Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Vorderes Differenzial warten XP II und neue Motor - Ölwanne

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vorderes Differenzial warten XP II und neue Motor - Ölwanne

      @soulpatrol
      Schon eine neue untere Motor Ölwanne in Aussicht?

      Meine weist ebenfalls schon Rostpocken auf, auch nur ne Frage der Zeit bis ...
      Ist die 97er identisch mit der 99er Ölwanne?
      Einige Seiten sagen "does not fit" (5R3Z-6675-AA) für 97er ?(

      Ein paar Bilder warum das 99er Diff nicht mehr an sich halten konnte,
      bei knappen 300tkm ligitim würde ich sagen.
      Ölschlamm ohne Späne, das ganz normale Bild.



      Dichtring Beifahrerseite etwas ausgefranst.


      Dichtring Fahrerseite eingerissen.


      Dichtring Kardanseite sehr hart im Gegensatz zum neuen Dichtring.




      Und er hat sein Werk vollendet, der alte Furchenzieher!
      Wiederverwendbar?


      Ansonsten ist das Diff noch gut in Schuss, ein wenig Zuwendung und es ist
      irgendwann wieder einsatzbereit.
      Bessr Diff's zerlegen als Holz zerkleinern 8)

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Erstaunlich, dass das Diff nur am Kardaneingang Öl verloren hat. Ich hatte das Diff zwar nie auf auf, aber das Öl habe ich regelmäßig gewechselt. So alle 70.000, warum das so verschlammt ist...

      Bei Ford ist ja leider die Ölwanne nicht mehr lieferbar.
      Hat jemand Erfahrung mit den Zubehörwannen von Rockauto? Da gibt ja zwischen 40 - 100 USD diverse Möglichkeiten.
    • Schlamm ist doch normal, kommt auch nie raus wenn man das Diff nicht öffnet.
      Es war auch nicht mehr sooooviel Öl im Diff, ist uns beim Ausbau schon eine Teilmenge
      ausgelaufen, kann mich micht daran erinnern?
      Wenn der Ölstand schon so niedrig ist, kann an den Antriebswellen auch fast
      nichts mehr rauslaufen 8o
      Wo die ganze Ölschmiere am Diff nun letztendlich herkam kann man
      auch nicht mehr feststellen, gab ja noch andere Inkontinenzen :D

      Die teureren Ölwannen bei Rockauto werden dickeres Material haben
      und sind beidseitig temperaturbeständig lackiert.
      €106.53
      rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=5895147&cc=1354542&jsn=574

      Bei der günstigen Dorman Variante (made in Tsching Bum)
      wird das wohl nicht der Fall sein.
      €30.94
      rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=4199160&cc=1354542&jsn=571


      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Steveman schrieb:

      Den Furchenzieher könntest du Aufflammhärten lassen und danach neu abdrehen billiger und besser als neu
      von welchem Teil redest du jetzt? Des Weiteren wäre toll, mal eine Adresse zu posten, es kommen öfter Tips, z.B. "geh zum Landmaschinentechniker", die es hier im Ruhrpott oder anderen Großstädten eher nicht gibt.....

      Übrigens kennt auch Google das Aufflämmhärten nicht, und willst du eine Ölwanne abdrehen?
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • @Uli
      war zu langsam, bitte auch verschieben, danke!

      Geht um dies Teil (Antriebsflansch vom vorderen Diff)
      und ob ich es mit den Riefen noch verwenden sollte/kann.
      Denke nach der jetzigen Behandlung mit Nassschleifpapier
      sollte es wieder gehen, Riefen sind mit Fingernagel nicht mehr zu spühren.
      Einerseits keinen Lieferanten in D gefunden
      (über dem Yoke ist noch eine Hülse an der Auswuchtgewichte sind),
      andererseits für über 100$ aus den USA (ohne diese "Auswuchthülse").


      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • @wollimann erledigt, kein Problem.

      tolle Arbeit.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Nur eine Arbeit aus der Not heraus,
      diesen Spicer Pinion Yoke 26 Spline 1350_series
      z.B.
      dennysdriveshaft.com/p47_dana_…_44_1350_series_26_s.html

      scheint es nicht allzu häufig in D zu geben.
      Die Jeep Freunde werden da mehr Erfahrungen und Quellen haben,
      da dieser Flansch dort am hinteren Diff Verwendung findet.
      Aber eben nicht ausgewuchtet, denke das ist nicht unerheblich
      für eine längere Lebensdauer der Lager.

      Für mich kaum zu erklären warum diese Riefen überhaupt entstehen?
      Und das überall dort wo diese Art der Dichtringe eingesetzt wird.
      Weicher Kunsstoff auf hartem Metall?
      Ist wohl auch eher der Schmutz/Staub in Zusammenhang mit Öl,
      der an diesen Stellen sein Unwesen treibt.
      Dazu gibt es Reparatur Hülsen, die Richtige zu finden gilt es.
      skf.com/de/industry-solutions/…name=Alle&WT.z_oss_rank=1
      Allerdings ist dann ein anderer/angepasster Dichtring notwendig.
      skf.com/de/products/seals/indu…the-right-size/index.html
      skf.com/binary/49-128020/11337_2-DE-SKF-Speedi-Sleeve-NG.pdf

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • Danke für den Hinweis @soulpatrol

      Hab es korrigiert, auch im Inhaltsverzeichnis, ich wieder :--:
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • ...und wenn er weg wäre, wäre er bei mir!
      Muss doch in der Umgebung bleiben :D
      Spass beiseite, du hast doch ähnlich viel Zeit, Geld und Schweiß
      in den Burschen investiert, da musst du nun durch. :thumbup:
      Wenigstens noch eine Weile ?(
      (bis der Gas Preis angepasst wird)

      Zum Diff, werde es nicht zerlegen, nur neue Dichtringe und Rostbeseitigung.
      Die Lager sind in erstaunlich gutem Zustand, kein weltbewegendes Spiel
      zu vermelden, Backslash vertretbar.
      Neue Stauchhülse muss ich nur finden, dann kann auch die Vorspannung wieder
      eingestellt werden.
      Anfang ist gemacht, ...



      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Schick, schick, @wollimann , die Teile sehen bei Dir nach der Behandlung immer aus wie Neuteile. :thumbup:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 380.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • soulpatrol schrieb:

      Ich hab zwar auch viel Zeit und Geld in meine Kiste investiert; allerdings hätte ich mich an viele Sachen nicht ran gewagt ohne deine Hilfe!!!!
      Hilfe wurde mir auch anfänglich zuteil, im "alten" Explorer Leben,
      jedoch immer nur bis zu einem bestimmten Punkt.
      Irgendwann nervt das und man will mehr wissen, und zwar die wichtigen Dinge,
      die einen auch weiterbringen.
      Geht nur wenn man sich selbst traut und Erfahrungen sammelt, wenn ich davon
      etwas weitergeben darf freut mich das. Danke :whistling:

      Hab doch mal kurz die Innereien inspiziert, sicher dass das Diff noch nie getauscht wurde?
      Kann kaum glauben, dass die Lagerschalen alle blitzblank sind, keine Ablagerungen auf den Kegelrollen,
      Kegelrad auch tiptop (oder ist der Allrad Antrieb deaktiviert?).



      Neue Stauchhülse gefunden (Spicer 42102)


      Lager eingesetzt


      Ölabweisscheibe eingelegt


      Neuen Dichtring eingeklöppelt (das noch Ersatz in der Nähe ist, ist beruhigend!)


      Lackierte Teile wieder ran und bei Bedarf gehts weiter für deine nächsten 280 tkm :D :thumbsup: X/

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Vorbehandlung -> rostfrei
      Grundierung -> mit Pinsel Owagrundol silber mit etwas Owatrolöl verdünnt (mittlerweile mein Liebling)
      Lack -> Duplicolor, gibt nachher Probleme bei den Deckelschrauben, muss man nacharbeiten.
      (Im Keller ist mittlerweile Lackierverbot, draußen gesprayt -> Fliegen drauf :cursing: )

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • wollimann schrieb:

      soulpatrol schrieb:

      Ich hab zwar auch viel Zeit und Geld in meine Kiste investiert; allerdings hätte ich mich an viele Sachen nicht ran gewagt ohne deine Hilfe!!!!

      Hab doch mal kurz die Innereien inspiziert, sicher dass das Diff noch nie getauscht wurde?
      Kann kaum glauben, dass die Lagerschalen alle blitzblank sind, keine Ablagerungen auf den Kegelrollen,
      Kegelrad auch tiptop (oder ist der Allrad Antrieb deaktiviert?).



      Neue Stauchhülse gefunden (Spicer 42102)


      Lager eingesetzt


      Ölabweisscheibe eingelegt


      Neuen Dichtring eingeklöppelt (das noch Ersatz in der Nähe ist, ist beruhigend!)


      Lackierte Teile wieder ran und bei Bedarf gehts weiter für deine nächsten 280 tkm :D :thumbsup: X/

      Wolle


      Also in den letzten 7 Jahren ist das sicher nicht getauscht worden und der Allrad funktioniert auch. Da hat sich das regelmäßige Ölwechseln wohl doch gelohnt...:)
    • Ich bin ja schon manchmal gaga,
      nee das war nur ein Spaß.
      Diese Mädels waren immer an den Bombern (z.B. B52),
      fand ich immer schick.
      Diese Fummelei soll auch nicht zur Gewohnheit werden.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hab schon gedacht das wäre ein Foto von dir :D
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself