Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Leerlaufregler wechseln, Leerlaufregler reinigen, Fehler P1504, XPII

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leerlaufregler wechseln, Leerlaufregler reinigen, Fehler P1504, XPII

      Vorgesternmal wieder einen kleine Überraschung.
      Exe geht imLeerlauf aus und der Fehler P1504 ist im Speicher.
      OK,Leerlaufregler defekt / verdreckt.



      Als erstesdie Abdeckung abbauen. 4 Schrauben.



      Dann 2Schrauben raus und den Stecker vom Regler abziehen.
      Ich habgleich die ganze Einheit ausgebaut um alles zu reinigen.
      Dazu allemarkierten Schrauben raus und den Unterdruckschlauch
      Auf derRückseite der Unterdruckdose abziehen.



      DieKoppelstange der Unterdruckdose kann nach oben ausgehängt werden
      Wenn dieganze Dose nach oben vorne gedreht wird.
      Auch dieSchrauben noch mal in Großaufnahme.



      Nun einBild vor und nach dem Reinigen des Leerlaufreglers.



      Zum Reinigenhabe ich Backofenreiniger vom Bauhaus benutzt
      Und einenPinsel. Nachgespült mit Benzin.





      Nun nochzwei Tests. Spule kurz an 12V angeschlossen und man hört
      Ein Klack.Spule soweit dann in Ordnung.
      Mit einemSchraubenzieher das Ventil in Pfeilrichtung gedrückt und
      losgelassen.Dabei muss ein saugendes Geräusch entstehen. Dichtung OK.



      Nun habeich die ganze Einheit erst heraus genommen um diese komplett
      Zu reinigen.Kreis um den Bereich der Aufnahme Leerlaufregler.
      Bereits denHebel der Luftklappe abgebaut. War an dieser Stelle unnötig.
      Hat abergeklemmt da das ganze schon mal mit Dichtmasse behandelt wurde.



      DichtungLeerlaufregler



      Rechts dieabgenommene Einheit und die Luftklappe.
      Wenn man eskomplett heraus nimmt wird’s leichter.



      Blick indie Verbindung Bank 1 und 2



      Hier sieht man die zwei Luftröhren von Bank 1 und 2,
      wenn die Klappe geschlossen ist. Bei Standgas z.B.



      Die gereinigten Teile




      Auf diesen zwei Bilder ist der Simmerring der Kappenachsezu sehen.
      Zum Einbau der Klappe habe ich die Achse gefettet.




      Hier der O-Ring zum Abdichten der Klappenlagerung.



      Einbauposition des Klappenhebels. Kann nicht verdreht zuKlappe eingebaut werden.
      Nur darauf achten dass dir Hebel in der Aussparung sitzt.
      Am Achsenende den Sicherungsring wieder einsetzen.





      Mangels Dichtung wieder Pampe verwendet.....





      Nun alles wieder einbauen.....
      Die Schrauben habe ich vorsichtig eingedreht, daKunststoff.
      Dazu muss, das Einschrauben, am Anfang leicht gehen. Wennnicht die Schraube
      nochmal ansetzen, bis das alte Gewinde wieder gefundenist.

      Vor dem Einbau der Unterdruckdose habe ich diese nochkurz getestet.
      Zusammendrücken und den Anschluss zuhalten. Stange bleibtdrin.
      Wenn man los lässt kommt sie wieder heraus. Dann solltedie Dose OK sein.





      Wenn alles zusammen ist sieht es so aus und geht wieder.



      Falls, wie bei mir, die Kiste Startet und sofort wiederaus geht,
      nach der Reparatur, erst mal die Anschlussschläuche prüfen.... :moser:
      Bei mir immer das Selbe Theater..... :lol: also erst mal keine Panik :thumbup:



      PS schnurrt wieder wie ein Kätzchen... #jubel#
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself