Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Wundersame Selbstheilung oder ist das, warum auch immer, so

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wundersame Selbstheilung oder ist das, warum auch immer, so

      Die Story fing ganz unwitzig an. Längere Autobahnfahrt bis zum absoluten leerfahren des LPG-Tanks. Selbstständiges Umschalten auf Benzin ohne Probleme. Also zur nächsten LPG-Tanke und voll getankt.Benzintank ca. 1/4 voll Dann losgefahren, automatische Umschaltung auf Gas - und damit fing der Ärger an. Rumpeliger Lauf, Drehzahlabfall, keine Gasannahme und aus.
      Mannuelle Umschaltung auf Benzin, und die Welt war wieder in Ordnung.
      Mein Zustand Grübelmodus, Auf anraten Gasfilter gewechselt, keine Marginale Änderung.
      Das Problem dabei, morgen solls nach Östereich. Beruhigend war das mit Benzin alles ok ist. Also heut Benzin vollgetankt, LPG ist ja noch voll und losgefahren. Gasanlage war eingeschaltet (unbewusst) und dann, oh Wunder,nach Blick aufs Display, läuft er problemlos auf Gas!
      Wie ist das zu erklären ? Für mich besteht kein Zusammenhang

      Vielleicht kann einer was zu sagen

      Ist BRC-Gasanlage mit ca. 80TKm
    • Leergelutschter Gastank - Luft ins System gesaugt und nach Gastanken mit der Zeit die Luft wieder rausgedrückt.
      Deshalb der unrunde Lauf auf Gas. ;)
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 373.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Genau so siehts aus = Tank leer, Dreck und Luft angesaugt, Tank wieder voll und Dreck und Luft mit der Zeit raus gedrückt und scheinbar ist alles wieder beim alten und wie schon beim Treffen geraten = niemals den Gastank leer fahren.
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • @Falk4x4, das ist nicht nur auf den Explorer bezogen, es betrifft sämtliche Fahrzeuge mit LPG , sobald der Tank komplett leer gefahren wurde gibt es hinterher fast immer Schwierigkeiten bis alles wieder richtig funktioniert. Kommt auch darauf an wie alt die Anlage ist und wie die Wartung aussieht.

      Ja @Winne2, gilt natürlich für den "normalen" Benzintank auch.
      Obwohl ich bei meinen NICHT Explorer den Tank schon mehrmals leer gefahren habe weil ich weiß wie es innen aussieht, komplett sauber fast wie neu :)
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rene13051 ()

    • Ist doch technisch eigentlich nicht möglich den Gastank ganz leer zu fahren, oder?
      Bleibt doch immer ein Rest drin, habs aber auch noch nicht ausprobiert.
      Die Prins schaltet doch bei einem gewissen Stand aus,
      Restmenge dann irgendwas um die 15 Liter.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • wollimann schrieb:

      Ist doch technisch eigentlich nicht möglich den Gastank ganz leer zu fahren, oder?
      Bleibt doch immer ein Rest drin, habs aber auch noch nicht ausprobiert.
      Die Prins schaltet doch bei einem gewissen Stand aus,
      Restmenge dann irgendwas um die 15 Liter.

      Wolle
      Das denke ich auch. Außerdem hinkt der Vergleich mit dem Benzintank. Da zumindest bei einer Verdampferanlage das Gas ja nicht aus dem Tank gesaugt wird, sondern über den Gasdruck zum Verdampfer gelangt. Ich fahre seit 10 Jahren und 200 tkm meinen Gastank sehr häufig leer.....gut das bedeutet nicht das es richtig ist....:)
      Ich hatte noch nie die oben beschrieben Probleme. Vielmehr würde ich auf verklebte Gasinjektoren tippen.....
      Auch verstehe ich nicht, wie bei einem leeren Gastank Luft angesaugt werden kann. Wenn der Gasdruck für eine bestimmte Zeit unter einen bestimmten Wert fällt, schließt das Magnetventil und das STG schaltet auf Benzin um.
    • Er hat eine BRC Anlage drin und da sind solche Probleme in ""Werkstattkreisen"" bekannt, wie es bei der Prins VSI aussieht weiß ich nicht.
      Die BRC muckt jedenfalls mehr als die Prins.

      Noch schlimmer soll die ital. " TarTarini" sein.

      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Rene13051 schrieb:

      Er hat eine BRC Anlage drin und da sind solche Probleme in ""Werkstattkreisen"" bekannt, wie es bei der Prins VSI aussieht weiß ich nicht.
      Die BRC muckt jedenfalls mehr als die Prins.
      Mich interessiert es einfach wie das technisch möglich sein soll. Vom Prinzip arbeiten Verdampferanlagen alle gleich.
      Bei einer Vialle mit Pumpe im Tank ist es bekannt, dass das leer fahren nicht gut für die Pumpe sein soll.
    • Wenn die Membrane und der Dichtgummi im Verdampfer porös sind bzw. nicht mehr richtig "arbeiten" oder ganz im A..... sind dann hat die BRC ihre Schwierigkeiten und da kann es auch passieren das der Gastank komplett leer "gesogen" wird bevor auf Benzin umgeschaltet wird ... so hat man mir das mal erklärt.

      Zumal bei ihm ja auch noch der Wasserverlust hinzu kommt der auch auf die Gasanlage zurück zu führen sein dürfte.

      Mal ein Zitat aus einem anderem Forum

      an den Verdampfer gehen auch die 2 Wasserschläuche für Vor und Rücklauf.
      im Winter wenns richtig kalt ist dann verbrauch unser auch alle 2000km etwa 1/4ltrWasser; da außen alles dicht ist und dies erst nach Einbau der LPG ANlage ist tippe ich stark auf innere Leckage im Verdampfer.

      Wir haben damals auch keine Autos in die Werkstatt genommen die was mit ihrer Gasanlage hatten ((egal welche verbaut war)), die Kunden haben wir in eine befreundete Werkstatt weiter geschickt die hauptsächlich mit Gasanlagen zu tun hatten.
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rene13051 ()

    • Rene13051 schrieb:

      Wenn die Membrane und der Dichtgummi im Verdampfer porös sind bzw. nicht mehr richtig "arbeiten" oder ganz im A..... sind dann hat die BRC ihre Schwierigkeiten und da kann es auch passieren das der Gastank komplett leer "gesogen" wird bevor auf Benzin umgeschaltet wird ... so hat man mir das mal erklärt.

      Zumal bei ihm ja auch noch der Wasserverlust hinzu kommt der auch auf die Gasanlage zurück zu führen sein dürfte.

      Mal ein Zitat aus einem anderem Forum

      an den Verdampfer gehen auch die 2 Wasserschläuche für Vor und Rücklauf.
      im Winter wenns richtig kalt ist dann verbrauch unser auch alle 2000km etwa 1/4ltrWasser; da außen alles dicht ist und dies erst nach Einbau der LPG ANlage ist tippe ich stark auf innere Leckage im Verdampfer.

      Wir haben damals auch keine Autos in die Werkstatt genommen die was mit ihrer Gasanlage hatten ((egal welche verbaut war)), die Kunden haben wir in eine befreundete Werkstatt weiter geschickt die hauptsächlich mit Gasanlagen zu tun hatten.


      Also wenn die Membrane im Verdampfer defekt ist, dann hat jede Gasanlage ihre Schwierigkeiten und funktioniert nicht mehr richtig. Entweder es wird dann Gas in den Kühlkreislauf gedrückt oder Gas/Kühlwasser tritt am Verdampfer ganz einfach aus.
      Die Probleme die du beschreibst bekommt jede Verdampfergasanlage früher oder später.

      Und wie gesagt, es ist technisch meiner Meinung nach nicht möglich, dass bei einer Verdampferanlage am Gastank gesaugt werden kann.

      Ich bestreite nicht, dass bei einem Verdampferdefekt nicht oben beschriebenes Problem auftreten kann, dass das mit Tankleerfahren zu tun haben soll glaube ich aber nicht.
    • Hallo Gemeinde, ich setz den Fred mal auf Anfang.
      Bin ja jetzt in Östereich, mit LPG-Tank richtig leer fahren - und alles ist im grünen Bereich.
      Den/die Fehler die ich anfangs beschrieben habe lassen sich wohl nicht mehr rekonstruieren.
      Eine Kurzbedienung der BRC-Anlage habe ich und da steht "wenn die letzte LED der Füllstandsanzeige blinkt, sollte man Tanken...."
      Das war so der Anhaltspunkt, erstmal.
      Beschreib jetzt mal die Fahrt.
      Beide Tanks voll, alle Flüssigketen ok und los gehts. Der LPG-Tank ist 77Ltr Brutto Tank, effektiv um 62Ltr nutzbar.
      Also los. Kurzvor Dresden blinkt die LED, ich denke kann doch nicht sein, Dresdner Tor rappevoll getankt (42L, na der Junge hat aber einen gesunden Durst) und weiter. Mein Weib das Steuer übernommen und ich mein wohlverdientes Nickerchen.
      10Km vor dem Müncher Ring werd ich grob geweckt, erstenz durch einen Ellenbogen, zweitens dirch infernalisches Piepsen der Gasanlage. Gas war jetzt richtig alle, das piepsen geht nur durch ausschalten der Gasanlage weg. Also nächste Tanke war unsere und 65L getankt und weiter. Auf Gas und null Probleme.
      Nächsten Morgen geschaut was so das Kühlwasser sagt - kein futzelchin verlust.
      So jetzt mach ich weiter Urlaub und Euch frohes schaffen
    • Der Autogas Verbrauch wird im Verhältnis zu Benzin um etwa 10 bis 20 Prozent steigen. Dies nennt man den volumetrischen Mehrverbrauch (Liter vs. Kilogramm), da Flüssiggas eine geringere Dichte aufweist.

      Quelle = autogastanken24.de/autogas-verbrauch-benzin/

      Der Explorer ist nun mal ein Ami und somit durstig, daran musste Dich gewöhnen. 20l Sprit / 22l Gas auf 100 km sind im normalem Bereich. Der eine verbraucht etwas weniger der andere etwas mehr, kommt immer drauf an wie schwer der Bleifuß ist. :)
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Also war das Wasser aus dem Auspuff zum Glück nur Kondenzwasser und der Kühlkreislauf hatte einfach nur zu wenig. :thumbup:
      Da dann - schönen erholsamen Urlaub. :thumbsup:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 373.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Kleines Update
      Hab die Kiste bis jetzt ca. 8TKm gefahren, von Langstrecke, Stadtverkehr, Hängerbetrieb, extreme Kurzstrecke, gefahren. Der Eingangs beschriebene komische Fehler ist nie wieder aufgetreten. Den Gastank fahre ich meistens restlos leer. Das man das nicht machen sollte ist m.E. Unsinn. Der Tank ist ein geschlossenes System von Einfüllventil bis zum Magnetventil zur eigentlichen Anlage. Wenn der Tank bei Entleerung durch den Betrieb der Anlage Luft ziehen würde hätte man nach einiger Zeit tatsächlich eine Bombe unterm Heck. Hat man aber nicht.
      Aber irgendwie erinnert mich der EX an meine dahingegangenen Jeep Cherokee und Grand Cherokee - nie ganz Ganz, aber auch nie ganz Kaputt waren.
      Verbaut ist eine BRC Sequent.
      Durchschnittsverbrauch um die 18L, also ok.
      Einen sonnigen Tag Allen
    • wollimann schrieb:

      Geht das überhaupt?
      sollte zumindest bei den Verdampfertypen nicht gehen, da druckgesteuert. Wenn ich mir da allerdings das manchmal merkwürdige Verhalten meiner Prinsanlage betrachte, hab ich Zweifel, dass das alles immer so richtig funzt
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Fuerstenwalder schrieb:

      Den Gastank fahre ich meistens restlos leer. Das man das nicht machen sollte ist m.E. Unsinn.
      Da ich kein Gas fahre kann ich das nicht beurteilen.
      Aber es gibt viele Infos die als Unsinn erscheinen.
      Ich denke die meisten beruhen auf Erfahrungen die User gemacht haben.
      Je nach dem wie Dinge nachgerüstet oder modifiziert wurden... fallen die Erfahrungen aus. Welche unserer Exen ist wirklich noch original und hat keinerlei Macken :)
      Also denke ich inzwischen dass fast alles zutreffen kann :D
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Feldweg schrieb:

      Also denke ich inzwischen dass fast alles zutreffen kann
      So wird es sein ,
      Mein Bruder schaltet die gasanlage nochmal von hand ; nach 2-3 min ; wieder zurück auf Gas
      nachdem die leere Gasanlage auf Benzin geschaltet hat .
      Macht der schon seit Jahren so .

      Und läuft Einwandfrei die Karre , auch mal ohne Motoröl das sieht Bruderherz nicht so Eng :--:
    • xp-manne schrieb:

      auch mal ohne Motoröl
      richtig so, da erspart man sich die elenden Öldiskussionen.... es sei denn man streitet darüber, ob man jetzt besser 5w 30 oder 10w 40 nicht hereinkippt..... :D
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • :lol: :lol: :lol:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 373.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • :lol:
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself