Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Knacken bei eingeschlagener Lenkung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,
    ganz klar,es gibt keinerlei Probleme,wenn die Kardanwelle ausgebaut ist.Hatte ich letztes Jahr für ca.6 Monate ausprobiert.Es gibt auch kein Geblinke im Cockpit,und die ganze Bude fährt gefühlt auch etwas "Leichtfüßiger".

    Gruß Reiner
  • nö, macht nix... ist wie ein Zuschaltantrieb, wird nur nicht manuell erledigt, sondern von el. Helferlein.... ob sich der Ausgang vom VTG in der Luft dreht oder noch Welle/Diff. dran hängt, ist dem Antrieb wurscht...... bei der Technik unseres Allrades wohlgemerkt.

    Edith meint:

    Man sollte nicht anfangen, was zu schreiben und einiges später blind abschicken..... ;) :D
    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI
  • So Leute,
    Letzte Woche war ich in der Mietwerkstatt ein bisschen zu schnell was die Kontrolle der Traggelenke an geht.
    Heute habe ich mal den Reifen vorne links herunter genommen und dann eine beschädigte Manschette des oberen Traggelenks fest gestellt.
    Daraufhin habe ich mal den "Zapfen" raus geholt und bewegt. Und es fühlt sich nicht sehr gesund an.
    Beim hin und her drücken merkt man immer einen ungewöhnlichen Wiederstand.
    Es wirkt so als wäre das Kugelgelenk sehr eingelaufen in dieser "Neutral" Position.
    Ich hoffe man erkennt in dem von mir gemachten Video, diesen Wiederstand, was ich meine.

    Video

    Ist eine Spurvermessung, nach dem Querlenkertausch notwendig?

    Und hat von euch schon mal Erfahrungen mit Mike & Franks US- Equipment GMBH gemacht?
    Wollte dort den Querlenker bestellen und brauch noch einen neuen Riemenspanner und Umlenkrolle...

    Oder jemand eine Idee wo ich die teile besser her bekommen kann?

    Viele Grüße
    Chris
  • Spurvermessung ist auf jeden Fall ratsam, die neuen Querlenker
    bzw. deren Buchsen sind meist nicht 100%tig identisch eingepresst.
    Somit würde sich die Achsgeometrie leicht ändern, was auf Dauer
    nicht gut sein kann. Die neuen Querlenker bekommt man auch nicht
    wieder ganz genau an den gleichen Platz (Bolzen, Einstellplatten).

    Hast du mittlerweile auch die unteren Traggelenke geprüft?

    Von Mike & Franks ist bisher wenig Negatives zu lesen gewesen,
    habe dort noch keine Querlenker geordert (Querlenkerbuchsen selbst gewechselt).
    Wenn du noch mehr bestellen willst kommt Rockauto in den USA in Frage.
    Rechnet sich wenn der Karton voll ist.

    Wolle
    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
  • bei M&F weiß man aber den Hersteller nicht, bei RA hast du recht große Auswahl... wäre meine Wahl....
    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI
  • chris26jung schrieb:

    Ja die unteren Traggelenke sind definitiv in Ordnung. Habe ich heute alles nochmal auf Herz und Nieren geprüft.

    Rockauto sieht sehr vernünftig aus. Wie lange hat ungefähr der Versand gedauert?
    Hast du auch die Buchsen des unteren Querlenkers geprüft mit einem Montiereisen?
    Vergiss nicht das Sturzeinstellset (hab leider nicht Namen vergessen) mitzubestellen.

    Ach ja und bei M&F bekommt man Dorman wenn es um Querlenker geht und das zu einem Preis, dass man direkt höhere Qualität bei RA bestellen kann.
  • @soulpatrol
    Ja die weisen jetzt kein ungewöhnliches Spiel auf beim Hebeln.
    Was meinst du mit Sturzeinstellset? Brauch ich das wenn ich jetzt zum Beispiel nur den oberen Querlenker wechseln möchte?

    Werde mir auch noch zusätzlich einen Satz Spurstangenköpfe bestellen, dann ist die Vorderachse ja praktisch wie neu :)
  • chris26jung schrieb:

    @soulpatrol
    Ja die weisen jetzt kein ungewöhnliches Spiel auf beim Hebeln.
    Was meinst du mit Sturzeinstellset? Brauch ich das wenn ich jetzt zum Beispiel nur den oberen Querlenker wechseln möchte?

    Werde mir auch noch zusätzlich einen Satz Spurstangenköpfe bestellen, dann ist die Vorderachse ja praktisch wie neu :)
    Sowas hier:
    rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=504145&jsn=232

    ich würde an deiner Stelle definitiv auch mindestens Traggelenke der unterer Querlenker tauschen. Sonst baust in einem halben Jahr wieder alles auseinander und musst wieder zur Spurvermessung.
    Zu den Spurstangenköpfe; vergiss nicht die inneren Spurstangen!