Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Wechsel der Radnaben an der Vorderachse beim 98 er Explorer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wechsel der Radnaben an der Vorderachse beim 98 er Explorer

    Hallo Gemeinde, habe heute mal die Zeit gehabt den Nabenwechsel etwas zu dokumentieren!




    Zentralmutter(gelb) der Antriebswelle lösen solange das Rad noch auf dem Boden steht!



    Dann Fahrzeug sicher aufbocken, gegen wegrollen sichern, dann das Rad demontieren.


    Beschreibe hier die rechte Seite, nur zur Orientierung!


    Die Lenkung erst komplett nach links einschlagen, dann nach rechts. Auf der Rückseite der Radnabe findet ihr fünf Schrauben mit der Schlüsselworte 15. Drei gehören zu der Radnabe die blau gekennzeichneten und zwei zum Bremssattel rot gekennzeichnet.




    Zuerst die beiden Schrauben vom Bremssattel raus, diesen von der Bremsscheiben ziehen (eventuell mit einem Schraubendreher zwischen Bremsscheibe und Bremssattel oberhalb etwas hebeln).

    Bremssattel mit Draht oder Kabelbinder nach oben abhängen damit der Schlauch unbeschädigt bleibt.



    Von hinten ist das Kabel des ABS Sensors mit einer Schraube SW 8 angeschraubt diese abschrauben, Kabelbinder weiter Verlauf vom Rahmen lösen. Das Kabel ist in Höhe der Stoßstange mit einem Stecker verbunden, diesen entriegeln und trennen.





    Die drei Schrauben der Radnabe rausdrehen(blau gekennzeichent) anschließend die Bremsscheibe abnehmen und die Radnabe von der Antriebswelle abziehen. (falls die Radnabe sehr fest sitzt, das Rad mit 2 Radbolzen wieder montieren und so durch hin und her bewegen die Radnabe lösen).


    Alles gut säubern (Anlageflächen der Nabe)


    Neue Radnabe mit O Ring versehen (Ich mache zusätzlich Dichtmasse auf die Anlageflächen um Feuchtigkeit abzuhalten).


    Dann die Radnabe wieder aufsetzen, (ABS Sensor Kabel wieder einfädeln!) Antriebswellenverzahnung einführen und die 3 Schrauben der Nabe ansetzen und Hand fest anziehen.


    Jetzt die Zentralmutter der Antriebswelle ansetzen und Hand fest anziehen.


    Nun die Bremsscheibe wieder aufsetzen und den Bremssattel wieder auf die Scheibe aufschieben und dessen Schrauben ansetzen und Hand fest anziehen.


    Wenn soweit alles zusammen ist, alle Schrauben mit Drehmoment Schlüssel anziehen.


    3x Radnabe SW15 》xx Nm

    2x Bremssattel SW15》 xx Nm

    1x Zentralmutter der Antriebswelle 》xx Nm (dazu zweite Person nehmen, die auf die Bremse tritt)

    anzugsdremoment.JPG

    Sollte die Bremse nicht ausreichen, die Zentralmutter anziehen, wenn der Wagen wieder abgebockt ist


    die Schraube des ABS Sensorkabels SW 8 anschrauben und Kabel einstecken und wie beim Ausbau verlegen.


    Rad montieren und ggf. Zentralmutter nachziehen!!



    ACHTUNG:


    BREMSE VOR DEM LOSFAHREN TRETEN BIS DRUCK DA IST

    DURCH HIN UND HER BEWEGEN DER LENKUNG IST LUFT IM SYSTEM, ALSO ERSTMAL EIN PAAR MAL BEI LAUFENDEM MOTOR, VON LENKANSCHLAG ZU LENKANSCHLAG LENKEN UM ZU ENTLÜFTEN.


    Feddisch
    Gruss Martin

    Ford Explorer 4.0 - 152 KW - SOHC Bj 1998/ EZ 1999 Black Edition
    299.647KM Erster Motor und Getriebe #jubel#
    299.647KM Tauschmotor mit neuen Steuerketten

    Powerd by myself....grins und der Helfer im Forum
    .
    Fehler sind dazu da, damit wir sie machen #jubel#

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von bullimann ()

  • Martin aka @bullimann dass ist genau das, was Thomas aka @emf24405 (und somit ich auch) braucht. Danke Martin.
    Wenn's hart auf hart kommt (Witterungsabhängig) muss Thomas zu mir und wir machen das gemeinsam.
    @Winne2 das muss auf jeden Fall ins Inhaltsverzeichnis. ;) :D
    Gruß Schumi

    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 380.000 km

    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
  • bullimann schrieb:

    DURCH HIN UND HER BEWEGEN DER LENKUNG IST LUFT IM SYSTEM, ALSO ERSTMAL EIN PAAR MAL VON LENKANSCHLAG ZU LENKANSCHLAG LENKEN UM ZU ENTLÜFTEN.
    das muss bei laufendem Motor geschehen......

    kannst du noch einfügen und ein Admin mein Geschreibsel löschen
    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI
  • Nee @Winne2 , dass bleibt stehen - Du bist der Tippgeber. :D :D :D
    Gruß Schumi

    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 380.000 km

    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
  • ich finde, das gehört in die Anleitung.... in's Inhaltsverzeichnis frühestens Sonntag, renoviere heute Abend und morgen noch oben in der Wohnung. Du hast aber auch die Berechtigung..... ;) :D
    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI
  • Hallöchen

    Wie passend

    ist ja genau das was Ich brauche zu meinen Glück :coolman:

    da kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen
    Es grüßt Thomas aus Hennigsdorf
    Seit Februar 2016
    Explorer U2
    12/1998
    4L 207PS
    seit 4/16 mit Gas
    Einfach Cool
  • Super Bericht. Ist im Inhaltsverzeichnis.
    Gruesse Uli
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Auto-Mobile Randgruppe ;(
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
    Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
    Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
    Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
    powered by myself
  • Jetzt kommt die Anleitung ........ ?(

    Habe mein Radlager schon letztes Jahr gemacht und muß jetzt schauen ob es richtig ist ......... :--:

    .
    ..
    .
    ..
    .

    Spaß beiseite #jubel# ist eine super Anleitung :top: wie immer... :D :D :D :D

    Gruß
    Jürgen
    Explorer II Highclass EZ. 01/1998 SOHC 152/207kw-PS Rot Metallic
    Kauftag 10.2015 mit 178.000km und Getriebeschaden
    --Änderungen--
    KME-Gasanlage mit 105l Tank - Ford Trittbretter - Edelstahl-Sportauspuff 'by jojo10' - Tagfahrlichter - Getriebeöltemperatur Analog - Uhr Analog - Rammbügel - Räder mit 10 x15 Zoll Verchromten Stahlfelgen und einer 31x10,5x15 Bereifung - #jubel#