Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

KME Gasanlage schaltet nicht automatisch um

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • KME Gasanlage schaltet nicht automatisch um

      Moin,

      nächstes Problem. Meine KME- Anlage schaltet nicht mehr automatisch von Benzin auf Gas, obwohl Gas im Tank und Temperatur erreicht. Ich kann sie allerdings manuell "zwingen" umzuschalten und dann läuft sie auch. Sie geht auch nicht auf Störung, sondern blinkt nur als ob die Temperatur nicht erreicht ist.


      Bei einem Warmstart versucht sie umzuschalten und meistens fängt sie dann rot/blau an zu blinken.
      Als Fehler ist dann Gasdruck zu gering hinterlegt. Manuelles umschalten funktioniert jedoch.
      Ich vermute mal Mapsensor oder Temperatursensor im Verdampfer....was meint ihr?
      Eventuell auch nur eine der Spulen?

      Danke
    • Laut Aussagen im lpgboard.de wird da auf die Spule (am Tank?) getippt.
      Wenn der KME Verdampfer (ähnlich des Prins Verdampfers) genauso vergammelt
      von innen aussieht, könnte es wohl auch noch weitere Gründe geben.

      So ein Explorer wird doch nie langweilig X/

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Habe nicht so viel bis garkeine Ahnung von Gasanlagen,
      war nur ein Tipp aus dem LPG Forum,
      ist mir eh alles zu elektrisch.

      Gasverlust über die Kühlwasserseite hast du nicht ?
      Blubbern im Ausgleichsbehälter.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hörst du denn die Ventile klacken wenn die Umschalt-Temperatur erreicht ist?

      - Könnte auch sein das eins "klemmt"... Wenn du den Gold-Verdampfer hast sind das ja zwei inklusive Multiventil am Tank... aber seltsam das du die dann trotzdem manuell umschalten kannst?!"
      - Temperatursensor Am Verdampfer gibt ja grünes Licht wenn deine Umschalt-Temperatur erreicht ist..., wenn der defekt ist --> KEIN Umschalten ... aber ob das dann manuell trotzdem geht?!
      - Eventuell Mapsensor der total falsche Gastemperatur Werte liefert ... eventuell Minus Bereiche und dadurch ein automatisches umschalten verhindert ..?!

      Alles nur Ideen :)
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • bobbel schrieb:

      Hörst du denn die Ventile klacken wenn die Umschalt-Temperatur erreicht ist?

      - Könnte auch sein das eins "klemmt"... Wenn du den Gold-Verdampfer hast sind das ja zwei inklusive Multiventil am Tank... aber seltsam das du die dann trotzdem manuell umschalten kannst?!"
      - Temperatursensor Am Verdampfer gibt ja grünes Licht wenn deine Umschalt-Temperatur erreicht ist..., wenn der defekt ist --> KEIN Umschalten ... aber ob das dann manuell trotzdem geht?!
      - Eventuell Mapsensor der total falsche Gastemperatur Werte liefert ... eventuell Minus Bereiche und dadurch ein automatisches umschalten verhindert ..?!

      Alles nur Ideen :)
      Ich höre die Spulen nicht klacken, nur wenn ich manuell umschalte.
      Ich habe eben mal den Computer an das Gassteuergerät angeschlossen. Druck, Temperaturwerte, etc. sind schlüssig.
      Ich vermute mittlerweile auch wie Wollimann schon geschrieben hatte, dass es die Spule am Tank ist. Da die meiner Meinung nach auch zu erst öffnet und dann die Spule am Verdampfer.
      Heute ist es mir zu kalt fürs unters Auto legen....:)

      Danke für Ideen...
    • Heute ist es mir zu kalt fürs unters Auto legen...

      Dauert aber noch eine Weile bis es wieder wärmer wird.
      Fiebere auch schon auf die Zeit hin.
      Viel Glück!

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • soulpatrol schrieb:

      Ich vermute mittlerweile auch wie Wollimann schon geschrieben hatte, dass es die Spule am Tank ist

      Ich drück Dir die Daumen das es das ist..!!
      Trotzdem komisch das diese dann nicht alleine öffnet sondern nur "manuell" ?!? Aber möglich ist bei unseren Schlitten alles :D
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • So gestern schaltet die Anlage natürlich direkt nach einem Kaltstart automatisch auf Gas um.....:(
      Dafür ging die Anlage nach ca. 300 km Autobahn und 5 km Stadtverkehr auf Störung. Kurzes Ausschalten löste das Problem; als Fehler wurde wieder Gasdruck zu niedrig geworfen.
      Eventuell hat doch der Drucksensor einen weg. Ich hab jetzt erstmal die Spule am Tank getauscht und werde das Problem mal weiter beobachten.
    • Tja, es funktioniert alles wieder wie es soll, ohne das ich was gemacht habe.
      Einzig, es dauert sehr lange bis umgeschaltet wird. Kühlwasser hat schon fast 90 Grad. Umschalttemp ist auf 45 Grad gestellt.
      Die Software zeigt mir allerdings auch an, dass die Gastemperatur sehr lange braucht bis sie im grünen Bereich ist.
      Verdampfertemperatur ist ok.

      Eventuell doch nur die niedrigen Temps Schuld........???
    • Hast die Anlage den ersten Winter drin?
      Temperaturen sollten so was nicht auslösen... meine schaltet auch bei - Graden nach ca. 500 Meter um. (Nur momentan nicht, anderes Thema)

      Welche Temperatur hat denn der Verdampfer wenn sie umschaltet? 90° Grad Kühlwasser und dann erst umschalten ist um einiges zu spät!
      Vor allem wenn 45° angegeben hast... Eventuell kommt der Verdampfer nicht auf Temperatur?! Oder Misst falsch!
      --> Luft im Kühlsystem??

      Welche Temperatur hat in dem Moment dann das Gas wenn die Ventile offen sind?
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • Moin,

      nein Anlage ist schon seit 2008 verbaut....:)
      Der Verdampfer hat beim umschalten ca. 47 und das Gas wenige Grade über Null.
      Das Kühlwasser dagegen schon ca. 80 Grad
      Ich finde das Verhalten auch merkwürdig. Eventuell sollte ich auch mal den Tempfühler im Verdampfer tauschen.
    • Ja das ist nicht normal ..!!
      Vorallem wenn die Anlage schon so lange verbaut ist.. kann man ein Montage Fehler (falsche Einbindung vom Verdampfer etc.) ja ausschließen.

      Würde auch beim Temperatur-Fühler ansetzen als erstes... vom Preis her am wenigsten Aufwand ;)
      fahrzeugteile-vogler.de/epages…2790/Products/KME-RED-TMP


      Mein Gas-Temp ist glaub auch nie wirklich hoch... um die 10Grad glaube ich ...


      PS: wie lange sind deine Schläuche vom Rail zum Eingaspunkt in der Ansaugbrücke?
      Müsste meine von 20 auf 25cm verlängern um die besser montieren zu können?!
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • Danke für eure Gedanken!
      Also ich werde gleich nochmal eine Runde drehen mit angeschlossenem Laptop.
      Die Länge der Schläuche müsste ich mal messen, sind aber eher kürzer als 20 cm.

      Das Problem trat plötzlich auf. Luft im System würde ich auch ausschließen. Hab nichts am Kühlsystem gemacht. Heizung, etc. funktioniert alles normal.

      Ich werde nachher nochmal berichten.....
    • So, eben mal eine Runde gedreht.

      Hier ein Bild der Daten direkt nach dem Motorstart


      Hier die Daten nach ca. einer Minute sowie nach einer weiteren Minute



      Hier noch ein Bild mit den Daten im Moment der Umschalten....die Kühlmitteltemperatur lag laut OBD bei 77 Grad.




      Die Verdampfertemperatur pendelte immer zwischen 59 und 65 Grad. Die Gastemperatur lag bei ca. 26 - 30 Grad bei ca. 15 km im Stadtverkehr. Kühlmitteltemperatur 88 - 91 Grad
      Eigentlich sind alle Werte schlüssig.......
    • Ja die Werte passen schon so denke ich.

      Umschalttemperatur 45°Grad? auf Bild 3 hat er bei 49,8° noch nicht umgeschalten.
      Beim Zeitpunkt des Umschaltens Gastemperatur nicht im Minus Bereich auch gut.

      Im Leerlauf etwas zu mager ;)

      Mach doch mal ein Diagnose Mitschnitt evtl. tritt der Fehler ja da zufällig auf und man kann sehen wie sich die einzelnen Werte verändern.
      Ansonsten Filter mal gewechselt? Gas-, und Flüssigphase?
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • Es kann sein, dass ich zwischendurch die Umschalttemp auf 50 Grad gesetzt hab.
      Wenn ich ihn im Standgas fetter stelle dann ruckelt es beim umschalten.....;)
      Einen Mittschnitt hab ich schon gemacht, nur leider ist der Fehler nicht aufgetreten.
      Filter sind alle neu, ebenso die Injektoren.

      Danke für die Hilfe!
    • Sehr seltsam ...:)
      Ja wie schon erwähnt, den würde ich auch als erstes mal tauschen ...
      Diese können bestimmt mal kaputt gehen!

      Good luck das die Kiste weiterhin läuft
      Grüße Marc


      2000 Ford Explorer Limited SOHC 4.0L

      KME Diego Gasanlage .... "Explorer verkauft" ;(


      Powered by Feldweg and me
    • So Fehler gefunden.......

      Es lag am MAP-Sensor. Ich hatte noch den alten PS-CC2a verbaut und die sollen wohl anfällig sein. Naja hat immerhin 9 Jahre gehalten....:)
      Da dieser Sensor nicht mehr hergestellt wird musste ich den PS-CCT-5 nehmen.
      Hierfür sind aber Anpassung am Stecker und den Gasschläuchen nötig, da der Sensor direkt und in den Schlauch vor eines der Rails installiert wird.

      Also falls jemand noch eine alte KME-Anlage hat und auch noch den alten MAP-Sensor und Temp-Sensor verbaut hat, kann er ohne Probleme zu den neuen Sensor greifen, falls der Alte defekt gehen sollte.