Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Zylinderkopfdichtung tauschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach dem wo das meiste Wasser sichtbar ist, kommt es aus dem Bereich Thermostat.
      Die Dichtung am Gehäuse schließe ich erst mal aus, da dann vermutlich schon früher Wasser zu sehen gewesen wäre (meine Vermutung).
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Beim Ausbauen schon gesehen


      und im ausgebauten Zustand


      der Schlauch sitzt oben auf dem Thermostatgehäuse


      Neuer Schlauch schon in Hamburg geordert.
      Soll nächste Woche schon da sein.

      Bleibt die Frage Warum?

      Altersschwach? Wenn der Schlauch bisher nicht gewechselt wurde dan ist er 17 Jahre alt, dann darf man etwas nachlassen.

      Oder zuviel Druck im Kühlsystem? Ist das möglich?
      Wenn ja, kann man das Prüfen, und wie/ wo?

      Schönen Mittag euch allen noch.

      Geh jetzt Mopped fahren mit meinen Kleinen.

      MfG Kay
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Kay72 schrieb:

      Bleibt die Frage Warum?

      Altersschwach? Wenn der Schlauch bisher nicht gewechselt wurde dan ist er 17 Jahre alt, dann darf man etwas nachlassen.
      Alter ggf. - vermutlich in Verbindung mit einer alten Verletzung. Passiert ….


      Besser jedenfalls als die Vermutung in Richtung Froststopfen … ^^
      Viele Grüsse ... Falk
    • Wenn es das Alter wäre, wäre der Schaden erklärt.

      Wenn es was anderes war, kann man den Wasserdruck prüfen?
      Gibt es dafür ein Wert wie hoch der Druck im Kühlsystem sein darf?

      Mfg Kay, der durchgekühlt aber zufrieden vom Moppedfahren zurück ist :thumbup:
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Kay72 schrieb:

      kann man den Wasserdruck prüfen?
      Der Wasserdruck im Kühlsystem hat laut Unterlagen bei Normaler Betriebstemperatur
      so um die 1,1 bar, bzw. ab dem Wert soll der Kühlerdeckel den Überdruck in den Ausgleichsbehälter leiten.
      Macht er das?
      Es muss ein Überdruck im System herrschen um den Siedepunkt vom Kühlwasser anzuheben.
      Wäre dem nicht so würde die Maschine bei Belastung überhitzen und Dampf im System
      entstehen. Dampf ist bekanntlich heiß und kühlt nicht so gut.

      Um den Druck zu prüfen
      bräuchte man einen Testadapter für den Kühler, wie man den genau handhabt ist mir nicht ganz klar.
      summitracing.com/int/parts/snn…odel/explorer?prefilter=1
      stant.com/files/3514/0979/5293/Pressure_Tester_Adapters.pdf

      Oder man besorgt sich ein T-Stück + Sensor + Anzeige, was aber auch einige Taler kostet.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Geht der Überdruck nicht normalerweise in den Kühlwasserbehälter ? (Edit: Wolle schrieb das ja schon :rolleyes: )
      Wenn sich dort das Niveau bei warmen/heißen Kühlwasser erhöht, funktioniert doch das System.


      Erst bei sehr viel Überdruck sollte Kühlwasserdampf aus dem Deckel entweichen. Kann mir da aber gar kein richtiges Szenario dafür vorstellen. :|
      Viele Grüsse ... Falk
    • Als ich die Tage gefahren bin, war im Ausgleichsbehälter über der Markierung drin.
      Also müsste der Druckausgleich dahingehend funktionieren.
      Nach Abkühlung war dann wieder normaler Wasserstand im Behälter.
      Dann hoffe ich mal das es nur ein alter Schlauch war und das keine Folgeschäden entstanden sind.

      Mfg Kay
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • @Kay72 mach dir keinen Kopf
      Ich kenne ja die Geschichte von deinem Wagen ein wenig. Ist ja nicht der erste Kühlwasserschlauch der bei dir platzt. Von daher die Dinger sind einfach etwas überaltert.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Kühlwasserschlauch


      Für die jenigen die auch mal den Schlauch erneuern wollen oder müssen
      97 JM 18472 AC

      Eine weitere Nr. auf dem Schlauch
      N2 M5B

      Welche Nr. jetzt die Richtige zum bestellen ist?
      Aber damit sollte man weiterkommen.
      Mfg Kay, der am Donnerstag (Feiertag) die EXe wieder zum laufen bringt (in der Hoffnung das keine Folgeschäden aufgetreten sind).
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • So, Schlauch wieder montiert, alles andere wieder zusammen gesetzt.
      Motor läuft (was auch sonst :D ).
      Ein wenig rumgefahren ohne weitere Auffälligkeiten.
      Wenn der Motor komplett abgekühlt ist, mach ich noch eine Druckprüfung (in der Hoffnung das alles gut bleibt).


      Aber ...
      untere Ansaugbrücke ist ausgenuddelt.
      2 Schrauben halten nicht mehr richtig <X .
      Habe Schraubenfest verwendet um etwas Festigkeit zu bekommen.
      Wie gesagt, Motor läuft rund.
      Bei der nächsten Demontage (die auf sich warten lassen kann) werde ich die untere Ansaugbrücke tauschen.

      Mfg Kay
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • So, wir haben jetzt knapp 1500 km runtergespult.
      Ich würde sagen es läuft.
      Kühlwasser hat sich eingependelt und kein Verlust feststellbar.
      Auch keine Folgeschäden durch den defekten Schlauch feststellbar #jubel# .
      Motor läuft auch gefühlt etwas ruhiger.
      Gasanlage ist auch ruhig, außer bei direktem Umschalten ca. 63°C und dann anhalten, da will der Motor nicht so richtig und geht hin und wieder aus.
      Gasanlage werde ich mal einstellen lassen.
      Ansonsten bin ich mit dem Ergebnis zufrieden und meine Frau erst.
      Andere Arbeiten stehen an, aber die werde ich auf den Weihnachtsurlaub verschieben.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Dann hoffe ich, dass es so bleibt. :top: :thumbsup:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 380.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk