Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Klacken linke Zylinderbank unter dem Ventildeckel, unrunder Motorlauf

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klacken linke Zylinderbank unter dem Ventildeckel, unrunder Motorlauf

      So nun ein Update zu @bobbel s Explorer

      Freitag in Ka angekommen

      Symptome:

      Letzte Woche plötzlich ist ein Klackern an der linken Zylinderbank aufgetreten. Verdacht Steuerketten.....begleitet von einem unrundem Motorlauf im Standgas. Der unrunde Motorlauf war schon länger. Bobbel hat auch schon diverse Teile erneuert die das verursachen können, jedoch ohne Erfolg.
      Am Kurbelwellen Ausgang verliert der Motor Öl.

      Unter anderem ein Klacken aus dem Bereich der Wandlerglocke. Wird im Getriebe bereich nochmal eröffnet wenn wir soweit sind.

      Fahrzeug hat ungefähr 200TKm und von 100TKm wurden die Ketten gemacht.

      Als erstes die Gasanlage demontiert um die Ventildeckel abzubauen.

      Nachdem der linke Ventildeckel herunter war bot sich folgender Anblick. Man beacht die rechte Nocke.



      Das war es mit der Nockenwelle. Anbei ein Bild mit der ganzen Nockenwelle.



      Danach wollten wir wissen wie die rechte Nockenwelle aussieht. Deckel runter und siehe da noch recht gut.



      Großaufnahme der Nocke die etwas schlechter aussieht



      So nun mal kurz @Alterspinner kontaktiert. Meinte mangelnde Öl Versorgung. Schlechtes Öl. Der Motor hat jedoch nicht annähernd so starke Ablagerungen wie meiner in den Ventildeckeln.

      Denke eventuell auch die Ölpumpe? Da wir uns entschlossen haben den Motor rauszuholen (auch Empfehlung von Alterspinner) ging es an die Demontage.
      Obenrum soweit alles weg dann hintere Kardarnwelle lassen sich die Schrauben nicht lösen....
      OK machen wir bei den Krümmern mal weiter...



      Das Ende einer Hazet Nuss.... Waren aber auch noch nicht lange eingeölt mit Rostlöser .... Zwei auf Zwei noch zu. Mangels Nuss Feierabend gemacht.

      Nun sieht der Wagen so aus...



      Wie in der letzten Zeit meist bei mir...... grrrr

      Was denkt ihr

      Beide Köpfe erneuern oder nur die eine Nockenwelle mit Kipphebel und Ventil prüfen auf Leichtgängigkeit?
      Ketten erneuern ja / nein?
      Ölpumpe ?
      Zylinderkopfdichtungen tauschen auch wenn die Köpfe nicht getauscht werden?

      Ach ja die Wasserpumpe ist auch fällig, macht Geräusche......

      Wird etwas hefiger, aber wir lieben die Exe..... :D
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Vergessen, die Ketten Führungen sehen auf den ersten Blick mal noch gut aus. Näheres wenn Motor offen
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Danke Uli für die super Einleitung :thumbsup:

      Dem kann ich nichts hinzufügen... Außer es war ein super erster Schraubertag .... ;)


      Bin gespannt wie die Empfehlung der anderen sind.
      Ich persönlich tendiere zu:

      - neuen (überholten) Köpfen, wenn diese bezahlbar sind, inkl. Zylinderkopf-Dichtung
      - Ketten gleich auch mit machen inkl. Motorölpumpe.
      - Wasserpumpe
      - Alles abdichten was abgedichtet werden muss


      Will so ein Mega Aktion möglichst nur einmal machen müssen.
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • ich würde es so machen Köpfe überholen lassen
      Neue Kettenführungen Kurbelwellenlager überprüfen
      Pleullager ern. Wasserpumpe Thermostat und Oilpumpe.
      Bei den Köpfen an gehärtete Venilsitzringe denken.
      Gruß Wolfgang
    • Das Öl kommt doch über die Nockenwellen-Ölverteilerleisten,
      somit werden die Nocken doch alle gleichmäßig "geduscht".
      Wie kann da eine einzelne Nocke so gestresst aussehen? :/
      Da kommen Rollenstößel zum Einsatz welche die Reibung minimieren sollen
      und dann solch geschundene Lauffläche der Nocke, puh.
      Sind alle Nocken schon etwas in Mitleidenschaft gezogen oder
      arbeitet/n ein/ige Hydrostößel nicht mehr optimal?
      Hut ab vor der Herz-OP!

      Wolle

      Jemand ne Ahnung was das für ein Motor ist, bzw. für welches Fahrzeug genau?
      Sieht unserem ja recht ähnlich.
      ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…g-usw-/442858440-223-1995
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • Vermutlich ist das Ölrohr an der Stelle dicht.
      Das sollte/muss man beim zerlegen alles herausfinden /beachten.
      Fehlersuche ist auch wichtig, sonst klappt es evtl nicht lange mit dem Neuen

      @wollimann das ist vermutlich ein 2003er Sohc, die roten Düsen stechen da raus! Und ist mir noch nicht untergekommen
      Die Jungs mit einem 2003/2004 4,0 sollten da mal schauen
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • Wagen ist BJ 2000
      Könnte aber auch sein dass das Ventil im Sitzt eingeschlagen ist und klemmt....
      Sehen wir aber erst wenn der Motor und der Kopf raus ist...
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Ja könnte, dazu die Nockenwelle durch gleichmäßiges herausdrehen aller Lagerschrauben herausnehmen.
      Bevorzugt die Rollerkipphebel mit passendem Werkzeug vorher entfernen.

      Dann schauen ob alle ein oder auslassventile gleich hoch sitzen mit Lineal.

      Danach mit einem Hammer leicht auf die Ventile schlagen und sehen ob die Lose oder fest...

      Oder auch den Motor vorher durchdrehen ob alle Ventile arbeiten...

      Druckverlusttest machen... Dann entscheiden ob der Kopf runter kommt.
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • Einen kompletten Zylinderkopf gibt es für 250,- Euro NEU... und für den OHV für 150,-

      Denke bevor man dann Einzelteile tauscht wenn die Tests bes.... ausfallen ist das die beste Lösung..!



      Danke an dieser Stelle für den Tipp an @Winne2

      Firma ist in Holland
      jonkerhuissen.com
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • Öhm .. Wo steht denn der Tip?
      Ich werd dann wohl nicht mehr gebraucht!

      Für den Holländer gibt es eine Empfehlung unter Beschaffungsquellen.
      Piet, ist der deutschsprechende Mitarbeiter dort.
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • Alterspinner schrieb:

      Öhm .. Wo steht denn der Tip?
      Ich werd dann wohl nicht mehr gebraucht!
      Nein dein Tipp wie man das auch eingebaut überprüfen kann ist doch sehr hilfreich. Bobbel hat sich nun halt entschieden auf Nummer sicher zu gehen und die Köpfe zu tauschen. Dichtungen wollte er eh, auf alle Fälle, machen.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • @Alterspinner Es gibt keinen Grund weshalb du nicht mehr gebraucht wirst ..!!! ;)

      Deine Tipps sind sehr hilfreich. Auch so die Tipps aller anderer die das Thema verfolgen ... Ich bin froh über jede Hilfe !!!

      Alterspinner schrieb:

      Für den Holländer gibt es eine Empfehlung unter Beschaffungsquellen.
      Danke für den Hinweis, wusste ich nicht.
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • Jab schon telefoniert ... Köpfe sind geordert!
      Dichtungen hat er leider nur für den OHV da.

      Okay Danke dann werde ich mir die Felpro besorgen..
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • bobbel schrieb:

      Zwecks der >Motorölpumpe....

      habe gerade mit Ford telefoniert, da würde die Pumpe ca. 400,- Euro kosten =O

      Habt ihr eine Alternative dazu?
      Habe in Rockauto bissel gestöbert:

      rockauto.com/de/catalog/ford,2…2440,engine,oil+pump,5564

      Mahle eventuell eine Alternative?


      Danke und
      400 € ist mal ne Ansage. Ich würde dennoch versuchen eine originale vielleicht aus den USA oder England zu bekommen. Bei der Ölpumpe würde ich keine Experimente machen. Gerade weil es auch sehr aufwendig ist diese zu tausche ohne den Motor auszubauen.
    • vor meinem geistigen Auge schwirrt immer noch ein berliner Ex......

      Vorteil: da hängt am guten Motor noch ein ganzer Ex mit vielen Neuteilen (und ein def. Getriebe)

      Nachteil: siehe oben......
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • MahleClevite ist genauso gut wie die anderen angebotenen. Evtl eine high Volume Pump verwenden? Bei den anderen Pumpen benötigst du auch noch den Passenden Schnorchel.
      Klar ist 400eu zu viel. Ich habe schon von allen genannten Firmen Motorteile verbaut und mit keinem Probleme.

      Mahle ist eine renommierte deutsche Firma ebenso wie Victor Reinz oder Klinger.

      Ich würde das wichtigste in den Warenkorb legen und dann die anderen Details dazu kaufen. Auch würde es eher Sinn machen einen ganzen Dichtzsatz zu verwenden und nicht nur die Kopfdichtungen!
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • soulpatrol schrieb:

      Bei der Ölpumpe würde ich keine Experimente machen. Gerade weil es auch sehr aufwendig ist diese zu tausche ohne den Motor auszubauen.
      Genauso sehe ich das auch..!!

      Aber denke schon so wie @pipe oder @Alterspinner schreibt ist Mahle doch eine bekannte gute Firma..
      In Ebay habe ich gerade eine Motorcraft Pumpe gefunden, leider sagte mir Ford die angegebenen Nummern passen nicht zu meinem Explorer X(

      ebay.de/itm/Foerd-Explorer-mot…911d98:g:-NsAAOSwNyFWgqwJ

      XL2Z6600AA das Z muss laut Ford ein E sein, dann würde die passen!





      Alterspinner schrieb:

      Ich würde das wichtigste in den Warenkorb legen und dann die anderen Details dazu kaufen. Auch würde es eher Sinn machen einen ganzen Dichtzsatz zu verwenden und nicht nur die Kopfdichtungen!


      Ja das habe ich mir auch schon überlegt... allein Ventildeckel und Krümmerdichtung etc. separat besorgen .. = nöööö

      Wenns die Mahle Pumpe wird gibt's den Dichtsatz von Victor Reinz und Schrauben bei Rockauto auch dazu..!!!
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • ich weiß ja nicht was ihr so an Erfahrung mit euch herumschleppt ... Ich würde jede der Pumpe einbauen und auch bedenkenlos fahren... Keine Ahnung was ihr so frühstückt ... 5w30 ist es nicht ;)
      Grüße

      Alterspinner

      *Explorer 2004, 4.6 Eddie Bauer :thumbup:
    • So nun ist alles bestellt:

      Ölpumpe (Mahle)
      Wasserpumpe
      Zylinderkopf Dichtsatz inkl. Schruaben
      Zylinderköpfe (Holland)
      Der Kettensatz kommt dann von Rover.


      Wenn`s Getriebe weg ist und wir da rein schauen können, wissen wir auch hoffentlich was dort die Geräusche verursacht.
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • Sooo mal ein kleines Update was an letztem Freitag so alles passiert ist in Uli´s Garage :)

      Verteilergetriebe raus:



      Getriebe raus:



      und nun.... hängt ER an der Kette ;)

      und kommt raus:



      Er ist draußen #jubel#





      Soooooo schön leer alles .... aber eine echt üble Arbeit ...



      Hier ein Dickes Dankeschön an @Feldweg :thumbsup: :thumbup: :thumbsup:
      Jetzt kanns weiter gehen... ---> Alles zerlegen und aufarbeiten ;)
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • In dem Zuge wollte ich eigentlich noch gleich die Motorlager wechseln.
      Hat jemand einen Tipp wie ich das am besten mache? Die Schrauben werden von der Vorderachse blockiert, so das man unmöglich ran kommt. ?(



      Vorderachse (ablassen) ???
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me