Beiträge von Benni

    Heinz, was soll ick sagen. Der Hobel läuft wieder seit Ende September. Von dem Schaden ist nix mehr zu erkennen. Hab sogar den gleichen Bullenfänger auftreiben können. :thumbup: Ich werde euch in den kommenden Tagen auf den aktuellen Stand bringen. Hatte während der letzten Monate extrem viel um die Ohren. Aber: ick gelobe Besserung und werde wieder aktiver!

    Na dann hast du dich doch eigentlich schon entschieden. Mit nem dunkelblau gehe ich persönlich mit. Dunkle Farben stehen dem Dicken meiner Meinung nach sowieso besser.


    Achte nur darauf, dass der Folierer auch hochwertige Folien benutzt. Sonst wird das abziehen später eine Qual. Denn solche Folien sind nicht für die Ewigkeit gedacht.


    Aber was stört dich eigentlich an dem Schwarz? Vielleicht reicht es ja auch, "nur" ein paar Akzente zu setzen. Immerhin kostet das Folieren ne ganze Stange Geld. In deinem Fall würde ich die Kohle erstmal in die Technik stecken. Was nützt dir ein Auto was gut aussieht aber nicht fährt?


    Gruß
    Benni

    Na das geht ja schon jut los. Je mehr Technik drin ist, desto mehr kann auch kaputt gehen. Ich hoffe nur, dass der Kundendienst nicht Motor uns Getriebe ausbauen muss, um die Steckdosen wieder zum laufen zu kriegen. :D


    Weiterhin viel Spaß beim Kennenlernen des Fünfer.


    Gruß
    Benni

    Ich sag ja, 5 Leute und 8 verschiedene Meinungen. :D


    Das Thema Öl und Öldruckschalter wird jetzt erst mal in den Beobachtungs-Modus verschoben.


    Habe gestern das Armaturenbrett soweit ausgebaut, dass ich an den Gebläsekasten herankomme. Als nächstes ist das Gehäuse Blowermotor/Evaporator, sowie A/C Accumulator und Behälter Kühlmittel/Wischwasser dran, sodass ich den Gebläsekasten entnehmen kann. Dazu aber mehr im NOAH Thread.

    Zu spät Winnäääh.


    Hab schon Vaseline und Melkfett organisiert. Und als Rockabilly hat man sowieso genügend Pomade im Schrank. Die schmiert auch ordentlich. :D

    Sorry Mike, aber ick schreibe so wie es mir gerade in den Kopp kommt zumal ick als Berliner öfter falsch verstanden werde, wie @Winne2 schon angemerkt hat.

    Wir Berliner sind eben die Erfinder der Freundlichkeit. :D
    Damit können viele nich umgehen...


    Mike, ich schließe mich allen Vorrednern an und denke, dass du die richtige Entscheidung treffen wirst. Alles Gute!


    Gruß
    Benni

    Wenn's die Pumpe wirklich nicht mit 5w30 packen sollte, wird dich 10w40 auch nicht retten, wäre eher ne Notlösung im Urlaub bis nach Hause, wo dann repariert wird.

    Wobei es ja auch Explorer-Fahrer gibt, die bewusst nur mit 10W40 fahren. Andere sagen wieder, 10W40 gehört nur in eine Blechschüssel (wo wir wieder mal beim Fiat Panda wären :D ). Wenn schon dickeres Öl dann doch bitte ein vernünftiges 5W40. Und wieder andere schwören auf 5W30. 0W30 habe ich in diesem Zusammenhang auch schon gelesen. Diese ganze Diskussion bezüglich des "richtigen" Schmiermittelchens ist echt verwirrend. Frag 5 Leute und du hast 8 verschiedene Meinungen. Mir reichts's! Ich steig um. Ich gönne meinem Dicken ab jetzt nur noch Vaseline und Melkfett. Immer abwechselnd. :lol:


    Nee jetzt mal im Ernst. Ich muss nachdenken. :whistling:

    1 1/16" oder 27er Langnuss ist optimal.

    Schon besorgt. :D

    achso, gerade gesehen: so ein Öldruckschalter gehört zu den Dingen, die ich nicht gebraucht einbauen würde...... ;)

    Zum testen sollte es doch reichen. Stellt sich heraus, dass der momentan verbaute Öldruckschalter defekt ist, bestelle ich einen neuen. Der vom Schlachter bleibt dann nur übergangsweise drin.


    Danke auch für den Tipp mit der Spülung. Bin mir noch unschlüssig wie ich das anstellen werde. Wenn sich @Falk4x4 's Äußerung mit dem zu dünnen Öl dann bewahrheiten sollte, mach ich anschließend nen dritten Ölwechsel mit nem Dickeren Öl... :S

    Wenn es kühler is und ich Lust habe baue ich die untere Verkleidung vom Fußraum Fahrerseite ab. Glaub dort hinten war er....

    Da es nicht wirklich kühler wird und ich noch einen Schlag jünger bin als du Uli, hab ich mir mal gedacht ich übernehme das. Hier also die Photos. Welchen Stecker meinst du?



    Daher gilt auch hier : hast du keine Ahnung, ist es nicht schlimm. Frage einfach jemanden, der sich wirklich auskennt.

    Deshalb hat er sich ja auch im Board angemeldet. Ich übrigens auch. Um von euch alten Hasen zu lernen. :D:D:D

    Schade, hätte so einfach sein können. Lieber mal die Batterie abklemmen und ne halbe Stunde warten bevor du an dem Stecker rum fummelst.


    Die entsprechenden Sicherungen und Relais in den beiden Sicherungskästen hast du ja rausgenommen und überprüft.


    Bleiben wohl drei Fragezeichen übrig. ?(

    Hallo Judy,


    erstmal Willkommen im Board. Du darfst dich auch gerne im Willkommens-Thread vorstellen.


    Bei deinem Problem kann ich dir (noch nicht) wirklich helfen. Meine Hupe ist auch ausgefallen. Ob es den Tempomaten ebenfalls betrifft weiß ich nicht, da ich meinen Dicken noch nicht fahren kann. Ich weiß aber, dass Tempomat und Hube über eine gemeinsame Kabelverbindung im Lenkrad angeschlossen sind. Dass der Stecker hinter dem Airbag sich gelöst hat, ist aber sehr unwahrscheinlich. Frage hierzu in die Runde: Wenn alle Sicherungen okay sind, könnte vielleicht das Kabel an der verstellbaren Lenksäule (durch die Verstellung) gebrochen sein?


    Grüße,
    Benni

    Mach es so wie ich. Einfach auf der Stadtautobahn jemanden mit ordentlich Bums hinten rein fahren, und schon is das Summen weg. Da hat sich dann irgendwas am VTG wieder eingerängt. :lol:

    Heinz, danke für den Tipp. :top:


    Habe den Öldruckgeber bei Rockauto, Ebay und Nexpart gefunden. Ich werde mir das am Wochenende hoffentlich mal ansehen können. Möchte dann den alten Geber mal rausschrauben und reinigen. Sollte das nichts bringen steht ja noch der Schlachter zur Verfügung. Im schlimmsten Fall wird dann ein neuer bestellt. Ich meine mich zu erinnern, dass man für den Öldruckgeber ne 27er Langnuss braucht???


    Gruß,
    Benni

    Und woran sehe ich welches Kabel zu welcher Kerze gehört?

    firing_order_OHV.jpg hier kontrollieren, ob richtig verbunden

    Schau dir das Bild noch einmal an. Der kleine dargestellte Block auf der linken Seite stellt den Zündverteiler dar. Die beiden gelb hinterlegten Blöcke stellen die Zündkerzen im Motorblock dar. Dementsprechend sollte das erste Zündkabel von Zünkerze 1 an Steckplatz No.1 im Zündverteiler stecken usw.

    Mahlzeit Kameraden,


    es ist Beichtezeit. Ich muss beichten. Ich habe einen Fehler begangen. 8|


    Ich hatte ja vor kurzen einen Ölwechsel inkl. Ölfilter durchgeführt und folgendes Öl verwendet:


    https://www.amazon.de/gp/produ…tle_o01_s00?ie=UTF8&psc=1


    Leider hab ich Depp bei der Herstellerspezifikation gepennt. Das verwendete Öl hat die Ford-Spezifikation WSS-M2C-917-A anstatt WSS-M2C-913-A.


    Seit dem hat der Dicke Probleme mit dem Öldruck. Zumindest mit der Anzeige. Ab und zu zeigt se Druck an, dann tänzelt se, und dann zeigt se wieder keinen Druck an. Kann sich der Öldruckschalter von jetzt auf gleich verabschieden? Habe mal etwas recherchiert und nur diesen Schalter gefunden. Bin mir aber nicht sicher ob der auch für den OHV vorgesehen ist. Ansonsten finde ich im Netz keine seriösen Artikel. Wo habt ihr eure gekauft? Selbst bei Rockauto finde ich nix. Kann natürlich auch sein, dass ich mich zu glatt anstelle. :D


    http://www.usallparts.com/cata…kschalter--Original-.html



    Da ich keine seltsamen Geräusche vernehme, gehe ich davon aus, dass Öldruck anliegt und die Ölpumpe nicht betroffen ist. Kann das eventuell auch an dem Öl liegen? Ich weiß auch nicht, wie lange und welches Öl vorher drin war. Der dicke wurde seit September nicht viel bewegt. Ich hab regelmäßig den Motor laufen lassen und bin in allen Gängen 2-3m vor und zurück gefahren (mehr Platz ist da nicht).


    Mir ist klar, dass es unzählige Beiträge zum Thema Öl gibt, freue mich jedoch trotzdem auch Reaktionen von euch!


    Bis dahin, frohes Schwitzen,


    Benni

    Die guten Strangpressprofile. Welcher Hersteller? Maytec, Maun, Kinetik? Da gibt's ja etliche. Der Vorteil, mit den Profilen kann man extrem genau arbeiten. Die gibt's auch in vielen verschiedenen Eloxalfarben.


    Good Job! :thumbup:

    Ach wieso Weg des geringsten Widerstands? Die Damen und Herren freuen sich doch bestimmt über etwas Abwechslung am Arbeitsplatz :D


    Ich werde das schon aus Überzeugung versuchen. Schließlich geht's ja ums Prinzip und um die Interessen des kleinen Arbeiters. :thumbup: