Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Hinterachse Stoßdämpferwechsel bei montiertem Gastank

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hinterachse Stoßdämpferwechsel bei montiertem Gastank

    Hier mal (m)eine Version eines Dämpferwechsels an der Hinterachse bei verbautem LPG-Unterflurtank.

    An die oberen Dämpferverschraubungen kommt man da wirklich nur mit Mühe ran. Mit einem guten schmalen und ggf. knickbaren Ratschenschlüssel geht es wahrscheinlich gerade noch so. Hatte ich aber leider nicht zur Hand.

    Deswegen die hier beschrieben Methode:

    Ausgangslage:

    Die Originaldämpfer, die Niveaudämpfern weichen sollten:




    Hier eigendlich das rückwärts dokumentierte Prozedere, da ich vorher ja gar keine Maße hatte. Mehr oder weniger gut geschätzt .... :)

    Bohrungen müssen gesetzt werden - dort:




    Das Maß ist 320 x 540 mm von den auf dem Foto zu sehenden Bezugslinien (die erste Bohrung musste noch etwas nachgearbeitet werden wie man sieht)




    ca. 45° und 70mm weiter unten das nächste:




    Gut körnen und dann bohren.
    Verwendet habe ich eine 22mm Bohrkrone. Das ist das Mindestmaß, um noch eine 1/4" 13er Nuss durchzubekommen.
    Grobmotorige können natürlich andere/größere Kaliber nehmen.




    Nach dem bohren sieht man in einem gewissen Winkel schon die Dämpferverschraubungen. Etwa in dieser Richtung:




    Jetzt ist alle nur noch ein Kinderspiel und man kommt mit der 13er Nuss schön an die oberen Muttern.
    Diese lösen und den alten Dämpfer komplett entfernen.
    Den neuen einsetzen und die untere Verschraubung einstecken.

    Noch ein Tipp:
    Wenn die neuen Dämpfer von oben verschraubt werden ... die Mutter mit etwas Fett in die Nuss kleben.
    Dann kommt sie auch gut dort hin wo sie hin soll.




    Alle Verschraubungen fest ziehen.




    Zum Schluss nur noch die Schnittkanten der Bohrlöcher etwas konservieren oder einfetten - Hauptsache irgendeine Rostvorsorge - und abkleben oder passende Verschlussstopfen einsetzen.




    Fertig ist die Stoßdämpferwechsel-Redneck-Variante. :whistling: ^^
    Viele Grüsse ... Falk
  • Falk4x4 schrieb:

    Hier mal (m)eine Version eines Dämpferwechsels an der Hinterachse bei verbautem LPG-Unterflurtank.

    An die oberen Dämpferverschraubungen kommt man da wirklich nur mit Mühe ran. Mit einem guten schmalen und ggf. knickbaren Ratschenschlüssel geht es wahrscheinlich gerade noch so. Hatte ich aber leider nicht zur Hand.

    Deswegen die hier beschrieben Methode: [....]

    Fertig ist die Stoßdämpferwechsel-Redneck-Variante. :whistling: ^^


    So hab ich es auch gemacht....:) Ich habe vorher ca. 4 h versucht die oberen Schrauben der Dämpfer zu lösen. Auch mit einem knickbaren Ratschenschlüssel, keine Chance!!!

    Danke für den Bericht!