Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Nebelschlussleuchte - Sicherung haut's immer durch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe heute mal zufällig einen Blick auf meine AHL-Dose geworfen.
      Vermute Weiß warum meine NSL nicht geht....

      So sehen die Teile auch oft innen aus...
      Bilder
      • WP_20180411_19_20_11_Pro.jpg

        189,34 kB, 1.280×721, 2 mal angesehen
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Optisch nicht so schön.

      Bei mir sieht es nicht so aus. Bisher auch nix weiter verfolgt, wo der Fehler liegen könnte.
      Jetzt ist erstmal sommer. :rolleyes:
      Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege. :00010180:
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
    • Wo wir gerade hier bei elek.kontakten sind.
      Hier ein Produkt was man sehr gut nehmen kann zur Wiederherstellung und Pflege und nicht viel kostet.
      Moly und Co kosten locker drei mal so viel!!!

      kab24.de/werkstatt/teslanol-t6…dYfRw_Ln2W2AaAscUEALw_wcB

      Hab mein 20 Jahre altes Mischpult (ü.230 Drehregler,Potis,Fader) damit bearbeitet. Läuft alles wie am ersten Tag, bis heute.
      Habe es auch an meinen anderen KFZ verwendet und alles gut ohne Probleme.

      Die meisten von euch kennen bestimmt Kontakt 60, das ist auch sehr gut aber es pflegt und schützt nicht im nachhinein.
      Bedeutet Korrosion ist nach kurzer Zeit wieder da weil Kontakte einfach nur blank sind ohne Schutz.

      Grünspan ( wie bei Uli gerade ) natürlich versuche vorher zu entfernen mit feinen Schleifpapier,kleiner Bürste o.ä.
      die Femaleseite des Steckers feines Schleifpapier zusammen rollen, so kommt man ganz gut in die Kontakte im Stecker.

      Das nur mal als Tip falls sich jemand damit noch nicht so auskennt.
      Gruß Jean Pierre
      Explorer II 4x4 - EZ.95
      4,0-Liter-V6-Motor mit 115 kW (156 PS)OHV.
      Icom JTG Gasanlage (95 l)
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Fahrzeuge/smilie_car_019.gif]
    • Kontakt 60 ist auch ein purer Reiniger und rel. agressiv, muss anschließend gespült werden (Kontakt WL). Zum Schutz der Kontakte nimmt man zum Schluss Kontakt 61.... ;)

      Richtig anwenden muss man das Zeug schon, sonst braucht man sich über zerfressene (ist beschleunigte Oxydation) Kontakte nicht zu wundern.... ;)

      Man muss aber so einen Aufwand gar nicht treiben, die AHK ist keine empfindliche Elektronik, keine Leiterplatte mit geringen Abständen. Reinigen geht mit WD und Co. gut, für dauerhaften Schutz sorgt ne Ladung FluidFilm.....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Winne2 schrieb:

      Kontakt 60 ist auch ein purer Reiniger und rel. agressiv, muss anschließend gespült werden (Kontakt WL). Zum Schutz der Kontakte nimmt man zum Schluss Kontakt 61.... ;)

      Richtig anwenden muss man das Zeug schon, sonst braucht man sich über zerfressene (ist beschleunigte Oxydation) Kontakte nicht zu wundern.... ;)

      Man muss aber so einen Aufwand gar nicht treiben, die AHK ist keine empfindliche Elektronik, keine Leiterplatte mit geringen Abständen. Reinigen geht mit WD und Co. gut, für dauerhaften Schutz sorgt ne Ladung FluidFilm.....
      Richtig Winne,

      war ja auch für Leute mit weniger Plan, die dann mit einer Chemie nix falsch machen können.

      WD und Co ja an AHK aber wenns kleiner wird die Elek.nicht so gut.

      Man muss ja davon ausgehen das wenn man WD und Co vorschlägt das die Leute dann alles mit WD und Co machen was nicht so gut ist . ;)
      Gruß Jean Pierre
      Explorer II 4x4 - EZ.95
      4,0-Liter-V6-Motor mit 115 kW (156 PS)OHV.
      Icom JTG Gasanlage (95 l)
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Fahrzeuge/smilie_car_019.gif]