Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Innere Spurstange defekt - wechseln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Innere Spurstange defekt - wechseln

      Aloha Zusammen,

      da es in meinem "Stoßdämpfer und gequitsche" Thread langsam zu bunt wird, habe ich mich entschlossen das Thema mit dem Lenkgetriebe bzw. inneren Spurstange hier neu zu eröffnen – einfach um nicht alle Themen dort zusammen zuwerfen.

      Nachdem ich eben in einer Werkstatt war, wurde auch dort festgestellt, dass etwas mit dem Lenkgetriebe, bzw. Spurstange nicht stimmt.

      Vor kurzer Zeit habe ich ja schon die SpurKöpfe gewechselt und konnte kein axiales Spiel in der inneren Spurstange feststellen ... die sind aber anscheinend doch beide durch.

      Hier habe ich schon mal ein Video für den Wechsel finden können:



      Ich bin ansonsten noch über alle Tipps und Hinweise für den Wechsel dankbar!
      ZB ob ich dieses spezielle Werkzeug benötige? Wie kann ich es noch machen?
      2000er Limited SOHC 204PS mit 87L Unterflurtank Prins Anlage
    • Das Spezialtool braucht man nicht, ein Hahnenfuss-Schlüssel (Weite muss ich nachschauen)
      geht auch, eine gute Verlängerung und einen langen Hebel am
      anderen Ende. Die Dinger sind wirklich festgeknallt.
      Was man noch braucht ist Platz.

      Beim Lösen nicht auf die Idee kommen die Zahnstange ganz rauszufahren,
      die kann sonst Schaden nehmen.

      Neue Schellenbänder für die Faltenbälge wären schön,
      viele verwenden stabile Kabelbinder (vor dem Aufstülpen auf die Lenkung schon auf den Faltenbalg auflegen
      und zusammenschieben aber nicht anziehen).
      Wird sonst zu fummelig, schon das Lösen ist ein Geduldspiel.

      Die neuen Gelenke haben am Gewinde meist ein Locktite-Mittel,
      wenn nicht besorgen, die sollen sich ja nicht gleich wieder lösen.

      Ein gutes zähes Fett zusätzlich an die neuen Gelenke kann auch nicht schaden.
      Soll Leute geben die den Faltenbalg voll Fett füllen,
      ob das wirklich Sinn macht möchte ich bezweifeln.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Moin und Danke @wollimann!

      Neue Schellen besorge ich mir noch und die Mietwerkstatt hat 3 Größen von den Füßen da.

      Was genau meinst du mit der Zahnstange? Vor allem mit welcher?

      Ich sollte erwähnen dass der Dicke der erste Wagen ist, den ich selber repariere, ergo ich jede Reparatur zum ersten Mal mache ... was mir sehr viel Spaß bereitet – mal mehr mal weniger :D

      Danke für die Hilfe hier! Ohne das (und auch das andere) Forum hätte ich mir den Wagen garnicht holen brauchen. :top:
      2000er Limited SOHC 204PS mit 87L Unterflurtank Prins Anlage
    • Die Zahnstange geht einmal quer durch die ganze Lenkung.
      Man könnte nun auf die Idee kommen und am Lenkrad zu kurbeln,
      dann fährt die Zahnstange (woran die inneren Spurstangen angeschraubt sind)
      je nach Drehrichtung raus aus dem Gehäuse
      und man käme wesentlich besser an die Verschraubung ran.
      Nur das sollte man tunlichst lassen.



      Und bitte Vorsicht walten lassen, funktionierende Lenkung ist lebenswichtig.
      Find ich gut, dass du dich da ran wagst! :thumbup:

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Super, dann frage ich mal in der Werkstatt ob die diese Größe haben.

      Okay, dann kenne ich ja jetzt auch das Funktionsprinzip von dem Lebkgetriebe :P

      Ich werde das Lenkrad einfach mittig stehen lassen, ggfl. festklemmen, sofern das Sinn macht.

      Und Joa, am Ende ist das ja alles kein Hexenwerk, wenn man sich ausreichend informiert und keine zwei linken Hände hat, geht das schon.

      Bevor ich mich beruflich um 180 Grad umentschieden habe, habe Industrie-Mechatroniker gelernt ... jetzt ist das schrauben ein Hobby und schöner Ausgleich – auch wenn es mit dem Dicken irgendwie eine Never Ending Story ist 8o
      2000er Limited SOHC 204PS mit 87L Unterflurtank Prins Anlage
    • Abend Männers,

      Dienstag um 0800 geht's in die Mietbude.

      Vorher hätten ich noch ein paar Fragen!

      Erstmal eine Sache nur fürs Verständnis und zwar warum die Zahnstange nicht ausgefahren werden sollte? Was könnte passieren?

      Werde vorher das Lenkrad gerade einrasten(Sperre) und dann rangehen.

      Loctide, Schellen und Fett sollte vor Ort vorhanden sein ... Hahnenfuß ham'se auch.

      Würde mir dann vorher mit einem Stift Markierungen auf der alten Stange machen ... dann den Spurkopf raus und zusätzlich Umdrehungen zählen. Vorsichtshalber bzw zusätzlich an der alten Stange bis zur Markierung messen und mir den Punkt auf der neuen auch markieren. (Ich gehe davon aus dass die Spurstangen identisch sind und die gezählten Umdrehungen sollten reichen ... aber ich gehe mal auf Nummer sicher.)

      Ja, irgendwie so mache ich es

      anbei noch ein Foto ... was ist mit den Ringen die dort abgebildet sind?
      Bilder
      • IMG_9184.JPG

        386,46 kB, 960×1.280, 4 mal angesehen
      2000er Limited SOHC 204PS mit 87L Unterflurtank Prins Anlage
    • Hi,

      so wie die Sicherungsringe aussehen kommen sie auf den dünnen Teil der Spurstange
      an der markierten Stelle (Nut). Verhindert das Verrutschen des Faltenbalgs.
      Wenn sie da vom Durchmesser nicht hinpassen, weis ich's auch nicht.


      Frage:
      Erstmal eine Sache nur fürs Verständnis und zwar warum die Zahnstange nicht ausgefahren werden sollte?
      Was könnte passieren?

      Mögliche Antwort:
      Es sind einige Dichtringe in der Lenkung die Schaden nehmen könnten
      bei dem Anzugsdrehmoment.

      Die Zahnstange hat ja auch ein "Gegenüber" denke ein Ritzel oder Schnecke,
      welches nicht beschädigt werden sollte.

      Ich hatte selbst den Versuch gemacht die Zahnstange "auszufahren"
      um die inneren Spurstangen zu wechseln.
      Dabei festgestellt, dass sich die Zahnstange sichtlich verdreht hat,
      zum Gegenhalten bietet die Zahnstange leider keine Möglichkeit.

      LG Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Okay, dachte mir dass die in die Nut kommen, konnte mir nur nicht vorstellen warum.

      Nagut, ich lasse Vorsicht walten. Ein Anzugsmoment habe ich nicht vorliegen ... ist das jemandem bekannt?
      2000er Limited SOHC 204PS mit 87L Unterflurtank Prins Anlage
    • Kugelgelenk/Schwenklager unten: 113-153 Nm
      Kugelgelenk/Schwenklager oben: 40-55 Nm
      Spurstange/Schwenklager: 77-104 Nm
      Bremsattel/Schwenklager: 76-104 Nm
      Schraube ABS-Sensor: 7-11 Nm
      Schrauben Spritzblech: 10-14 Nm
      Stoßdämpfer unten: 21-29 Nm
      Stoßdämpfer oben: 40-55 Nm
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Abend zusammen,

      eine Rückmeldung gibt es.
      Danke dir Rene, für die Daten!

      Heute zwei Stunden in der Werkstatt gehabt um die Spurstangen zu tauschen ... lief soweit problemlos, bis auf die üblichen verdächtigen (hartnäckige Schrauben usw.).

      Die Stangen wurden auf jeden Fall schon mal gewechselt, da die Bälge mit Kabelbindern befestigt waren.
      Das Spezialtool hatte die Mietwerkstatt auch, das war natürlich klasse.

      Da ich nicht soviel Zeit hatte, habe ich nur die Umdrehungen von den Köpfen gezählt ... was am Ende nichts gebracht hat, da mein Lenkrad jetzt trotzdem gut schief steht und die Reifen auf ne Grätsche machen 8o
      Versuche so schnell es geht einen Termin zu bekommen, um die Spur machen zu lassen ... weil das sieht gerade nicht so gut aus :S

      Naja, auf jeden Fall ist das Gepolter jetzt weg!

      Ach, da gab ein ein dünnes Rohr, was beide Bälge verbindet ... das baumelte auch nur vor sich hin ... habe die Enden auch nicht anständig in die Öffnungen bekommen ... für was sind die? Belüftung?!
      2000er Limited SOHC 204PS mit 87L Unterflurtank Prins Anlage
    • Ach so ... ich habe den Gelenken noch etwas mehr fett verpasst, da bei einem auch etwas weniger drauf war.

      Die Alten waren recht leichtgängig und auch nur bei einer war minimal Spiel festzustellen ... aber okay, da wirken nun mal andere Kräfte.

      Und noch ein Bild, von der beifahrerseite.
      Bilder
      • IMG_9241.JPG

        321,92 kB, 960×1.280, 7 mal angesehen
      2000er Limited SOHC 204PS mit 87L Unterflurtank Prins Anlage
    • Rekoh schrieb:

      Ach, da gab ein ein dünnes Rohr, was beide Bälge verbindet ... das baumelte auch nur vor sich hin ... habe die Enden auch nicht anständig in die Öffnungen bekommen ... für was sind die? Belüftung?!
      Ja, für den Luft/Druckausgleich der beiden Bälge.
      Die sollte aber noch vernünftig in die Öffnungen der beiden Bälge gesteckt werden
      damit keine Feuchtigkeit an die neuen Gelenke kommt.
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Oh okay! Dann schaue ich mal dass ich das nich irgendwie gemacht bekomme. Wäre dann doch besser gewesen, das rohr zu reinigen als alles ausgebaut war. Hatte versucht die enden in die offnungn zu bekommen, irgendwie ... aber keine Chance. Selbst mit ein wenig fett habe ich es nicht geschafft ... ist auch fummelig da in der Ecke!

      Ich überlege mal .. ansonsten die Jungs fragen die mir nächste Woche die Spur einstellen.
      2000er Limited SOHC 204PS mit 87L Unterflurtank Prins Anlage
    • Hey Leute.
      Man, dass das mit dem Spur einstellen noch bis Donnerstag warten muss, ist bisschen blöd. Fahre zzt nur kurze Strecken und mir fiel direkt was auf.

      Seit die Spurstangen gemacht sind, knarzt es auf der Fahrerseite.
      Gelenke waren gefettet und die Köpfe habe auch auch nochmal abgeschmiert.

      Konnte so noch nicht sichten ?(

      Jemand schon mal gehabt?
      2000er Limited SOHC 204PS mit 87L Unterflurtank Prins Anlage
    • Knartzen ist so ein Allround Wort finde ich,
      aber meist sind es die Gummibuchsen der Querlenker (oben /unten).
      Fertige Gummibuchsen sehen so aus und machen Geräusche
      die als Knartzen gedeutet werden.
      Silikonspray hilft an den Stellen, ist nur leider kurzfristig.

      untere Buchsen


      obere Buchsen
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Meist es so, das wenn man eine Geräuschquelle erfolgreich beseitigt hat, das man dann eine andere wahrnimmt.
      Leider :/ .
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Rekoh schrieb:

      Danke, aber die wurden von mir schon gut eingesprüht vor einiger Zeit.

      Dieses bestimmte knarzen ist erst da, seit ich die Spurstangen gewechselt habe.
      Dann sollest du die Spureinstellung abwarten.
      Kann auch sein dass die Reifen bei falschen Spurwerten Geräusche machen.
      Traggelenke der Querlenker sind abgeschmiert?
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Rekoh schrieb:

      da mein Lenkrad jetzt trotzdem gut schief steht und die Reifen auf ne Grätsche machen
      Wenn es wirklich so schlimm ist, ist es auch kein Wunder wenn da jetzt Geräusche auftreten. Immerhin werden bei "Grätsche" einige Teile mehr beansprucht als im normalem Betrieb / Zustand.
      Bevor Du ja jetzt wieder anfängst zu basteln warte erst den Termin zur Spureinstellung ab und mit etwas Glück ist das "knarzen" dann weg.
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Hi und Danke an alle.

      Ja Rene, das ist auch eine meiner Vermutungen und daher steht der dicke jetzt bis zu dem Termin. Muss nur noch 3,4 mal ne kurzen Strecke fahren, sonst nichts.

      Extrem ist es nicht, aber man sieht es und ich denke dass es bei höheren Geschwindigkeiten auch Auswirkungen hat .. sind ja extreme Kräfte die da dann wirken.

      Ich berichte mal, wenn die Spur eingestellt ist.
      2000er Limited SOHC 204PS mit 87L Unterflurtank Prins Anlage
    • Die Belastung bei den "schiefen Rädern" ist ja im Stand nicht weg :S ergo knarzt es genauso wie beim fahren ==== Spureinstell-Termin abwarten !!!
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • So, das Gepolter ist gefühlt weniger geworden, seit gerade die Spur eingestellt wurde. Was bisher noch unverändert geblieben ist, ist das eklige geknarze auf der Fahrerseite.

      Hatte den Menschen dort gefragt und er sagte nur dass es vorne alles sehr schwergangig war und wann das letzte mal abgefettet wurde.

      Köpfe sind sind gerafe mal 6 Wochen drin und die Stangen ca. 2. fett fehlt da nicht.

      Naja, er läuft ja erstmal und ich warte mal ab. Muss wohl erstmal wieder an das Sorgenkind "undichtes Getriebe" eine wohl niemals endende Geschichte.
      2000er Limited SOHC 204PS mit 87L Unterflurtank Prins Anlage
    • Rekoh schrieb:

      Was bisher noch unverändert geblieben ist, ist das eklige geknarze auf der Fahrerseite.
      Wie gehts denn den Stoßdämpfern ?
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Wie sehen denn die Gummis der Dreiecklenker und des Stabis aus?
      Dämpfer ist auch ein guter Tipp von Rene.

      Ölverlust Getriebe, inzwischen mal den Messstab eingeklebt. Und eventuell ein Korkdichtung verwendet.
      Simmering Wander-Ölpumpe?
      Würde aber erst Einkleben und Korkdichtung testen.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Dämpfer denke ich nicht da die auch erst seit 2,3 Monaten verbaut sind. Man nimmt auch, besonders beim linkslenken, das geknarze klar. Ich warte erstmal ab.

      Das Getriebe nehme ich mir nächste Woche vor. Werde mir aber erstmal das Rohr vornehmen. Wenn es dann immer noch feucht wird, dann muss wohl zum dritten Mal die Wanne ab.
      2000er Limited SOHC 204PS mit 87L Unterflurtank Prins Anlage