Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Grundkentnisse LPG und Explorer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grundkentnisse LPG und Explorer

      Moin,

      Ich möchte meine Kenntnisse im bezug der LPG Anlagen vertiefen.
      Und dachte mir das das sicherlich viele hier auch Interresiert.

      Das ist natürlich sehr umfangreich, und ich weis erlich garnicht wie ich da anfangen soll.
      Werde Sa. 31.01, ja warscheinlich mit einigen direkt darüber sprechen können.

      Jetzt Aktuell steht der LPG Einbau an meinem Blauen 98ziger an. (BRC P+D mit Orangen Düsen)
      Da ich da auch gleich die Kettenspanner machen will, nehme ich den Ansaugtrag ja eh ab.

      Deshalb ist das 1. Thema : Idealer Eintritt des Gases,

      evt. durch Verlängerung bis kurz vor die Einlassvertiele (EV).

      2. Thema: Häufige Probleme / Störungen

      (Mit unter Teilungen)

      2.1 : Kabel und Steckverbindungen:

      Sehr oft sind die "Kabel Schuhe" Vergammelt, schlechter bis garkeinen Kontakt mehr.
      Das ist dann oft so, das der Fehler nur sporadisch auftritt, weil mal Kontakt und einmal kein Kontakt
      " Nach unhebenheit, geht Gasanlage aus" u.s.w.

      Ich empfehle hier sich Zeit zu nehmen und Mit Verlötung, Lötverbinder, Schrumpfschläuchen zu arbeiten
      Ebenso wichtig Kabel "schwingungs frei " zuverlegen, Strapse, Schellen, Kabelkanäle u.s.w.

      Gleichzeitig werde ich bei meinen Anlagen einen Verlege und Verbindungsplan anfertigen um später
      zu wissen wo z.b. eine Kabelverbindung ist erleichter die Fehlersuche. Denn diese Verbindungen sind meistens
      an Fehlern schuld, nur wenn keiner weis wo "gestückelt" wurde ist die sucherei groß.

      3. Leitung

      vom Multiventiel am Tank bis nach forne verwende ich lieber die Flexiblen Schläche in 8mm
      das gefällt mir beim Verlegen wesentlich besser als die starre Kupferleitung.


      So in etwa stelle ich mir das vor, bin aber dankbar für Tips und hilfestellungen und ob das überhaup gewünscht ist. :whistling:
      Mit freundlichen Grüßen

      Tomspeed ETT
      (Explorer Trolle Tolk Schraubergemeinschaft Verein i.g.)

      98 SOHC Durango 5,2 Durango 5,9 alle mit LPG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tomspeed ()

    • perfekte Einblasposition

      in die Bohrung kommt dann natürlich eine Senkrechte Düse für den Schlauchanschluss.



      Für ne Icom ist das perfekt weil du die Gasdüsen auch einzeln perfekt positionieren kannst. Also alle 6 sind ca. 6cm vom Eintritt in den Kopf entfernt

      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup: