Wie bekommt eine Gasanlage Strom?

  • Hallo Zusammen,


    was das Thema Gasanlage betrifft, bin ich noch ziemlich unbefleckt.


    Aber wenn man so in den Motor der Exe schaut finde ich den Einbau der Anlage ziemlich "unübersichtlich". Überall sind Kabel und Schläuche zusammen gestopft und geschützt, an den Zylinderblock sind irgendwelche Dinge angeschaubt, viele Elektrokabel zusammengewürfelt und die im Verlauf nicht nur die Farben wechseln sondern auch teils mit Lüsterklemmen verbunden sind. "Mitten mang"dann mehrer fliegende Sicherungen (Wassergeschützt). Und letztlich -wenn ich das richtig deuten kann- ist die Stromzufuhr vom Wischermotor abgenommen worden. Auch hier wüst mit fliegender Sicherung und "irgendwo" dazwischen gegangen. Korriegert mich wenn ich das falsch sehe - aber wird das so gemacht?



    Hier sieht man sehr gut was ich meine. Ggb. dem Bremsflüssigkeitsbehälter ist irgendwas an den Zylinderblock geschraubt.



    Hier zu sehen das da mit irgendeinem Kabel irgendwo dazwischen gegangen wurde.



    Hier sehr gut zu sehen: Das Rote Kabel enthält eine Sicherung, wird mit einem Verbinder an ein zweites Kabel verbunden welches dann die Farbe wechsel und wohl in den Stellmotor geht. Hier auch dieses "Goldene Geraffel" gut sehen ggb. dem BF-Behälter.



    Ist Euch das alles so bekannt?

    Vielen Dank & herzliche Grüße
    Thorsten
    .............................................................


    Geht nicht - gibt´s nicht! :thumbsup:
    ............................................................




    Ford Explorer Limited
    Bj: 12/1999
    152 KW/ 204 PS
    ICOM Gasanlage
    Unterflurtank

  • Hallo Thorsten,


    also ich bin der Meinung, dass sieht sehr nach Marke "Eigeneinbau" der ICOM-Gasanlage aus.
    Mein normaler Menschenverstand sagt nämlich: keine Änderung der Kabelfarben vom Versorger zum Verbraucher und umgekehrt auch nicht.
    Fachgerechter Einbau würde von der Batterie bzw. dem Sicherungskasten den Strom holen, aber nicht vom Wischermotor oder anderen Verbrauchern.
    Das innerhalb der Kabelwege auch Sicherungen sein können, z.B. Radio, Rückfahrkameras und den dazugehörigen Monitoren, sollte ja bekannt sein.
    Ist also nicht verwunderlich.
    Ich selbst habe keine Gasanlage im Fahrzeug, kann somit nicht mit Sicherheit sagen, ob diese Art von Installation wie bei Dir, der Standard ist.

    Gruß Schumi


    Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D


    XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
    1FMDU34E2XUA43038
    Motorwechsel bei 336.500 km
    Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
    Aktuell: 400.000 km


    Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk

  • nö, das ist ziemlich gepfuscht.....


    Wie Kermit sagte, Plus wird mit passender Ringöse an der Batterie abgegriffen, mit Sicherungshalter. Die sehen immer so aus, auch das die Kabel zum Anschluss rot sind. Nur sollte man auch für den Rest rotes Kabel nehmen (hat er wohl nicht in der Grabbelkiste gehabt).


    Rot ist immer Dauerplus (und hier 12V)


    Schwarz ist immer Dauerminus/Masse


    Alles andersfarbige/mehrfarbig markierte sind geschaltete, getaktete Massen oder Spannungen, die auch z.B. 5V sein können.....


    Bei Problemen mit der Gasanlage weißt du wenigstens, wo du zuerst schauen kannst.....

    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten


    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI

  • Herzliches Beileid für solch einen Pfusch !
    Mich würde nicht wundern, wenn auch der Querschnitt der Kabel "unterwegs" wechselt.
    Ich würde die gesamte Installation der Gasanlage Kabel & Schläuche tauschen.