    aber nicht anhebend wirken. Du wirst es feststellen.
    Zur Montage würde ich die Federn hinten entlasten, also aufbocken den Hobel.

    Wolle
    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
  • Hallo
    Kann man Bilder bekommen wie die eingebaut werden !!!
    Habe mir einen Satz Blattfederverstärkung gekauft sind die Gleichen wie von M&F
    Sind gebraucht aber so gut wie neu nur ohne Gutachten?
    Wo könnte man eins bekommen ??

    Danke

    Der Verkäufer,meinte bringt 3-4 cm Höhe da bin ich mal gespannt,
    Was ist denn zu empfehlen das er hinten noch höher kommt ....
    Ford Explorer limited U 2 SOHC
    4011 cm3 / 204 PS ,150 kw
    kba NR 1028 -308
    Baujahr 2001
    Jage nicht was du nicht Töten kannst :00008698:
  • Bilder kann es doch nur geben, wenn jemand welche beim Einbau gemacht hat.
    Hier und in anderen Foren kann ich mich an keinen Thread diesbezüglich erinnern.

    Und es kann ja auch nicht so schwer sein die 4 Muttern pro Seite anzuziehen, oder?
    Ist bei Youtube doch alles soweit gezeigt?
    Was bereitet dir da Kopfschmerzen?

    Gutachten werden für solche Teile in den USA nicht gebraucht.
    Der jenige offizielle Händler/Verkäufer müsste dafür in D ein Mustergutachten
    speziell für den Explorer anfertigen lassen, was mit Kosten verbunden ist.
    Denkst du das sich jemand diese Kosten für diesen Zubehörkram ans Bein bindet?
    Hat dein Vorbesitzer irgendwas an Papieren mitbekommen? Denke nicht.
    Einzelabnahme hat er bestimmt auch nicht durchgeführt, wohl auch nicht eingetragen gewesen.
    Bei einem strengen Prüfer könnte das schon Fragen aufwerfen.
    (nach dem TÜV montieren?)

    3-4 cm halte ich für sehr übertrieben, eine richtige Anhebung hinten ist mit
    - längeren Federschäkeln
    - neuen Federpaketen (weiter gesprengt)
    - Verlegen der Federpakete über die Achse (neue Aufnahmen müssen an die Achsrohre geschweißt werden)
    zu realisieren. Dann sind 15 cm machbar.

    Doch um dann die Vorderachse der hinteren Höhe anzugleichen, bedarf es so um die 2000€
    (Fahrwerkskit von Superlift) bis es vor dir liegt. Die vordere Kardanwelle muss dann auch noch
    getauscht werden (Doppelkreuzgelenke) damit die Höherlegung keine Folgeschäden verursacht.
    Mit genügend Kohle sicher alles machbar, der Ex ist aber nicht das geeignete Fahrzeug dafür.

    Meine Meinung dazu und Punkt.

    Wolle
    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
  • ich denke wenn du die Räder demontierst und den Wagen komplette aufbockst, dann sind die Federn ja wieder unter Spannung, allerdings in die andere Richtung. Am besten ist es, den Wagen auf den Rädern stehen zu lassen und den Wagen soweit anzuheben, dass die Federn quasi Spannungsfrei sind.....
  • Winne2 schrieb:

    ...und die Niveaureg. vorher abschalten, sonst kannst du auch noch die Einstellanleitung testen.... :D
    Muss ich eh machen da ich andre Stoßdämpfer habe komme ich nicht drum rum :rolleyes:
    so kann ich gleich alles machen :lol:
    Bilder
    • 2016-02-13 13.48.03.jpg

      196,52 kB, 1.280×960, 1 mal angesehen
    • 2016-02-13 13.52.21.jpg

      177,93 kB, 960×1.280, 1 mal angesehen
    Ford Explorer limited U 2 SOHC
    4011 cm3 / 204 PS ,150 kw
    kba NR 1028 -308
    Baujahr 2001
    Jage nicht was du nicht Töten kannst :00008698:
  • Winne2 schrieb:

    ...und die Niveaureg. vorher abschalten, sonst kannst du auch noch die Einstellanleitung testen.... :D

    Muss ich eh machen da ich andre Stoßdämpfer habe komme ich nicht drum rum :rolleyes:
    so kann ich gleich alles machen :lol:
    Bilder
    • 2016-02-13 13.48.03.jpg

      196,52 kB, 1.280×960, 3 mal angesehen
    • 2016-02-13 13.52.21.jpg

      177,93 kB, 960×1.280, 3 mal angesehen
    Ford Explorer limited U 2 SOHC
    4011 cm3 / 204 PS ,150 kw
    kba NR 1028 -308
    Baujahr 2001
    Jage nicht was du nicht Töten kannst :00008698: