Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Neue Antwort erstellen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Informationen
Nachricht
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorherige Beiträge 298

  • @snow01: Alles Gute!!! Wird alles gut, glaub mir. Bei mir wurde vor 11 Jahren eine genetische Knochenkrankheit festgestellt. Bin bereits 9 x operiert worden und habe eine Prothese im rechten Knie. Hält mich alles nicht vom weiter leben und schrauben ab ^^
    Deshalb hab ich mir ja auch die Exe gekauft. Wollte ein Auto das noch komplizierter ist als meine Knochen. :thumbsup:
    Scherz bei Seite, Du schaffst das!!!
  • straithead schrieb:

    Vielleicht irre ich mich aber ich denke das 14 Tage Urlaub und dann Reha die falsche Reihenfolge ist.
    Genau so sehe ich das auch. Normal geht es nach der OP zeitnah zur REHA egal was geplant ist. Und wenn man es ganz genau nimmt, müsste selbst die Hochzeit verschoben werden, so hart das auch klingen mag, aber Gesundheit bzw Wiederherstellung so gut es geht, geht vor alles andere.
    Zumal es ja einen guten Grund gibt wieso weshalb alles verschoben werden muss.

    Und nach einer solchen OP wird auch jeder gute Arzt sagen = nix Auto fahren, nix Flugreisen etc.pp !!!

    OP = REHA = und dann evtl. alles andere
  • Erst mal alles gut für die OP und allem.

    Ich hatte drei Meinungen eingeholt eine sagte OP zwei sagten NEIN zur OP.
    Ich habe mich dagegen entschieden. Rene hat schon recht viele haben dann erst recht Probleme.
    Bin gerade mit meiner LWS (Untere Bandscheibe) am werken.
    Sport mit Physio.
    Aber ich hatte auch noch keine Taubheitsgefühle nur Schmerzen ohne Ende bis ins Bein runter schon das ganze Jahr bald.
    Morgens ist am schlimmsten.
    Aber es geht langsam aber sicher immer besser man muss sich nur Zeit nehmen für seine Leiden und nicht stressen lassen.
    Vielleicht irre ich mich aber ich denke das 14 Tage Urlaub und dann Reha die falsche Reihenfolge ist.
    Trotz allem viel Erfolg bei allen euren Plänen :thumbsup:
  • Rene13051 schrieb:

    Leider wird immer zu schnell eine OP angesetzt. Ich hatte zwei Bandscheibenvorfälle und hab die OP abgesagt und bis heute ist alles gut (wenn man das bei chronischen Schäden sagen kann).

    Die Leute mit denen ich vorab gesprochen hatte die eine OP haben machen lassen, haben unter den Folgeschäden mehr zu leiden als ohne OP.

    Trotz allem alles gute für die OP.
    hab schon einen L4-L5 gehabt und auch ohne op geschafft, aber der Nerv wird gequetscht und der leinke arm ist taub und ohne Schmerzmittel nicht auszuhalten, zu gerne würde ich meine Tasche packen und mir eine zweite Meinung einholen, leider habe ich es zu lange ohne Arzt hinausgezögert und mit Schmerztabletten weiter gearbeitet, nun kann es sein das der Nerv schon geschädigt ist...dazu kommt der Zeitdruck mit dem Hochzeitstermin...14 Tage ab morgen ist ein eng gestrickter Zeitplan, da muss ich hoffen das nichts unerwartetes passiert