Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Rostschutz/Lack beim Gastank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rostschutz/Lack beim Gastank

      Nun mal zum Thema Gastank.
      Früher, musste ein Gastank nach 10 Jahren gepüft werden, was seit der Norm 67R01 nicht mehr der Fall ist (zumindest hier in Frankreich)
      Ich habe vor 3 Jahren bei meinem Explorer einen neuen Tank eingebaut, und als ich vor kurzem beim Control Technique (unserem TÜV) war, hies es, Tank angerostet, muss ersetzt werden.
      Selbe Spiel beim Chevy und beim Citroen Xsara. Alle drei Autos haben Unterflurtanks die nur zwei bis drei Jahren alt sind.
      Ich habe sowohl beim Xsara wie beim Explorer die Tanks abgebaut und mir ist aufgefallen dass die vor Lackierung überhaupt keine Grundierung bekommen haben. Lack direkt auf Stahl, und dann noch sehr dünn. Kein Wunder wenn sich da schon nach kurzer Zeit Blasen bilder und der Lack abblättert.
      Nach abschmirgeln stellte sich heraus dass es nur Flugrost war. Ich habe also die Tanks komplett blank geschliffen, ordentlich grundiert und mit Hammerite lackiert. Wieder an der Prüfstelle vorgeführt, und alle waren zufrieden
      Ich habe noch NIE einen älteren Tank in solch einem rostigen Zustand gesehen wie die neuen, auch nicht wenn er 10 Jahre alt war. Die waren entweder Pulverbeschichtet, oder mit einem ordentlichen Lack versehen der auch den einen oder anderen Steinschlag aushielt.
      Ich kann nur jedem raten der einen neuen Tank einbaut diesen VOR dem einbau gründlich zu nacharbeiten, Grundierung sowie Lack. Hammerite Lack kann ich nur empfehlen, da dieser auch bekannt ist dafür dass er sehr hart wird und sehr strapazierfähig ist. Am besten mit Pinsel in mehreren Schichten ziemlich "dick" auftragen, ist selbstglättend, und für 12.90€ ist der Tank wirklich geschützt :P :P
    • Kann ich ebenfalls bestätigen, der Tank bekommt schnell Rostbläschen.
      Wenn er beim Einbau schon eine Macke mitbekommen hat gehts um so schneller.
      Keine Ahnung ob Hammerite seine Rezeptur verbessert hat, meine Erfahrung ist,
      dass der Lack nach 1-2 Jahren stellenweise einfach abplatzt (trotz vorschriftsmäßiger Verarbeitung).
      Zuletzt (ca 1 Jahr her) hab ich die Felgeninnenseiten mit Hammerite versorgt, da hält der Lack
      allerdings.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hammerite auf Rost ist o.k. Muss aber auch ab und zu mal nachgearbeitet werden.
      Wenn der Lack ausgehärtet ist, bildet er gerne Risse, wo die Feuchtigkeit eintritt und die Lackschicht unterwandert.
      Deswegen besser auch nicht sooo dick auftragen.

      Aber besser als nix ist es allemal.


      Ich bin bekennender (Alt)Öler. 8)
      Viele Grüsse ... Falk
    • Mit der Flex und Bürste das gute Stück so gut wie Blank geschliffen, dann komplett in Rostumwandler gebadet und neu grundiert.
      Anschliessend 3 - 4 mal neuen Lack drauf so sehe ich neue Blasen auf jeden fall sofort Der Tank ist aus 2000 und sieht noch gut aus.
      Gruss Martin

      Ford Explorer 4.0 - 152 KW - SOHC Bj 1998/ EZ 1999 Black Edition
      299.647KM Erster Motor und Getriebe #jubel#
      299.647KM Tauschmotor mit neuen Steuerketten

      Powerd by myself....grins und der Helfer im Forum
      .
      Fehler sind dazu da, damit wir sie machen #jubel#
    • Alterspinner schrieb:

      Hamerite kannste im Garten benutzen, aber nicht unterm Auto...

      Ansonsten hat Walter nicht ganz unrecht, die Tanks sind oft minderwertig geschützt.


      Ich benutze Hammerite schon seit Jahren unter dem Auto, ganz besonders unter meinem Patrol der nur schweres Gelände und Marokkopisten fährt, also ein Auto das viel mehr sieht als nur Asphalt, und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht :P .
    • walterd schrieb:

      Marokkopisten fährt


      Marokko ist bekannt für Schneematsch und viel Salz auf den Straßen.... ;)

      nee, im Ernst: wirklich strapazierfähige Lacke sind schlagzäh, also eher weich.... aber wurscht, wenn's klappt....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Ich hatte das gleiche Rost-Problem bei meinem Gastank.

      Hatte damals 3 Schichten Brantho Korrux "3 in 1" (schwarz, gelb, schwarz) aufgetragen. Die Farbschichtung ist eine visuelle Warnung, falls was gelbes durchscheint muss die Deckschicht nachgebessert werden...

      Heute würde ich eine Kombi aus
      1K Rostschutzprimer - penetrierend (militaerlacke.de/lack/1kkunsth…iche/peneteriermittel.php) und
      Permafilm wählen.

      Die Kombi benutze ich auch für den Unterbodenschutz; somit muss ich nicht verschiedene Mittel im Lager halten.
      Bester Gruß aus der Nordheide
      Aziz

      OHV V6 2. Generation Explorer Highclass Bj 95 115kW; Prins VSI-2.0 powered by Christian
      OHV V8 2. Generation Explorer XLT Bj 97 V8 154kW
    • ottomania schrieb:

      Heute würde ich eine Kombi aus
      1K Rostschutzprimer - penetrierend (militaerlacke.de/lack/1kkunsth…iche/peneteriermittel.php) und
      Permafilm wählen.


      Sehr gute Wahl mit dem 1K ... haben wir in einer 20jährigen Teststudie der Fa. Peiniger an der Zoobrücke gute Erfahrung mit gemacht.
      Nach 20Jahren war das Versuchsfeld kaum mit Rostansatz versehen, neben strahlen und 3Facher Schichtaufbau das beste.
      Vorraussetzung ist aber eine Handentrostung, ein geringer Anteil an Rost muss vorhanden sein, auf Blanken Metal wirkt das nicht.
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • Ich kenn das Problem auch.
      Aber ich machs mir einfach und sprüh den Gastank regelmäßig mit FluidFilm NAS ein.
      Es hält :)
      Trotzdem ist es nicht korrekt, das Unterflurtanks für teuer Geld mit so einer besch..... Rostvorsorge ausgeliefert werden!
      Gruß Lutz

      Explorer 98 Earl Grey
      Gehätschelt by nene, Christian and me
      Das Leben ist übrigens viel zu kurz, um poplige Autos zu fahren!
      :thumbup: