Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Zylinderkopfdichtung tauschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



    • 1. Teillieferung ist angekommen #jubel#
      Morgen gehen die Köpfe zum begutachten.

      Und dann warten, was dabei rauskommt.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • von der Aufmachung her denke ich an den Media-Shop auf DMax morgens...... ;) mag mich aber irren und Zeug Unrecht tun (glaub ich aber nicht)
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Denke das ist nicht zielführend. Und die Geld-zurück-Garantie was nützt die wenn man einen Satz neue Kopfschrauben braucht. Glaube an 100 € oder sogar mehr.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Das ist mir halt so im Netz "über`n Weg" gelaufen, ob es was taugt weiß ich auch nicht.
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)


    • Auch im Selbstversuch.

      Nur Frage ich mich woher die "Flüssigkeit" weiß welche Risse, Löcher o.ä. sie verschließen soll und welche nicht.
      Was ist wenn Wichtige Bohrungen im Wasserkreislauf zugesetzt werden?
      Evtl nicht sofort, aber im Lauf der Zeit?
      Da bin ich als Endverbraucher wohl in der Beweispflicht das der Schaden durch das Wundermittel gekommen ist.
      Und da ein (wenn auch nur anfänglich kleiner) Schaden vorhanden war, sonst würde man ja kein Kühlwasser verlieren, wird es s wohl schwer den Beweis zu führen dass das Mittel ursächlich war für den (evtl.) Motorschaden.

      Aber es ist bestimmt für den der schnell weiterverkaufen will eine Kostengünstige "einfachschnell" Reparatur.

      Interessant wäre die Langzeit Erfahrung der Tester.
      Aber da gibt es wenig Videos oder sonstige Informationen. Schade.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Also ich denke, dass es tatsächlich nur die Undichtigkeit verschließen wird und nicht den Wasserkreislauf.
      Begründung:
      Wasserkreislauf steht im Betrieb unter Druck durch die Pumpe.
      Eine undichte Stelle verliert das Wasser auch ohne Druck, also wenn der Motor aus ist.
      Da wird der "Sirup" dann hin gespült und verdickt sich - weil ohne Druck diese Reaktion möglich ist.
      Unter Druck ist diese Reaktion (festsetzen und verdicken) nicht möglich.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 373.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Kermit schrieb:

      Da wird der "Sirup" dann hin gespült und verdickt sich - weil ohne Druck diese Reaktion möglich ist.
      weiter gedacht: der Rest ist dann auch ohne Druck, wo dann nach deiner Theorie diese Reaktion möglich ist. Also läde auch hier Kay richtig.... ;)
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Winne2 schrieb:

      Kermit schrieb:

      Da wird der "Sirup" dann hin gespült und verdickt sich - weil ohne Druck diese Reaktion möglich ist.
      weiter gedacht: der Rest ist dann auch ohne Druck, wo dann nach deiner Theorie diese Reaktion möglich ist. Also läde auch hier Kay richtig.... ;)
      Ja schon, aber wohl weniger bzw. nicht in Bewegung.
      An der undichten Stelle ist die Kühlflüssigkeit aber in Bewegung (abfließen aus der Undichtigkeit) und das dann ohne Druck.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 373.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Es gibt genug "selbstheiler" Wundermittel für`s Auto und das für fast jeden Bereich am und im Auto und alle haben Pro & Contra.

      Was wirklich was taugt und was mehr Schaden als Nutzen bringt kann jeder nur selbst testen.
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Gute Nachricht, die Ketten-Schienen sehen gut aus, keine nennenswerte Schleifspuren, so das ich hier nichts weiter machen werde.
      explorer-board.de/attachment/1…076c3ff377f6ca7a9a393bb83
      explorer-board.de/attachment/1…076c3ff377f6ca7a9a393bb83



      1/2 Schlechte Nachricht,
      der Motoreninstandsetzer hat sich gemeldet.
      Ein Kopf ist gut, muß nur geplant werden, der anderen hat ein Riß :/ .
      Ist zwar möglich den zu richten aber der Kosten/ Nutzen- Faktor ist schlechter als Neu zu kaufen.

      Also die Tage mal den Holländer kontaktieren.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Hallo zusammen,
      kann mir jemand sagen ob die Köpfe passen?
      Meiner hat diese Nr.


      Beim "Holländer" ist der Kopf mit folgender Nr.

      Meiner endet mit ...49
      der andere mit ...50.

      Dort war man sich nicht 100% sicher.

      Weiß jemand ob es o.k ist?

      Mfg Kay
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Ohne jetzt eventuelle Unterschiede ausmachen zu können, würde ich mal behaupten, dass ist vermutlich die gleiche Produktionsserie.
      Du hast Nr. 49, der Holländer hat die Nr. 50 der gleichen Serie.
      Sind ja beide "97 JM 60xx CE". Die Codierung deute ich so: die 6 steht für 6 Zylinder, die nachfolgenden 3 Ziffern sind die laufenden Stückzahlen.
      Kann mich auch irren, wie gesagt, habe da nicht so den technischen Einblick.

      @Feldweg könnte eventuell meine Theorie am Schrottmotor überprüfen. ;)
      Dort müsste ja dann "99 JM 6xxx CE" zu finden sein.
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 373.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Guten Morgen zusammen.
      Mein bearbeiteter Kopf hat folgende Nr.


      Aus der Anzeige folgender Auszug:

      ...wirhaben Links und Rechts auf lager

      Teilnummer 97JM6050CE

      Teilnummer 97JM6050CD...


      Es werden Li und Re mit ...50 angeboten.

      Verbaut habe ich Li ...50
      und Re ...49.
      :cursing:

      Das soll einer verstehen.

      Ach ja, Uli prüft schon, auch wegen der Montage der Nockenwelle. Habe ein Puzzle zurück bekommen.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Der Motoreninstandsetzer hat alles runtergeschraubt.
      Nockenwelle, Hydrostößel, Kipphebel Ölleitung
      Jetzt muß ich alles schön sortieren und in der richtigen Reihenfolge zusammen setzen.
      Hätte er mir gesagt das es komplett zerlegt wird, hätte ich es gemacht und mir alles schön ordentlich auf die Werkbank gelegt.
      Aber ich habe schon gesehen das Makierungen L1 bis R3 drauf sind.
      Aber ein klein wenig ärgerlich ist es schon.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Ventile haben die drin gelassen.
      Der Rest musste runter wegen der Dichtigkeits-Prüfung.
      Hoffe das bald der neue Kopf kommt, damit es fertig wird.
      Vor dem Urlaub wäre toll.
      Dann habe ich Zeit, vorm Treffen, falls dann noch was anderes kommt :D .
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Hallo Wolle, an dem "guten" Kopf mach ich nichts.
      Werde die Hydrostößel reinigen damit vorhandener Schmodder raus kommt und zusammenbauen.
      Der Instandsetzer hat gemeint das die Ventilsitze schon ein wenig eingelaufen sind aber es würde noch ausreichen, dies aber nur nach Sichtprüfung.
      Da vertrau ich mal auf dessen Erfahrung.
      Wenn nicht habe ich mit Zitronen gehandelt.

      Ist aber ähnlich wie bei dir, das wollen ja, aber der monetäre Faktor...
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Hier die Infos zu den Zylinderköpfen und den Nockenwellen sowie die oberen Lagerschalen der Nockenwellen.

      bei 2 Zylinderkopfsätzen geschaut

      in Fahrtrichtung gesehen

      Linker Zylinderkopf 97JM 6050 CF
      Rechter Zylinderkopf 97JM 6049 CF

      Nummer zweier linker Köpfe




      Nummer zweier rechter Köpfe




      Unterschied der Köpfe von oben der Thermostatanschluss roter Ring, vorne offen, hinten zu.





      von der Unterseite der Köpfe betrachtet, Thermostatanschluss, rechts liegt der linke Kopf



      rechter Zylinderkopf


      linker Zylinderkopf


      Zylinderköpfe von unten gesehen. Die Durchfüfrungen der Ketten ist auch unterschiedlich



      Zur Nockenwelle. Die linke Nockenwelle hat einen Geber im Bereich des Kettenrads



      Noch die rechte Seite ohne Nocke



      Die Lagerschalenoberteile sind auf der Inneren Seit beschriftet mit L1-4 R1-4. Die Zählung beginnt jeweis beim Kettenrad.



      Hier ein Bildersatz von der linken Seite (soweit man es erkennen kann)






      Hier ein Bildersatz von der rechten Seite (soweit man es erkennen kann)






      Noch ein Bild der Aussenseite der Lagerschalen ohne Beschriftung

      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • @Feldweg :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

      Kleine Ergänzung aus meiner Erkenntnis, die Öl-Leitung passt auf beiden Seiten, die Hydrostößel vorm Einbau über Nacht hochkant in Öl stellen (Tipp von Werkstatt) damit die wieder voll sind mit Öl, bei meinen kamen ein paar Luftblasen raus (hatte die aber vorher versucht zu reinigen).

      Und jetzt stell ich auch hierzu wieder eine Frage:
      Wie ist es mit den Hydrostößel vom neuen Kopf? Ausbauen und auch ins Öl stellen?
      Laut "Holländer" ist der Kopf einbaufertig, drauf setzen und festschrauben.
      Oder doch lieber die Hydros erst mal in Öl legen?

      Mfg Kay
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Nach dem Einbau den Kopf gut mit Motoröl übergießen. Wichtig die Nockenwelle, solange kein Ventildeckel drauf ist. Der Großteil des Öls wird zwar ablaufen aber eine erste Schmierung ist da.
      Dann die Ansteuerung der Zündung unterbrechen und so lange starten bis Öldruck angezeigt wird. Zündspule wieder anschließen und starten. Kleppert zwar dann immer noch kurz. Ist so i.m.A. die schonendste Methode.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Je nach dem wie stark die Ölpumpe ist, soll es wohl eine Weile dauern bis die Luft aus den Hydros
      raus ist, höhere Drehzahlen sollen das beschleunigen.
      Bei Einbau einer neuen Ölpumpe muss die zwingend vorbefüllt werden.
      Habe meine Hydros vorgefüllt, in ein Glas mit frischem Öl und solange pumpen
      bis keine Luftbläschen mehr kamen.
      Durchdrehen ohne Zündung würde ich ebenfalls mehrmals machen.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • @wollimann
      Warum Hydro... befüllen?
      Mein Gedanke dazu. Sollen das Ventilspiel ausgleichen. Wenn leer zu viel Spiel. Klappert bis entsprechend befüllt. Wenn ganz befüllt zu kleines Ventilspiel. Ventil schließen nicht mehr richtig. Denke die Konstruktion ist für nachfüllen ausgelegt und nicht um sich zu entleeren. Kann aber falsch liegen. Nur so mein Gedanke.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Feldweg schrieb:

      Sollen das Ventilspiel ausgleichen.
      Das nehme ich auch an, nur diese Ventile arbeiten wie eine Pumpe, gibt da Einlass (seitlich) und Auslass (Spitze die im Kipphebel steckt).
      Sollte also zu viel Öl darin sein, würde es sofort herausgedrückt werden.
      Das konnte ich auch feststellen als ich die Ventilfedern und Kipphebel wieder montiert hatte,
      bei einigen Hydrros drückte etwas Öl raus.

      Ist jetzt kein/zu wenig Öl darin, dann wird es wahrscheinlich eine Weile dauern bis die Luft da raus ist.
      Hatte im US-Forum irgendwo gelesen, dass erst bei hohen Drehzahlen die Luft komplett raus geht.
      Ob's stimmt?

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas