Mit der “brown wir mod“ auf den Tachoprüfstand?

  • Hallo, so langsam wird es ernst :D
    Ich bereite mich auf die Tüv abnahme vor und bräuchte noch für die 265/75 r16 Reifen eine Tachoprüfung.
    Ist es problemlos möglich den Allrad mit der “brown wire mod“ zu deaktivieren und dann auf dem Tachoprüfstand?
    Da die Tachoprüfung bis 120km/h geht bin ich mir da nicht sicher was das Verteilergetriebe dazu sagt..
    ...oder ist es so getrennt des es egal ist das sich eine Achse garnicht dreht??


    Gruß Frank

  • ist prinzipiell möglich. Würde ich aber nicht machen. Tachoprüfung ist auch über Navi Geräte möglich. Für einen Bremsentest ist das so okay. Was mir an dem Gedanken nicht gefällt ist die relativ lange und starke Belastung der Reibscheiben im Verteilergetriebe. Wenn du nur die Tacho Prüfung bestehen kannst auf dem tachoprüfstand würde ich die vordere Kardanwelle ausbauen.

    Gruesse Uli
    traue keiner Reparatur die du nicht selbst vermurkst hast :biggrins:
    Wenn der liebe Gott gewollt hätte dass ich laufe, hätte er mir 4 Fuße gegeben und nicht 2 Hände zum lenken. :biggrins:

  • Vllt. hilft das ja, dort werden Tachoprüfstände für Allradfahrzeuge aufgezeigt


    http://www.t4forum.de/wbb3/boa…%BCfungen-in-deutschland/

    Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
    ==============================================
    Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
    Ja, dass bin ich.
    War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)

  • die vordere Kardanwelle auszubauen

    Vorher Markierungen machen an Vorderachs und VTG Flansch,
    an der Welle natürlich auch :D
    Hast du das Ritzel am Sensor geändert?


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 265ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

  • Ja, Markierungen sind natürlich Pflicht.
    Ich hab Ritzel technisch nichts verändert, das sollte eigendlich auch so noch passen.
    Ich hab das mal mit dem Navi und ner Handyapp kontrolliert und da war alles noch im grünen Bereich.
    Damit der Tüv sich auch freut, besorg ich mir das aber jetzt noch schwarz auf weiß ;)

  • @Rene13051
    aber leider nicht in NRW


    Ich denke die schnellste und sicherste Sache wäre dann doch die vordere Kardanwelle auszubauen.

    Wer suchet der findet :)


    https://www.kienzle.de/index.p…roducts=&tt_news=&type=98


    [...] oder Allrad-angetriebenes Fahrzeug mit modularemTachograph, die passende Lösung parat [...]


    52078 Aachen. Kaubendenstraße 3e, Telefon +49(0)241-503062
    44149 Dortmund, Arminiusstraße 54, Telefon +49(0)231-171944
    40549 Düsseldorf, Willstätter Straße 8, Telefon +49(0)211-522839-0
    50739 Köln, Robert-Perthel-Straße 25a, Telefon +49(0)221-569599-0

    Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
    ==============================================
    Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
    Ja, dass bin ich.
    War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)

  • Was mir an dem Gedanken nicht gefällt ist die relativ lange und starke Belastung der Reibscheiben im Verteilergetriebe.

    Eine Tachoüberprüfung dauert vielleicht 2 Minuten. Von Motorstart über max. Geschwindigkeit bis zum abbremsen. Wahrscheinlich sogar weniger.
    Das ist kein Problem für die Reibscheiben im VG. Beim OHV-Explorer II (2WD-Schaltung) sowieso nicht.


    Beim SOHC-Explorer II halt nur auf Allradprüfstand oder mit BWM … oder die "Nr.Sicher" - vordere Kardanwelle raus.


    Die Allrad-Technik selber sollte das abkönnen.