Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

immer weniger Vortrieb und Motor schüttelt sich wenn er kalt ist

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • immer weniger Vortrieb und Motor schüttelt sich wenn er kalt ist

      Hallo, kennt jemand das Problem das man immer weniger Vortrieb hat? Hab das Problem schon mit einem anderen Forumsnutzer besprochen und wechsle daher am kommenden Wochenende das Getriebeöl, hat sonst noch jemand einen Tipp? Das nächste Problem ist das der Motor sich schüttelt wenn er kalt ist, nach 5 Minuten wird es deutlich besser, geht aber nicht ganz weg. Luftfilter und Kerzen sind knapp 5000 km drin. Würde mich über Antworten und Anregungen freuen
    • Fehlender Vortrieb und das Schütteln lässt eher mangelnde Motorleistung als einen Getriebedefekt vermuten. Kommt die Motorkontrollleuchte (MIL) ? Wenn ja, Fehler auslesen. Könnte Luftmassenmesser sein oder ein Defekt im Zündsystem, vom Symptom her auch Lambdasonde (Massefehler). Kraftstofffilter wäre auch eine Option, wenn er im Warmzustand unter Volllast auch rüttelt.
    • Eventuell mal die Zündkabel überprüfen / tauschen.

      2 Effekte die ich hatte: Bei Steigungen Leistungsverlust wenn Motor warm, sporadisch. Unruhiger Motorlauf im Stand mit Drehzahlschwankungen, nicht permanent. Beides mal defekte Zündkabel. War nicht von außen sichtbar. Kabel innerlich verrottet / gebrochen.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Kühlwasser bleibt gleich. Der Motor dreht im Leerlauf gut hoch, ausser das er sich bei schnellen Gasstößen anhört als wenn er sich entweder kurz verschluckt oder kurz auf 5 pötten laufen würde. Dies passiert aber nur wenn ich plötzlich von gasstellung null auf halb oder.Vollgas gehe. Motorkontrollleuchte ist keine an
    • Bei mir hatten die probs eigenlich erst angefangen als es probleme
      mit dem öldruck gab !
      Also , die anzeige brauchte ein paar hundert meter um auszuschlagen .
      Dann aber nicht langsam sondern mit einem Ruck .
      Hatte gedacht dat dingen klemmt nur .
      Seit ich dann doch einen ölwechsel gemacht hatte ist der öldruck wieder ok .
      nur eben das schütteln wenn er kalt ist , ist geblieben !!
    • Winne2 schrieb:

      "Riss im Zylinderkopf"

      So wirds wohl sein .
      nur kammen die schüttelprobleme viel später als der wasserverlust !
      Deswegen erstmal der ölwechsel , irgenwas mit der zündung schliesse ich eigentlich
      aus . weil läuft ja wenn warm .
      Das zuviel Wasser ins öl gekommen ist und der motor Schaden genommen hat kann auch nicht
      sein . auf jeden fall hat das altöl kein wasser gehabt .
    • Kein Wasserverlust - schon einmal positiv (CO2 Test Kühlwasser?)!

      Erst säubern - Drosselklappe + Leerlaufregelventil (Dichtung OK?) + EGR Ventil (Funktion bei Unterdruck?)

      Dann diagnostizieren
      - Verbrennungsbild aller Kerzen
      -> alle völlig identisch -> gut
      -> eine sichtbar anders -> nicht gut -> Zündkabel prüfen, ggf. tauschen
      -> noch nicht besser -> Kopfdichtung, schlimmstenfalls Haarriss Kopf

      - Kalter Zustand -> Ansaugtrakt absprühen (Bremsenreiniger (Vorsicht!))
      -> Drehzahländerung?
      Ja Drehzahländerung -> OHV Ansaugbrückendichtung + EGR O-Ring wechseln

      - DPFE Sensor Schläuche auf Risse Prüfen

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Also Wasser riecht nach Frostschutz,sonst nichts,das Öl ist ok,der Motor trocken wie ein Hundeknochen. Hab irgendwo gelesen, dass dieses Problem auch bei schmutzigen Spritfilter vorkommt. Ich werde sie Woche mal den Bremsenreiniger zur Hand nehmen und mir die Kerzen wieder anschauen. Die Zündkabel sehen auf jeden Fall schonmal Steinalt aus
    • Dusslige Frage zwischendurch: Die Motorkontrollleuchte kommt nicht, leuchtet sie bei Zündung an im Test? Nicht dass die Birne breit ist wie es bei mir war. Mein Leistungsverlust bei Fahrzeugübernahme hatte übrigens den Grund eines gebrochenem Pedalbockes.

      Bevor du ans Getriebe gehst, verfolge den Vorschlag von Wollimann, alle Standgasrelevanten Teile auf Funktion zu prüfen und zu reparieren. Für mich gehören Spritfilter und Zündkabel/Kerzen dazu. Übrigens können Isolationsschäden an Zündkabeln und Spulen im Anfangsstadium auch nur im Leerlauf vorkommen, wenn auch meist bei feuchter Witterung. Insofern sind Motorlaufprobleme welche nur im Leerlauf auftreten nicht zwangsläufig ein ein Grund, dies Komponenten von vorn herein auszuschliessen.

      Wenn kein Kühlwasserverlust vorhanden ist, würde ich persönlich eine Kopfschaden ersteinmal ausschliessen, wenn weder Ölzustand noch Kerzen oder Abgas darauf schliessen lassen.

      Ersatzsignatur: Ich lese nur ausgewählte private Konversationen
    • Prüfe derstmal die Kabel, Motor im Leerlauf und mit Wasserflasche - Pumpflasche - abspritzen. Motorlauf darf nicht darauf reagieren und auch keine Funken sichtbar werden. Spritfilter kannst du auch prüfen, Rücklaufleitung öffnen, Gefäss drunter zum Auffangen und wenn der Sprit kontinuierlich satt fliesst, lass den alten erstmal drin. Überprüfe erst die Komponenten auf Funktion, wechsel nicht wahllos und blind auf Verdacht, da können sich zusätzliche Fehler einschleichen.

      Lambdasonde und Luftmassenmesser kannst du testen indem du sie abklemmst. Tritt dann eine Verbesserung ein, sind die Teile defekt oder Leitungen zu den Sensoren defekt (Steckkontakte).

      Gruss Roman
    • marcwnd schrieb:

      Wo bekommt man denn einen guten und eventuell günstigen Satz Zündkabel und Spritfilter? EBay? ( schlechte Erfahrungen)


      Rockauto.... stell dir mal ein Service-Paket zusammen, ein paar Ölfilter, LuFi, Getriebeölfilter und Dichtung, ein Satz Kerzen in Reserve ist auch nicht verkehrt, schau mal wie dein Riemen und die Rollen aussehen, dann sind die Versandkosten aus den Staaten nicht mehr so relevant....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • marcwnd schrieb:

      Hallo, kennt jemand das Problem das man immer weniger Vortrieb hat? ........... Das nächste Problem ist das der Motor sich schüttelt wenn er kalt ist, nach 5 Minuten wird es deutlich besser, geht aber nicht ganz weg.


      Was meinst du mit "immer weniger Vortrieb" ? Immer ? Keine/kaum Leistung beim Gas geben ? Oder rutscht das Getriebe durch (Drehzahl geht hoch) ?
      Bei ersteren könnte die Spritversorgung nicht ausreichen. Filter zu ... Pumpe am Ende ... z.B.

      Kaltstartproblem beim OHV.
      Wasserverlust sieht/merkt man nicht sofort. Das geht schleichend.
      Als erstes Zündkerzen raus und nachgeschaut. Wenn man die sieht, weiß man mehr. Dann gleich neue rein ... inkl. Kabel.
      Viele Grüsse ... Falk
    • Marc und Mathilda trauen sich alles zu, wir sind ja erst knapp über ein Jahr verheiratet und nach so kurzer Zeit versucht man doch alles, damit die Verbindung hält Hab aber gerade festgestellt,daß er heute morgen nur auf 5 pötten läuft, also Kerzen und Kabel stehen heute mittag an.
    • Also wenn die Motorkontrollleuchte beim Motorstart ausgeht, dann erschliesst sich mir wieder einmal nicht, warum er den Fehlerspeicher ausblinken soll. Kann Winne2 mir das erklären? Ich dachte immer, dass die Motorkontrollleuchte einen abgelegten Fehler anzeigt, also im Umkehrschluss kein Fehler gespeichert ist, wenn die Leuchte bei Motorstart ausgeht. Auch erschliesst sich mir nicht, warum ausblinken und nicht auslesen, da bisher nicht geklärt ist, über welches Steuerteil der XP verfügt.
    • Der Ford Explorer bis Bj94 hat OBD1 das bedeutet Fehler kann mit einer Klammer ausgelesen (aktiviert) werden.
      Oder aber den Fehler mit Software darstellen lassen. Die Klammermethode ist nur das aktivieren der Blinkmethode.

      Fakt ist auch wenn die Leuchte aus ist können Fehler hinterlegt werden. Es gibt flüchtige sporadische Fehler und Fehler die regelmässig oder aber dauerhaft auftreten. Nicht jeder Fehler verursacht also eine Leuchtende MKL Motorkontrollleuchte.

      Fehler auslesen/ausblinken ist eigentlich immer das erste was man machen sollte.

      Es geht allerdings nicht einen Balancetest durchzuführen. Woran man erkennen könnte das ein Zylinder fehlt.

      Es schadet aber sicher nicht Kerzen und Kabel zu tauschen, selbst wenn die kerzen neu sind, sollte man prüfen ob nicht eine angeknackst wurde beim Einbau.
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • Wollte damit heute anfangen..... Was war passiert??? Die letzten Kerzen hatte ich aus Faulheit in ner Werkstatt wechseln lassen und der Schrauben war wohl zu oft in ner muckibude,der hat die Kerzen dermaßen abgeknallt das ich nur eine rausbekommen habe. Werde mich am Wochenende wieder dranhängen. Die eine Kerze hat trotz erst 5000 km nicht toll ausgeschaut, etwas verharzt und ich glaub der Abstand der Elektrode / Diode, keine Ahnung, stimmt nicht,ca 1,5 mm