Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Problem Klimakompressor Ansteuerung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Problem Klimakompressor Ansteuerung

      Hallo zusammen!
      Habe folgendes Problem mit meinem Klimakompressor. Bei engeschalteter Klimaanlage zieht die Magnetkupplung an und lässt nach ca. 3 Sekunden wieder los... Dann zieht er wieder an, lässt wieder los und das die ganze Zeit. Erhöht man die Motordrehzahl merkt man, dass sich der Zeitraum verkürzt in dem die Magnetkupplung anzieht.
      Relais habe ich schon ausgetauscht...
      Manche sagten es wäre normal... Aber kann ich mir irgendwie nicht vorstellen...

      Viele Grüße
      Chris
    • Also ich habs noch nicht machen lassen... Und wenn es gemacht wurde dann müsste das schon mindestens 10 Jahre her gewesen sein.
      Das Relais fehlte nämlich. Sprich die Klimaanlage wurde schon lange nicht mehr benutzt. Sie roch auch etwas stark, aber gekühlt hat sie.

      Meinste das könnte mit dem Kühlmittel zusammen hängen?
    • So war es auf jeden Fall mal bei uns, kein Druck mehr auf der Klimaanlage
      und der Kompr. schaltete andauernd zu. Nervig das Geklacker!
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • soulpatrol schrieb:

      wollimann schrieb:

      So war es auf jeden Fall mal bei uns, kein Druck mehr auf der Klimaanlage
      und der Kompr. schaltete andauernd zu. Nervig das Geklacker!
      Und vor allem nervig wenn auch Grund von fehlendem Kühl und Schmiermittel der Kompressor abraucht....;)
      Dafür hat man ja beizeiten für genügend Ersatzteile gesorgt :thumbsup:
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • chris26jung schrieb:

      Alles klar danke, dann werde ich die auch mal auffüllen lassen.... Tut dem System bestimmt auch mal gut :D
      Und bis dahin die Klimaanlage abgeschaltet lassen. Gibt glaub ich nur 3 Stellungen wo diese wirklich aus ist.

      Meistens hat es einen Grund warum die Anlage leer ist, eventuell irgendwo eine Undichtigkeit.
    • So Klimaanlage ist frisch befüllt...
      50% waren sogar noch drin.
      Dichtigkeitsprüfung i.O.
      Kompressor klappern immernoch da... Ich fange mich wirklich langsam an zu fragen ob das normal ist. Ob dieses Einschalten und Ausschalten des Klimakompressors zur Regelung der Klimaanlage beiträgt.

      Oder ist das bei euch wirklich so, dass wenn ihr die Klimaanlage einschaltet, der Klimakompressor wirklich konstant mit läuft?
    • Ein Ein/Ausschalten ab und zu ist normal, es mus ja auch geregelt werden.
      (Gibt sonst Eiszapfen an der Nase)
      Wenn die Kompressorkupplung andauernd anzieht/entriegelt und klackt,
      ist das nicht normal.
      Durchgehend läuft er nur wenn der Schalter ganz links steht (bei manueller Klimaanlage).
      Wie es bei der Klimaautomatik aussieht, keine Ahnung.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • wollimann schrieb:

      Durchgehend läuft er nur wenn der Schalter ganz links steht (bei manueller Klimaanlage).
      Okay leider macht er das bei mir auch nicht... Die Taktung änder sich nur gering wenn ich zwischen AC und Max AC schalte....


      Feldweg schrieb:

      Er wird immer wieder abgeschaltet wenn der Druck im System erreicht ist. Aber er schalte nicht im Sekundentakt.
      Gibt es irgendwelche Sensoren die dafür verantwortlich sind, die ich prüfen könnte?
    • Auf dem Trockner oder in dessen Nähe, sitzt ein Druckschalter (2 Kabel). Dieser steuert die Kompressorkupplung.
      Wenn die Luftverteilung auf Off/Aus stecht (Drehschalter) muss der Kompressor aus bleiben. Gibt glaub ich noch 1 oder 2 Schalterstellungen in der der Kompressor auch ausgeschaltet ist. Müsste aber nachschauen.....

      Wie viel Kühlmittel wurde denn eingefüllt? und wurde er vorher vollständig entleert ?

      @chris26jung
      Gruesse Uli
      In Mutterschutz (M 24 ;) ) bis auf weiteres und nun linksäugig #jubel#
    • Feldweg schrieb:

      Wie viel Kühlmittel wurde denn eingefüllt? und wurde er vorher vollständig entleert ?
      Wieviel aufgefüllt wurde weiß ich leider nicht. Aber ja die Klimaanlage wurde komplett entleert (Evakuiert) und dann neu aufgefüllt.

      Diesen Druckschalter kann man bestimmt nicht mal eben tauschen, dann krieg ich ja das ganze Kältemittel ins Gesicht wenn ich den rausschraube :D
    • chris26jung schrieb:

      Diesen Druckschalter kann man bestimmt nicht mal eben tauschen, dann krieg ich ja das ganze Kältemittel ins Gesicht wenn ich den rausschraube


      Allerdings. Es gibt eine Drucktabelle. Man braucht aber die Messgeräte dazu. Normalerweise wird auch nicht nach Menge sondern nach Drucktabelle befüllt. Zumindest beim Explorer -2001). Verlorenes Öl wird nach Menge befüllt oder Tabellenmenge für das ersetzte Teil (z.B. Trockner).

      Ich vermute mal es ist zu wenig eingefüllt... Sollte so um die 800g sein, min. 850g war bei meinem zuviel.

      @chris26jung

      schaue mal dass ich die Tabelle einstelle
      Gruesse Uli
      In Mutterschutz (M 24 ;) ) bis auf weiteres und nun linksäugig #jubel#
    • Hallo Chris,
      Wer hat den deine Klima befüllt??? Normalerweise wir diese auch geprüft.....oder....
      Wenn der Klimafritze dir das nicht gemacht hat, dann sollte er die Finger davon lassen....meine Meinung...

      Aber zum Problem, welches ich auch letzte Woche hatte, Klima halb leer und schaltete im ca. 10 Sekunden
      für 2 Sekunden ein und so weiter...... Fehler gesucht und gefunden.....
      Es gibt zwei Schalter die für die Klima verantwortlich sind , einen auf der Hochdruckseite (Fahrerseite) und einen
      für die Niederdruckseite (Beifahrerseite) und bei mir war es die Niederdruckseite , also der Schaltpunkt vom Schalter
      war nur von 1,8 bar bis 2,8 bar was nicht in Ordnung war.
      Probe: Stecker ab und Brücken...... Klima schaltet ein und nicht wieder aus.... Fertig das war es.
      Die ganze Sache hat mein Klimafritze alles beim Messen heraus gefunden und so konnten wir den Fehler eingrenzen bis zum Schalter
      der Niederdruckseite.
      Schalter kostet beim Freundlichen ca.86 Euro und muß bestellt werden ich habe mir einen aus dem Netz besorgt und ist heute gekommen.
      Ich glaube das wenn der Schalter runter geschraubt wird, wird das Kühlmittel entweicht.......
      Wenn du den Abschrauben solltest, sollte das Kühlmittel sehr langsam entweichen, da sonst das Öl mit raus geht.
      Ist wie mit einer Limoflasche nach dem schütteln.....langsam öffnen damit nach dem öffnen noch Limo drin ist.
      So bleibt das Öl im System........

      Gruß
      Jürgen und ein schönes Wochenende allen....... :P
      Explorer II Highclass EZ. 01/1998 SOHC 152/207kw-PS Rot Metallic
      Kauftag 10.2015 mit 178.000km und Getriebeschaden
      --Änderungen--
      KME-Gasanlage mit 105l Tank - Ford Trittbretter - Edelstahl-Sportauspuff 'by jojo10' - Tagfahrlichter - Getriebeöltemperatur Analog - Uhr Analog - Rammbügel - Räder mit 10 x15 Zoll Verchromten Stahlfelgen und einer 31x10,5x15 Bereifung - #jubel#
    • Hallo Jürgen,
      Das hört sich doch schonmal gut an.
      Die Schalter hast du so gesehen überbrückt in dem du die beiden Kabel miteinander verbunden hast?

      War das bei dir auch so, dass wenn du den Innenraum vorher ordentlich aufgeheizt hast die Klimaanlage wesentlich länger lief, bevor sie dann mit dem Klappern anfing?

      Dir auch noch ein schönes Wochenende :thumbup:
    • @Maik,
      Ich habe den Schalter noch nicht gewechselt ;( ;(

      Gruß
      Jürgen
      Explorer II Highclass EZ. 01/1998 SOHC 152/207kw-PS Rot Metallic
      Kauftag 10.2015 mit 178.000km und Getriebeschaden
      --Änderungen--
      KME-Gasanlage mit 105l Tank - Ford Trittbretter - Edelstahl-Sportauspuff 'by jojo10' - Tagfahrlichter - Getriebeöltemperatur Analog - Uhr Analog - Rammbügel - Räder mit 10 x15 Zoll Verchromten Stahlfelgen und einer 31x10,5x15 Bereifung - #jubel#
    • chris26jung schrieb:

      Hallo Jürgen,
      Das hört sich doch schonmal gut an.
      Die Schalter hast du so gesehen überbrückt in dem du die beiden Kabel miteinander verbunden hast?


      Ja das habe ich ja oben schon geschrieben... Brücken und der Kompressor muß durchlaufen.







      War das bei dir auch so, dass wenn du den Innenraum vorher ordentlich aufgeheizt hast die Klimaanlage wesentlich länger lief, bevor sie dann mit dem Klappern anfing?




      Nein, die hat von Anfang an nur im 2 Sekundentakt geschaltet.......Schalter gebrückt und es wir innen Kalt...
      Gruß
      Jürgen :P
      Explorer II Highclass EZ. 01/1998 SOHC 152/207kw-PS Rot Metallic
      Kauftag 10.2015 mit 178.000km und Getriebeschaden
      --Änderungen--
      KME-Gasanlage mit 105l Tank - Ford Trittbretter - Edelstahl-Sportauspuff 'by jojo10' - Tagfahrlichter - Getriebeöltemperatur Analog - Uhr Analog - Rammbügel - Räder mit 10 x15 Zoll Verchromten Stahlfelgen und einer 31x10,5x15 Bereifung - #jubel#
    • Moin Männer,
      Ich greife das mal wieder auf: Gleiche Symptome.
      Kältemittel wurde gewechselt, die Anlage ist dicht.
      Also denke ich, dass der Druckschalter einen Weg hat.
      Muss die Anlage zum Wechsel evakuiert werden? Oder bleibt das Mittel drin?
      Danke Euch.
      Gruß aus dem Harz
      Stefan

      Mein Baby: Explorer Highclass
      BJ 1997 / Motorbuchstabe E
      SOHC
      133.000 145.000 km
    • So, repariert, dank Filebase alle Infos gefunden, ich danke Euch für die Pflege und das Einstellen der Dokumentation.

      Die Anlage beim Explorer SOHC braucht beim Tausch dieses Schalters nicht entleert werden.
      e Dank eines Schraderventils bleibt alles drin, langsam abschrauben, damit es Zeit hat, zu schließen.

      Wichtig: der bei Rockauto vertriebene Motorcraft-Stecker passt nur mit Adapter, Dichtung muss extra bestellt werden.
      Meiner ist von 4-Seasons und wird komplett geliefert. Kosten einzeln all inclusive 45€ und war binnen 3 Tagen da.

      Nun ist Ruhe im Schiff.
      Bilder
      • D38E9D86-8F32-4F60-92DF-D7E578D19ADB.jpeg

        294,73 kB, 960×1.280, 1 mal angesehen
      Gruß aus dem Harz
      Stefan

      Mein Baby: Explorer Highclass
      BJ 1997 / Motorbuchstabe E
      SOHC
      133.000 145.000 km