Kühlerschlauch Schelle gebrochen

  • Manchmal muss man ja auch Glück haben,
    kurz vor dem Heimathafen ist eine Schlauchklemme
    einfach unvermittelt durchgebrochen.
    Das sind die Überraschungen die man mit "altem Eisen"
    so liebt, Nebelmaschine inklusive.
    (intaktes Ersatzteil)


    Das Metallverbindungsrohr 97JM-8592-AF war an den Stutzen auch schon angefressen.
    Gibt es aber noch
    https://www.rockauto.com/de/mo…=379414&cc=1372407&jsn=25
    für $94.79 :S


    oder https://www.amazon.com/Motorcr…tat-Housing/dp/B000C5HRT0
    $27.78


    Klemmen bei Ford?



    Nice Weekend!



    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

    2 Mal editiert, zuletzt von wollimann ()

  • Einen Bruch von so´nem Teil habe ich an der Stelle auch noch nicht gesehen.


    Bei Ford sicher zu haben. Gegen ein bisschen Goldstaub … :huh:



    Bei mir liegt sowas immer in der "Explorer-Restekiste" ^^

  • Ja die Klemmschellen (genau Federbandschellen) sind eher unauffällig,
    sicherlich auch nicht eines eigenen Beitrags würdig,
    doch sie passen in das Thema Wasserverlust.
    Ob die Schelle nun erst gestern gebrochen ist
    (klebte noch mit beiden Teilen am Schlauch)
    oder schon eher ?
    Der Ausgleichsbehälter stand auf max,
    trotzdem fehlten im Kühler 2 Liter Wasser.
    Die austretende Menge Wasser war jetzt so groß,
    dass es schon ordentlich gedampft hat.
    Aber auch nur im Stand, ansonsten bläst der Lüfter
    alles weg.
    Irgendwie alles kleine Zeitbomben die da ticken,
    schön wenn man dann auf eine "Reste-Kiste"
    zugreifen kann.
    Aber solche mechanischen Macken sind mir 1000mal lieber
    als die elektronischen Zickereien von den neuen Fahrzeugen.
    (Firmen Ranger ist jetzt wäch!!! #jubel# -> Kuga 38tkm am Start -> ganz lustig)
    Lieber Explorer fahren :thumbsup:


    Wolle

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

    Einmal editiert, zuletzt von wollimann ()

  • Gegen ein bisschen Goldstaub …

    Keine Chance im örtlichen Ford Umfeld,
    es werden angeblich nur noch Schraubschellen verwendet. :S
    Kaum glaubwürdig wenn man weis, dass nur die Federbandschellen
    die Temperaturschwankungen aufnehmen können,
    andere Materialien nicht schädigen und eine gleichmäßig
    bleibende Spannung erzeugen.

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

    Einmal editiert, zuletzt von wollimann ()

  • Hatte noch original Schellen, wollte nur mal wissen was Ford dazu sagt.

    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas