Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Vorne mehr Bodenfreiheit

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bei 4cm höheren Federn hinten sind die Seriendämpfer etwas zu kurz. Aber nur in extremen Verschränkungspassagen. Beim normalen fahren und den allermeisten Situationen On- und Offroad ist das normalerweise kein Problem.
    Man merkt es eigentlich nur, wenn man die Stoßdämpfer aus- oder einbauen möchte, der Wagen am Rahmen angehoben wurde und die Achse frei hängt. Da muss die Achse u.U. zusätzlich etwas angehoben werden. (Glaube, wenn der Stabilisator noch verbaut ist, noch nicht mal das.)

    soulpatrol schrieb:

    Da haben zwar die original Stoßdämpfer noch gerade gepasst, waren aber komplett rausgezogen und somit war ein Ausfedern nicht mehr möglich. Das Resultat war, dass er bei jeder Bodenwelle hinten gehüpft ist. Das ist auch nicht ganz ungefährlich. Oder hast du längere Dämpfer verbaut?
    Hier beim einbauen wahrscheinlich gerade noch gepasst. Auf der Straße sollte das technisch kein Problem sein. Wenn der Wagen (nach)wippt, sind die Dämpfer selber schwach/fertig.

    chris26jung schrieb:

    Da sind jetzt 255/ 70 R16 drauf also die Standardgröße... gefällt mir leider auch schon seit längerem nicht.
    Entweder da kommen Felgen mit einer anderen Einpresstiefe drauf und dann am Besten mit AT Bereifung, da ich damit gelegentlich Offroad fahre
    oder
    Ich arbeite erstmal mit Spurplatten. Nur das Negative ist, dass man bei vielen Platten die Radbolzen kürzen muss um die Serienstahl fahren zu können. Das würde ich sehr sehr ungern machen :S
    Felgen mit größerer ET wären natürlich optimal.

    Aber Radbolzen kürzen - wenn überhaupt notwendig - ist doch kein Problem. Es wird ja nur die Spitze, die eh ohne Gewinde ist abgetrennt.
    Bei den Serienstahlfelgen und 30mm SPV müssen sie gekürzt werden. Bei vielen Alufelgen aber nicht - wenn sie innen am Sitz noch Ausbuchtungen besitzen.
    Bitte beachten: Bei Stahlfelgen nur SPV aus Stahl und bei Alufelgen SPV aus Alu verwenden.
    Viele Grüsse ... Falk
  • Falk4x4 schrieb:

    soulpatrol schrieb:

    Da haben zwar die original Stoßdämpfer noch gerade gepasst, waren aber komplett rausgezogen und somit war ein Ausfedern nicht mehr möglich. Das Resultat war, dass er bei jeder Bodenwelle hinten gehüpft ist. Das ist auch nicht ganz ungefährlich. Oder hast du längere Dämpfer verbaut?
    Hier beim einbauen wahrscheinlich gerade noch gepasst. Auf der Straße sollte das technisch kein Problem sein. Wenn der Wagen (nach)wippt, sind die Dämpfer selber schwach/fertig.

    Die Dämpfer waren zu diesem Zeitpunkt neu und original. Ich habe es auf der Autobahn, Landstraße bei Bodenwellen als extrem unangenehm empfunden. Im schlimmsten Fall verlieren die hinteren Räder den Grip, was wirklich gefährlich werden kann. Da hat auch nix gewippt oder so, sondern richtig gehüpft...:) Eigentlich ist es auch logisch, der Dämpfer verhindert abrupt das Ausfedern der Hinterachse, weil er zu kurz ist. Bei mir haben die Dämpfer damals auch recht entspannt gepasst. Die Höhe war in etwa identisch ca. 94 cm. Ich habe die Federn ändern lassen und das Fahrverhalten ist sehr viel besser geworden.


    Muss mich revidieren....meiner war noch Höher...:)



    Sollte also passen....:)
  • Oder den plastequatsch abbauen, dann gehen auch 30er Platten.
    Mein TÜV Mann war zufrieden, obwohl die Flanke leicht übersteht. Aber keine Lauffläche.
    Das Außerordentliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege. :00010180:
    Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832)