Anleitung Lenkrad Umbau Ford Explorer 2004 und andere

  • Wer also mal Lust hat, sein Lenkrad wie hier etwa ;) Sportlenkrad - mal ausgefallen zu tauschen, oder einfach nur das alte speckige gegen ein sauberes vielleicht auch andere Farbe zu tauschen. Wie von Herrin gewünscht.


    - dem sollte diese Anleitung helfen.


    Klar! Wer an den Airbag geht, sollte wissen was er tut, besser eine Werkstatt damit beauftragen.


    Zu aller erst BITTE die Batterie abklemmen und etwa 30min warten, bevorzugt den Plus und Minuspol vom Kabelbaum kurz zusammen führen zur Restentladung.


    Um nun aus diesem Anblick



    mittels diesem Update



    diese Erscheinung zu zaubern



    der benötigt dazu folgendes Werkzeug:


    Hammer
    Kreuzschraubendreher
    Kleiner Philipsschraubendreher
    1/2" Ratsche mit kurzer Verlängerung und T30 Sternbit
    1/4" Ratsche mit Verlängerung und 8mm Nuss
    Lampe für schlechte Augen



    Das Fahrzeug sollte zuvor eben abgestellt werden. Gang in P eingelegt und die Handbremse ist angezogen.
    Die Räder bitte gerade aus einstellen.


    Nun geht es dran die Schraubenabdeckung an der Lenkradverkleidung mittels dem Phillipsschraubendreher oder Fingernägel heraus popeln.




    Darunter befinden sich dann jeweils eine 8mm Schraube die mit der passenden Nuss herausgedreht wird



    Hat man die beiden Schrauben rechts und links herausgedreht, kann man den Airbag leicht nach vorne ziehen.
    Der rote Stecker entriegeln, dazu die Lasche mit Fingernagel anheben und Stecker ziehen.
    Am Ende des gelben Kabels ist der Stecker des Airbags, drauf achten das man NICHT statisch aufgeladen ist, durch herausziehen des roten Sicherheitsriegel und drücken der Lasche mit dem Phillips - ziehen.




    Vorsichtig das Prallkissen entnehmen und vom Körper entfernt halten, neben dem Wagen ablegen.


    Nun ist die Sicht frei auf das Lenkradskelette und die Zentralschraube



    Die Zentralschraube wird mit der TX30 Sternnuss angelöst und einige Umdrehungen herausgedreht.



    Da das Lenkrad vermutlich fest auf der Verzahnung sitzt, kann man dies mit einigen Schlägen Hammer auf Verlängerung und Nuss auf Schraube, anlösen.
    Zum abschlagen einfach mit beiden Händen von hinten auf Stellung 3-9Uhr auf das Lenkrad zu sich schlagen. Dies muss man ein paar mal wiederholen. Evtl hilft auch das diagonale ziehen am Lenkrad. Wichtig ist das die Schraube immer noch im Gewinde sitzt, sonst hat man sich evtl das Lenkrad ins Gesicht, wenn man zu wuchtig dran zieht ;)


    Hilft das alles nicht, dann brauch man einen Abzieher!



    OK! Die Schraube ist los und man erkennt die Markierung. Bei einigen bzw alten Lenkräder ist evtl keine Markierung oder sogar eine Vielzahnaufnahme. Dann ist zu beachten das man sich die Stellung des Lenkrades (bevorzugt gerade aus/waagerecht) zu merken.



  • Das alte Lenkrad ist ab, Zeit sich um die neue Optik zu kümmern.
    Vom alten Lenkrad brauchen wir die Wippschalter und die Verkleidung.



    Die Verkleidung wird hinten mit 4 Kreuzschrauben und vorne die Tasten mit je 2x Kreuzschrauben gehalten. Diese werden alle entfernt




    das Lenkradskelette wird herausgenommen und die Verkleidung bleibt liegen.



    Nun wirds Zeit für neues! Das neue Lenkrad habe ich zuvor mit Seifenlauge und einer Wurzelbürste gereinigt.
    Wie die Finger nach dem Schrauben üblich ;) und anschließend mit einer Lederpflege nach dem trocknen eingerieben.


    Das Neue Lenkrad wird nun in die Verkleidung eingelegt



    Die je2 Schrauben der Tasten festgeschraubt nach dem Ausrichten.



    von hinten werden die 4 Schrauben der Verkleidung wieder angezogen



    Hier sieht man nun die Nabe mit Markierung und den beiden Stecker



    Lenkrad ausrichten und aufsetzen, darauf achten das man immer noch Waage ist



    Die Torxschraube drauf und gut fest anziehen, etwa 35 Nm



    So! Endspurt, beide Stecker vom Prallkissen wieder einstecken und einsetzen



    Die beiden 8mm Schrauben wieder einsetzen und anziehen, handfest.



    Die Plastikabdeckungen wieder einklippen und Voila...




    Keine Gewähr auf die Arbeiten, jeder muss selbst für sich entscheiden was er kann oder nicht.
    Vielleicht findet sich ja auch eine Gemeinschaft und man schraubt zusammen! Einfach mal im Board fragen.

  • Da das Lenkrad vermutlich fest auf der Verzahnung sitzt, kann man dies mit einigen Schlägen Hammer auf Verlängerung und Nuss auf Schraube, anlösen.


    Hilft das alles nicht, dann brauch man einen Abzieher!

    Vermutlich ist das gängige Praxis .
    allerdings hat das Schlagen mit dem Hammer bei meinem 2000"er schlachter nix gebracht !
    und Ford hat doch da auch son tollen aufkleber im lenkrad das man die "Hammernummer" lassen soll .
    Lieber nen billigen Abzieher kaufen , braucht man sowieso .


    Ansonsten , Klasse Bilderdoku :top:

  • Naja... ich weiß schon was ich mache mit der "Hammernummer" leichte gezielte Schläge am besten mit Vorspannung zu Dir, hilft.


    Besser natürlich direkt den Abzieher! Da habe ich ne ganze Kiste von ;)