Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

R05TBR4T3N ist nun auch dabei!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • R05TBR4T3N ist nun auch dabei!

      Wir freuen uns, euch ein neues Mitglied vorstellen zu können.
      R05TBR4T3N hat sich soeben neu in unserem Board registriert und wird sich anschliessend hier vorstellen.
      Profil: @R05TBR4T3N

      Willkommen im Forum R05TBR4T3N :welcome:

      Das Explorer-Board Team.
      ______________________
      Euer Explorer Board Team
      ______________________
    • Hey Leute!
      ich hab mir am Dienstag einen 98er Explorer Black Edition geschoppt :thumbup:
      Die Dicke wird mir am Montag vom Händler angeliefert, ich freu mich wie ein Schnitzel auf das Gerät :D
      Ich hab hier im Forum schon einiges über den Explorer gelesen und das hat mir sehr geholfen mich für die Dicke zu entscheiden und beim Kauf (hoffentlich) nicht auf die Schnauze gefallen zu sein.
      Die Dicke hat hier und da ein paar Macken, aber sie ist immerhin 19 jahre alt und das ist voll OK wie ich finde.
      Das einzige was mir etwas Sorgen macht, ist das Geräusch beim Starten des Wagens, es "kleppert" beim Kaltstart für vielleicht 5sec., dannach läuft er butterweich... naja, werde ich mir wenn er da ist mal mit fachkundiger Unterstützung anschauen.

      Wenn die Dicke da ist kann ich auch ein paar Bilder hochladen.

      Meinen Audi TT werde ich im Laufe der nächsten Wochen TÜV-en und schweren Herzens verkaufen, wenn also jemand Interesse hat.... :D

      Ich freu mich auf gute zusammenarbeit! :)

      Viele Grüße,
      Philipp
      Wo wir auch hinfahren wollen, fahren wir hin, dafür ist ein Auto doch da!
      Es ist nicht nur ein Ramen, Räder, eine Karosserie und ein Motor,

      das alles braucht ein Auto,
      aber was ein Auto bedeutet,
      ist die Freiheit.



      98er Explorer Black Edition
      4.0L SOHC

      06er Audi TT 8j
      2.0L TFSI
      :thumbup:
    • Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Hallo Philipp und herzlich willkommen.

      Wenn du den Explorer (KM?) als daily driver brauchst, dann würde ich den TT nicht so schnell verkaufen.
      Keine Panik, alles ist reparabel, mit mehr oder weniger Aufwand.
      Wie war sonst so die Probefahrt? Allrad mal aktiviert, alle elektrischen Helferlein ok, kein Lämpchem im Cockpit?
      Thema Rost? Gibt es eine Historie über Reparaturen?

      Zu dem "kleppern" beim Kaltstart, da sollte man mal genauer hinhören von wo das Geräusch genau kommt.
      Ist das Geräusch möglicherweise auch noch während der Fahrt zu hören, mal mit offenem Fenster fahren,
      am besten neben einer Leitplanke mit 60 kmh und leicht Gas geben.
      Du bist sicherlich auch über das Thema Steuerketten gestolpert, ab einer gewissen Laufleistung
      (ab 160 tkm kann, muss aber nicht, damit gerechnet werden) können Plastik Führungsteile
      der Steuerketten brechen und somit den Ventiltrieb und die Ölversorgung des Motors negativ beeinflussen.

      Geräusch lokalisieren:
      - von vorne rechts, Bereich rechter Ventildeckel, mal kurz nach Starten den Öleinfülldeckel
      öffnen, wird das Geräusch lauter?
      - von der Beifahrerseite aus in den Radkasten horchen.
      Steuerketten (wie Zahnriemen) sind Verschleißteile, können sich längen, sogar überspringen (Autsch!).

      Die Steuerketten werden mittels hydraulisch unterstützten Federspannern auf Spannung gehalten,
      die beiden Spanner können müde sein und somit nicht sofort nach Starten des Motors
      den nötigen Druck erzeugen. Das wäre evtl. ein Hinweis auf das Geräusch beim Kaltstart.

      Für den Motor ist ein Ölfilter mit Rückschlagventil vorgesehen, ist der nicht verbaut könnte das
      Öl nach Abstellen langsam wieder in die Ölwanne laufen und somit beim nächsten Starten
      nicht schnell genug wieder an den nötigen Stellen (Spanner, Hydrostößeln) sein.

      Die 6 Hydrostößel (automatisches Einstellen des Ventil Spiels) können nach hoher Laufleistung
      verkleben/verbacken/träge sein und erzeugen ein Tickern nach dem Starten, wird dann
      beim Fahren weniger/oder von innen nicht wahrnehmbar.

      Grundsätzlich macht es Sinn (wenn keine Historie vorhanden) alle Flüssigkeiten
      nach Erwerb zu wechseln. Auch wenn der Wagen vom Händler geliefert wird
      und ALLES gemacht worden ist, kann man sich leider nicht darauf verlassen.
      Kerzen, Luftfilter, Ölfilter, Benzinfilter, Motor/Differential v+h/Verteilergetriebe/Servolenkung/Automatik Öl,
      alles mal im Laufe der Zeit im Auge behalten.
      Die wenigsten Gebraucht Explorer haben keinen Wartungsstau.

      Die "Schnitzelfreude" kann ich gut nachvollziehen,
      also Daumen hoch für den Dicken!

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Dann mal herzlich willkommen im Forum!

      wollimann schrieb:

      Steuerketten (wie Zahnriemen) sind Verschleißteile, können sich längen, sogar überspringen (Autsch!).
      hat eigentlich schon mal jenand eine gelängte Steuerkette gesehen? Überspringen usw. passiert nach meiner Meinung durch def. Spanner und Führungen.....
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • In erster Linie passiert das Über oder Abspringen auch durch schlaffe alte defekte Spanner
      und nicht mehr/wenig vorhandene/stark eingelaufene Plastik Führungen, das ist richtig.
      Plastikteile im Ölsieb -> langsamerer Öldruckaufbau -> weniger Öldruck auf Spannern...
      und schwupps ist es passiert.

      Wieviel sich eine Steuerkette in ihrer Laufbahn verlängert weis ich nicht,
      sieht man wohl erst wenn man sie auseinander nimmt
      und alt und neu genau vergleicht/mist.
      Im geschlossenen Zustand sieht man es nicht, aber jede Kette dürfte
      einer Längung unterliegen denke ich.
      (bei der Kette im VTG war es jedoch auch geschlossen deutlich zu sehen.)

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • klar unterliegt jede Kette einer gewissen Längung (und irgendwann isse dann auch ganz hin :D ), aber die Längung über eine Motorlaufzeit sagen wir mal 350-400.000 km dürfte wohl von den Spannern ausgeglichen werden können....

      Dass man, wenn man an der Ecke eh zugange ist, gleich alles komplett neu macht, ist ja eh klar.... ;)
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Hey Wolle,
      vielen Dank für die Willkommensgrüße und die Tipps!

      Die Dicke hat 230k gelaufen und soll meinen TT im Alltag ersetzen. Ich brauch einfach den Platz, Allrad und die Bodenfreiheit, da ist bei meinem TT schnell die Grenze ereicht :D
      Mit dem TT hab ich aber auch jeden Tag ein schlechtes Gewissen, wenn ich über die "Straßen" in meiner Umgebung bügel :/
      Was hast du für bedenken bei der Idee den Explorer im Alltag zu fahren?

      Mängel sind vorhanden:

      Fenster hinten rechts klappert beim runterfahren (Stört mich nicht wirklich),

      Die Mittelarmlehne wackelt (Kunststoff unten gebrochen, ne dünne Metallplatte und n paar Spax sollten das hinbekommen),

      Das "kleppern" beim Kaltstart,

      Rostpickelchen um den Tankdeckel rum (lässt sich ja leicht beheben)

      und Rost im hinteren bereich des Schwellers (vielleicht 70cm länge, nen halben Meter vor den hinteren Radkästen)

      Sonst ist eigentlich alles tip top, hier und da mal ne Macke aber die werden eh nicht weniger.
      Ob ich was bei der Probefahrt übersehen hab, wird sich noch zeigen...
      Aber im Vergleich zu den anderen Explorern die ich angeschaut hab, ist er in bestem Zustand und es ist eine Prinz Gasanlage verbaut.

      Bei der Probefahrt bin ich auch mit offenem Fenster gefahren, das "kleppern" ist nicht zu hören gewesen.
      Die Tipps von dir bezüglich Steuerkette etc. werde ich mir zu Herzen nehmen, da werde ich am Montag mal schauen was ich rausfinden kann.

      Historie an Werkstattbesuchen etc. ist so gut wie nicht vorhanden, sieht bei meinem TT aber auch nicht anders aus: Entweder ich mach das selber oder ich kenn jemanden der das kann...

      Also gleich wenn er kommt Kerzen, Filter und Öle wechseln, richtig?

      Viele Grüße :)
      Wo wir auch hinfahren wollen, fahren wir hin, dafür ist ein Auto doch da!
      Es ist nicht nur ein Ramen, Räder, eine Karosserie und ein Motor,

      das alles braucht ein Auto,
      aber was ein Auto bedeutet,
      ist die Freiheit.



      98er Explorer Black Edition
      4.0L SOHC

      06er Audi TT 8j
      2.0L TFSI
      :thumbup:
    • wollimann schrieb:

      Grundsätzlich macht es Sinn (wenn keine Historie vorhanden) alle Flüssigkeiten
      nach Erwerb zu wechseln. Auch wenn der Wagen vom Händler geliefert wird
      und ALLES gemacht worden ist, kann man sich leider nicht darauf verlassen.
      Kerzen, Luftfilter, Ölfilter, Benzinfilter, Motor/Differential v+h/Verteilergetriebe/Servolenkung/Automatik Öl,
      alles mal im Laufe der Zeit im Auge behalten.
      Die wenigsten Gebraucht Explorer haben keinen Wartungsstau.
      achja, da wir beim Thema sind: Wolle hat ja schon das elementare geschrieben, aber du solltest auch gleich die beiden von aussen zugänglichen hydr. Kettenspanner tauschen. Evtl. ist das Startrasseln dann schon weg......
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Hey Winne,
      auch an dich vielen Dank für den Willkommensgruß! :)
      Wo wir auch hinfahren wollen, fahren wir hin, dafür ist ein Auto doch da!
      Es ist nicht nur ein Ramen, Räder, eine Karosserie und ein Motor,

      das alles braucht ein Auto,
      aber was ein Auto bedeutet,
      ist die Freiheit.



      98er Explorer Black Edition
      4.0L SOHC

      06er Audi TT 8j
      2.0L TFSI
      :thumbup:
    • Winne2 schrieb:

      wollimann schrieb:

      Grundsätzlich macht es Sinn (wenn keine Historie vorhanden) alle Flüssigkeiten
      nach Erwerb zu wechseln. Auch wenn der Wagen vom Händler geliefert wird
      und ALLES gemacht worden ist, kann man sich leider nicht darauf verlassen.
      Kerzen, Luftfilter, Ölfilter, Benzinfilter, Motor/Differential v+h/Verteilergetriebe/Servolenkung/Automatik Öl,
      alles mal im Laufe der Zeit im Auge behalten.
      Die wenigsten Gebraucht Explorer haben keinen Wartungsstau.
      achja, da wir beim Thema sind: Wolle hat ja schon das elementare geschrieben, aber du solltest auch gleich die beiden von aussen zugänglichen hydr. Kettenspanner tauschen. Evtl. ist das Startrasseln dann schon weg......
      Danke für den Tipp!
      Da werd ich auch mal danach schauen.
      Habt ihr ne Internetadresse wo man an die ganzen Teile für nen Explorer herbekommt?

      Grüßle
      Wo wir auch hinfahren wollen, fahren wir hin, dafür ist ein Auto doch da!
      Es ist nicht nur ein Ramen, Räder, eine Karosserie und ein Motor,

      das alles braucht ein Auto,
      aber was ein Auto bedeutet,
      ist die Freiheit.



      98er Explorer Black Edition
      4.0L SOHC

      06er Audi TT 8j
      2.0L TFSI
      :thumbup:
    • R05TBR4T3N schrieb:

      Die Dicke hat 230k gelaufen und soll meinen TT im Alltag ersetzen.
      kann er auch, meiner war auch, als ich noch täglich 90km zur/von der Arbeit gefahren bin.... allerdings solltest du erst den Explorer durchreparieren, dann erst den Flachmann verkaufen...
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Winne2 schrieb:

      R05TBR4T3N schrieb:

      Die Dicke hat 230k gelaufen und soll meinen TT im Alltag ersetzen.
      kann er auch, meiner war auch, als ich noch täglich 90km zur/von der Arbeit gefahren bin.... allerdings solltest du erst den Explorer durchreparieren, dann erst den Flachmann verkaufen
      Okay, hatte schon Angst ich hätte jetzt voll ins Klo gegriffen :D
      So war der Plan. Sobald die Dicke durchgecheckt ist werd ich den TT abmelden, und die Dicke anmelden.

      Grüßle
      Wo wir auch hinfahren wollen, fahren wir hin, dafür ist ein Auto doch da!
      Es ist nicht nur ein Ramen, Räder, eine Karosserie und ein Motor,

      das alles braucht ein Auto,
      aber was ein Auto bedeutet,
      ist die Freiheit.



      98er Explorer Black Edition
      4.0L SOHC

      06er Audi TT 8j
      2.0L TFSI
      :thumbup:
    • R05TBR4T3N schrieb:

      Was hast du für bedenken bei der Idee den Explorer im Alltag zu fahren?
      Meinte damit, den TT nicht gleich zu veräußern, sondern ein paar Tage zu warten wie sich der Explorer
      so macht im Alltag. Wer weis wie lange der gestanden hat.
      Er ist sicherlich zuverlässig wenn Alles im grünen Bereich ist.
      Bei 230 TKM kann aber so Einiges im orangenen Bereich liegen.
      Roter Bereich (ohne Bilder gesehen zu haben) sind die Schweller,
      da auch TÜV relevant. Die gammeln von innen durch, sieht man den Rost
      ist es meist zu spät für leichte Gegenmaßnahmen.
      Genauso sieht es mit dem Blech um den Tankdeckel aus, das Spritzwasser
      wird dort von innen gegen geschleudert und Kollege Rost macht den Rest.
      Zudem ist meist auch noch der Tankeinfüllstutzen davon betroffen.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Okay, ich werde wenn er da ist mal ein paar Bilder machen und hochladen, dann kann man das bestimmt besser beurteilen. Vielen dank für deine Einschätzung, das mit den Schwellern habe ich mir schon gedacht...

      Grüßle
      Wo wir auch hinfahren wollen, fahren wir hin, dafür ist ein Auto doch da!
      Es ist nicht nur ein Ramen, Räder, eine Karosserie und ein Motor,

      das alles braucht ein Auto,
      aber was ein Auto bedeutet,
      ist die Freiheit.



      98er Explorer Black Edition
      4.0L SOHC

      06er Audi TT 8j
      2.0L TFSI
      :thumbup:
    • Ja, Welcome uns Glückwunsch.

      Zum schwellerrostam besten gleich den plastikkram abnehmen. Zumindest Mal nachsehen. Da ist schmodder von 230t gefahrenen km drin und da trocknet Mal so gar nichts durch.

      Frohes Schaffen. Wird schon werden. :thumbup:
      Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege. :00010180:
      Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)
    • "Herzlich Willkommen !"

      Der Wagen liest sich für 19Jahre noch recht passabel/reparabel.
      Drücke die Daumen, das sich das auch im Alltag bestätigt.


      Zum Kaltstartklappern.
      Ich würde als erstes Motoröl und Filter wechseln.
      Unbedingt 5W30 - ist eh das richtige und macht anschließend eine Diagnose über das klappern leichter.
      Mehr, weniger oder gleich geblieben ? Darauf kann man dann aufbauen.
      Den Ölfilter auch von Motorcraft FL-300 - der ist mit einer Rücklaufsperre.
      Viele Grüsse ... Falk
    • Vielen dank für die ganzen Infos und Links,
      wie gesagt werde ich am Montag mal ein paar Bilder machen und hochladen, dann hat man da schonmal einen besseren Überblick.
      zum Öl:
      also ins Automatikgetriebe kommt dann also das "Ravenol Mercon V" gibts ja auch auf Amazon, wenn das das richtige ist?
      und was kippt ihr in den Motor(5w30?), die Diffs, das Verteilergetriebe und die Servo?

      Sorry für die vielen Fragen, wird wahrscheinlich auch schon 1000x geschrieben worden sein, ein Link zu einem entsprechenden Thema würde mir schon reichen



      Grüßle
      Wo wir auch hinfahren wollen, fahren wir hin, dafür ist ein Auto doch da!
      Es ist nicht nur ein Ramen, Räder, eine Karosserie und ein Motor,

      das alles braucht ein Auto,
      aber was ein Auto bedeutet,
      ist die Freiheit.



      98er Explorer Black Edition
      4.0L SOHC

      06er Audi TT 8j
      2.0L TFSI
      :thumbup:
    • R05TBR4T3N schrieb:

      Verteilergetriebe und die Servo?
      Auch Merkon V, ganz praktisch oder?
      Differential Öl 85W90 oder 75w140,
      für hinten kommt ein Limited Slip (LS) Zusatz dazu,
      oder das Öl hat schon die Zusatzbezeichnung LS.

      Ford Explorer 90 - 2001: Ölwechsel im Differenzial der Hinterachse
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • (Verteiler)Getriebe u. Servo:

      ravenol-shop.de/getriebeoel/automatik/ravenol-mercon-v

      Motor:

      reifendirekt.de/cgi-bin/oshop.…e_disabled=1&list_size=20

      Filter: ato24.de/de/motorcraft-fl-1a.html

      Achsen:

      amazon.de/gp/product/B0756GB7H…age_o08_s00?ie=UTF8&psc=1 kann vorne wie hinten und ist gut, brauchst 6 Liter, Spez. für Schwerlast, schadet auch vorne nicht und LS ist mit drin
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Okay, hab mir die Öle aufgeschreiben, vielen Dank!

      Der Hersteller für das Motorenöl ist egal oder? Ich hab mal gelesen, dass man kein "billiges" Öl nehmen soll.
      Was ist der Unterschied zwischen den zwei Ölfiltern? (FL 300 und FL 1a)
      Wenn wir schon dabei sind, welche Luft- und Benzinfilter sind die richtigen?
      ich blick da nicht durch bei den ganzen Kürzeln und zahlen ?(

      Grüßle
      Wo wir auch hinfahren wollen, fahren wir hin, dafür ist ein Auto doch da!
      Es ist nicht nur ein Ramen, Räder, eine Karosserie und ein Motor,

      das alles braucht ein Auto,
      aber was ein Auto bedeutet,
      ist die Freiheit.



      98er Explorer Black Edition
      4.0L SOHC

      06er Audi TT 8j
      2.0L TFSI
      :thumbup:
    • Billig Motorenöle machen auf Dauer keinen Sinn, es sei denn
      man wechselt es dann wesentlich öfter + Filter, rechnet sich also nicht wirklich.
      Es empfielt sich doch eher nach den bekannten Markenölen zu schauen.


      R05TBR4T3N schrieb:

      Was ist der Unterschied zwischen den zwei Ölfiltern? (FL 300 und FL 1a)
      Das sieht man schon optisch, der eine ist größer, hat mehr Volumen.
      Ansonsten wohl gleiche Eigenschaften.
      MOTORCRAFT FL1A
      rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=383521&jsn=8

      MOTORCRAFT FL300
      rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=383528&jsn=3

      Luftfilter, den eckigen,
      MOTORCRAFT FA1744
      rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=383438&cc=1304413&jsn=485

      oder auswaschbar
      rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=1127752&cc=1304413&jsn=488

      Benzinfilter
      MOTORCRAFT FG872
      rockauto.com/de/moreinfo.php?pk=383509&cc=1304413&jsn=500

      Abkürzungen gehören zum Leben <X

      Wolle

      (Gasanlage hat auch noch 2 Filter :D )
      12. Fertig 2,17bar - Kopie.JPG
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • wenn das Öl die richtige Spez. und Freigabe hat, ist es wurscht. Ford zum Beispiel stellt auch kein Öl selber her, obwohl du das mit der Pflaume auf dem Etikett kaufen kannst. ;)

      Eine Glaubensfrage ist ob Voll- oder Teilsynth., ich pers. nehme immer für meinen das vollsynth. von Ravenol, ich bestelle gleich mehrere Kanister. Am wichtigsten ist eh der rechtzeitige und regelmäßige Ölwechsel.

      Luftfilter u. Benzinf. bekommst du auch beim Kilan-Shop.... muss für so Kleinzeug ja nicht Rockauto über'n Teich sein..... wobei die nicht langsamer liefern.... :D

      kilan-shop.de/de/Ford/Ford-SUV…xplorer/1995-2001/Filter/
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Herzlich Willkommen

      :deal:
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Herzlich Willkommen im / an Board. :deal:

      Luftfilter (das von K&N) und Benzinfilter bekommt man auch bei kfzteile24.de da ist aber ein Preisvergleich mit anderen Anbietern notwendig.
      Ölfilter haben sich die FL 1A bei unseren Exen bewährt. Da lohnt eine größere Bestellung. ;)
      Motoröl nehme ich "Liqui Moli 5W30", Getriebeöl ausschließlich nur Mercon V von Ravenol.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 373.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Herzlich willkommen hier im Board.
      Das meiste würde ja schon geschrieben was zu tun ist.
      Schönes Schrauben an der Dicken.
      Mfg Kay
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km