Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Wasserpumpe und Thermostatgehäuse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kay72 schrieb:

      Nicht wirklich besser mit seinem Handy. Sorry.
      Aber auch er ist vom Brandbild irritiert.
      Hat als Stapler-Mechaniker Erfahrung mit Gasanlagen, aber so ein Bild hat er noch nie gesehen.
      Also eins ist sicher. Die Kerzen sind runter, wie schon ein User im Vorfeld erwähnt hat.
      Aber der schwarze Ruß Rand an der eine Kerze beruhigt etwas. Sind das überhaupt die richtigen Kerzen. Richtiger Wärmewert?
      Nur ein Gedanke.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Die Kerzen wurden rein gemacht als der Motor überholt wurde.
      Geh mal davon aus das die Werkstatt (welche öfter Explorer richtet) da schon die richtigen genommen hat.
      Sind Bosch Platinum plus drin.

      Aber die neuen Schlauchschellen sind nicht die Lösung gewesen.
      Lecksuchflüssigkeit ist gekommen, aber nicht die UV-Lampe.
      Hoffe das es die Tage noch was wird um alle Leckagen, sofern vorhanden, ausfindig zu machen.
      Ansonsten kann es ja dann nur noch richtung Kopf und Dichtung gehen :/ .
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Kay72 schrieb:

      Hoffe das es die Tage noch was wird um alle Leckagen, sofern vorhanden, ausfindig zu machen.
      Ansonsten kann es ja dann nur noch richtung Kopf und Dichtung gehen :/ .
      Na dann, halte Dich ran. ;) Ich hoffe, Dich mit Frau und Exe auf dem Treffen im Oktober begrüßen zu können. :thumbsup:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 373.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Möglichkeit 1:
      200 Liter Faß aufs Dach :D
      Möglichkeit 2:
      Mein Zweitwagen :D
      Möglichkeit 3:
      Jemand fragen der schon Kopfdichtung mal gemacht hat :D

      Termin ist auf alle Fälle gesetzt.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Kay72 schrieb:

      Termin ist auf alle Fälle gesetzt.
      Anmeldung nicht vergessen, siehe hier: Großes Explorertreffen 2018 Anmeldeformular und verbindliche Anmeldungen ;) :thumbsup:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 373.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Schon ein paar Tage her, aber trotzdem will ich mal mitteilen was stand der Dinge ist.
      Lecksucher mit UV-Lampe Ergebnisslos.
      Wäre ja auch einfach gewesen.
      Auto (ihr merkt, nicht mehr der oder die Dicke) wurde in der Zwischenzeit nur noch sporadisch bewegt.
      Habe noch ein paar Tipps ausprobiert die aber auch kein Ergebnis gebracht haben.
      Heute noch mal mit der Handlampe in die Garage und alles abgeleuchtet und auch in diverse Öffnungen geleuchtet.

      <X <X <X

      <X <X <X

      Kühlerschlauch jetzt hart, was vorher nicht der Fall war.

      Kopfdichtung oder Riß im Kopf/ Block?
      Lohnt es sich eine Zylinder-Druckprüfung durch führen zu lassen?

      ;( ;( ;(

      Kay.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • sieht fies aus.... wenn ich davon ausgehe, dass du regelmäßige Ölwechsel machst, ist das eindeutig zu viel Eiter, auch für Kurzstrecke.... da scheint wirklich was im Bereich Kopf/Dichtung oder Block (eher unwahrscheinlich) im Argen zu sein....

      Du könntest jetzt natürlich eine Druckverlustprüfung machen, aber dabei würdest du höchstens feststellen, dass eine Undichtigkeit besteht, wo genau sagt dir das aber nicht. Ist wohl der Zeitpunkt gekommen, die Köppe abzunehmen und das Ganze in Augenschein zu nehmen.....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Sorry ich hatte mal geschrieben dass für mich 5 Kerzen rostige aussehen.
      Denke beide Dichtungen durch.
      Dass beide Köpfe einen Riss haben glaube ich nicht. Block auch nicht.
      Was leider dafür spricht ist die Vorgeschichte. Kann man also nicht völlig auszuschließen....
      Aber wie Winne schon geschrieben... Köpfe runter....
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Feldweg schrieb:

      Was leider dafür spricht ist die Vorgeschichte. Kann man also nicht völlig auszuschließen....
      Was meinst du damit? Durchgebrannte ZKD vom fahren ohne Kühlflüssigkeit (da waren ja schon ein paar Leckstellen) oder gab's da noch was anderes?
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Ja. Nach dem Kauf des Fahrzeuges hatte Kay schon mal Wasserverlust..... Was ein Riss im Block und wurde behoben. Aber wie????
      Kann aber sein dass bei der Heimfahrt vom Treffen, Schlauch war geplatzt, die Kopfdichtungen gestorben sind und die Reparatur topp war.
      Lässt sich ohne zerlegen nicht beurteilen.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • metaline.de/wDeutsch/einsatzge…K06.php?navanchor=2110092

      allerdings scheint bei Kay ja das Wasser in die Brennräume zu gelangen (5 Stück nach Kerzenbild), so ein Riss wäre nicht reparabel... also sind die Kopfdichtungen wahrscheinlicher, würde ich sagen.

      Bei der Vorgeschichte mit Riss im Block und jetzt das hier, könnte man auch über einen anderen Motor nachdenken..... würde ich jedenfalls...
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Wahrscheinlich würde der Block getauscht
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Zu der Vorgeschichte:
      Es wurde damals von der Werkstatt ein "neuer" Motorblock verbaut nachdem durch die Motorinstandsetzung einige Probleme aufgetaucht sind.
      Danach hatten wir mit Wasserverlust Ruhe (fast 2 Jahre) so das ich davon ausgehe das die Werkstatt es damals richtig gemacht hat.
      Der Schlauch zwischen Thermostatgehäuse war ja defekt und wurde mit Uli's Hilfe gewechselt. Ob das eine Auswirkung auf das jetzige Wasserdrama hat??? Danach war jedenfalls ne weile Ruhe.
      Dann hat es natürlich richtig angefangen. In der Werkstatt wurde erst mal nichts gefunden was für ein Dichtungsschaden spricht. WaPu und Thermostatgehäuse würden mit leichten Wasserspuren ausgemacht, wurden auch gewechselt.
      Aber jetzt sieht es doch so aus...
      Kühlwasserschlauch prall hart, dampft hinten raus (riecht aber nicht nach Kühlwasser), anspringen tut er aber er hat ne kleine Gedenksekunde bis er sich zur Leerlaufdrehzahl hocharbeitet.

      Bis zum Treffen soll es aber wieder i.O. sein.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Nun, wenn da schon so viel an diesem Motor geschraubt worden ist, dann vermute ich hier doch ein Problem mit den Zylinderkopfschrauben.
      Mehrmals verwendet - überdehnt ? Falsch angezogen ? ggf. ein/zwei gerissen ?
      Hoffe mal, das bei der Demontage nicht noch die eine oder andere reist !



      Bin mir jetzt nicht sicher, ob von Ford nur die einmalige Verwendung der ZK-Schrauben vorgeschrieben ist, oder diese auch (max.) zwei mal verwendet werden können.
      Viele Grüsse ... Falk
    • Dürfen zweimal verwendet werden.
      Würde in dem Fall aber neue verwenden.
      @Falk4x4 der Gedanke ist ein guter Ansatz :thumbup: aber ändert leider nicht dass die Köpfe runter müssen.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • O.k. nachdem der Motor mehrmals zerlegt wurde bis alles zufrieden stellend war, ist es möglich das es die Werkstatt, warum auch immer, es vergessen/ übersehen hat neue zu verwenden. Aber das ist erst mal Spekulation.
      Aber wenn es so sein sollte, hätte dann nicht schon viel früher Wasserverlust auftreten müssen (nur eine Überlegung).

      Gibt es eine Einkaufsliste was alles benötigt wird bzw. was bei solch einer Arbeit gleich mit gewechselt werden sollte?
      Wird auch spezial Werkzeug benötigt?
      Mfg Kay
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Was mir so einfällt zum Kopfdichtungswechsel….
      Kopfdichtungen rechts links, 2 Set Kopfschrauben, 4 Schrauben Auspuffkrümmer zu Kat, Schraube Nockenwelle links rechts für das Kettenrad, 2 * Dichtung Kettenspanner.
      Werkzeug, kleiner und mittlerer Drehmomentschlüssel, gegebenenfalls Drehwinkelmesser, und Justierwerkzeug Steuerketten, 27ziger Langnuss, passende Torx für Kopfschrauben klein und groß.
      Wenn nicht mehr brauchbar oder schon alt:
      Kettenspanner links rechts, Dichtung Ansaugbrücke oben unten, Schlauch zum PCV und das PCV, Zündkerzen, Dichtungen Krümmer mit Stehbolzen, Dichtungsring AGR Ventil.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Feldweg schrieb:

      Dürfen zweimal verwendet werden.
      Das trifft auf jeden Fall auf original Ford Kopfbolzen (mit U-Scheiben) zu,
      sollten dann mit Körnerschlag oder sonstigem markiert werden.
      Wie das bei Zubehör Bolzen aussieht ist fraglich.
      Würde immer neue Bolzen verwenden um auf der sicheren Seite zu sein.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hallo Uli, danke für die Auflistung.
      Weißt du ob es ein Anbieter gibt der ein komplett Paket anbietet?
      Oder muß man alle Teile einzeln zusammen suchen.
      Welche sind brauchbar?
      Mfg Kay,
      der jetzt am Rechner sitzt und auf der suche nach E-Teile ist.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Einzel zusammen suchen.... PS hab die Ventildeckeldichtung vergessen, aber nur wenn benötigt.
      Kopfdichtungen würde ich nur Victor Renz nehmen. Glaub die heißen so...
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Schrauben /Bolzen bei RA oder LR.
      Ich würde da (bei LR) als erstes suchen/anfragen. Kilan und Kimmerle fallen aus, die haben kaum noch E-Teile für den Motor.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 373.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Würde vor der Demontage mal das gesamte Kühlsystem durchspülen.
      Gibt da sicher einige halbwegs aggressive Mittelchen um den ganzen Schmotter da drin zu lösen und möglichst komplett zu entfernen.
      Viele Grüsse ... Falk
    • Bin gerade auf RA am zusammenstellen.
      Kopfschrauben von Mahle, ZKD-Satz von Mahle, Steuerkettenspanner von Cloyes (andere nicht vorrätig), Krümmer Dichtung Mahle, Stehbolzen Dorman.
      PCV kann ich nicht finden.
      Ist bei RA teilweise umständlich/ ungewohnt da das Richtige zu finden.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • So, werde mich an die Arbeit machen und hierzu ein passenden Thread im Bereich Motor aufmachen,
      da hier die Reparatur besser passt.
      MfG Kay
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Kay72 schrieb:

      PCV kann ich nicht finden.

      MOTORCRAFT EV-225
      Positive Crankcase Ventilation Valve
      rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=383077&cc=1304413&jsn=11

      amazon.com/Motorcraft-W0133-17…=1&vehicleType=automotive

      Dem PCV Ventil sollte etwas Aufmerksamkeit geschenkt werden,
      da es durch Öl/Schmodder blockieren kann.
      Ebenso konnte ich feststellen, dass sich das Gehäuse durch Hitze
      am dickeren Ende verformen kann und der Kegel somit dann auch blockiert.
      Eine Schlauchschelle am dicken Ende macht auch keinen Sinn (zuviel Druck),
      im original ist ein Plastik Einrast Clip verbaut. Der verschwindet schonmal
      oder ist im Laufe der Zeit zerbröselt.

      Eigentlich ein unspektakuläres Ventil, doch es hat schon seine Aufgabe.




      Es sollte frei von Ablagerungen und der Kegel frei beweglich sein.
      Auch die kleine Feder sollte noch einen Widerstand bieten.
      Bei Verunreinigungen etwas Backofenspray,
      Schaum nicht zu lange einwirken lassen.

      Wolle

      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von wollimann ()