Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Dichtring Wandlerglocke A4LDe wechseln ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dichtring Wandlerglocke A4LDe wechseln ?

      Betrifft ja wohl nur die A4LDe vom Ford Explorer I.

      Habe dort bis jetzt immer den Dichtring gewechselt, wenn die Wandlerglocke sowieso komplett ab war.
      Im Normalfall bleibt die ja dran.





      Blöd nur, das da dann der Wellenstumpf da ist. Schon alleine das rausfummeln ...
      Zum einsetzen gibt es aber ein Tool von Ford, mit dem man den Ring trotz Welle in die Glocke einpressen kann.



      Ich kann mich aber daran erinnern, das es trotzdem manuell/mit´n Hammer nicht soo leicht war, bzw. gar nicht ging. Vermutlich stellt man das Getriebe dazu am besten unter eine Presse.
      Deswegen habe ich den Ring immer eingezogen.



      Hat das jemand schon mal - ohne die Glocke + Pumpe abzubauen - halbwegs vernünftig so eingepresst bekommen ... und mit was ?
      Doch einfach mit´n Rohr und drauf ? :huh:
      Viele Grüsse ... Falk
    • Steht mir ja auch noch bevor (Motor+Getriebe Dichtring),
      aber so wie du es gemacht hast sieht es schon professionel aus.
      Mit Rohr und druff, so wird das evtl. in Russland gemacht.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • wollimann schrieb:

      Steht mir ja auch noch bevor (Motor+Getriebe Dichtring),


      Ich meine bei den 5R55E wurde das etwas anders gelöst. War/ist ja eine bekannte Schwachstelle vom alten Ier Getriebe. :(


      Na ja, muss dann wohl doch mit´n Hammer und etwas Gefühl gehen. Besteht nur die Gefahr den gleich wieder krumm zu kloppen.
      Viele Grüsse ... Falk