Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Ford Transit Automatik A4DL Bauhjahr 89

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ford Transit Automatik A4DL Bauhjahr 89

      Servus zusammen,
      ich bin der Christoph, 32 Jahre und Inhaber eine Reparaturwerkstatt für alle Fabrikate. Vor ca drei Monaten kam eine Kundin zu mir und brachte Tags darauf oben beschriebenes Fahrzeug.
      Ihr Fahrzeug hat das Problem das es vorwärts nur im kalten zustand fährt und rückwärts überhaupt nicht. Desweiteren war das Fahrzeug zuvor 12 Monate in einer anderen Werkstatt, wo die Kundin 1200€ bezahlt hat und mit exakt diesen Porblemen den Hof verließ. In der Werkstatt war Sie, da Sie während einer Urlaubsfahrt massiv Getriebeöl verloren hatte.

      Gleich jetzt gestehe ich, dass ich bis dato noch nie eine Automatik geöffnet hatte, was ich auch der Kundin gesagt habe und den Auftrag deshalb und wegen dem Fahzeugalter eigentlich ablehnen wollte. Die Dame kamm jedoch auf Empfehlung und ohne Zeitdruck, auch war Sie so frustriert von der ersten Werkstatt das ich einwilligte. Sie erzählte mir auch das Sie zwei Jahre zuvor 7000€ für Ihr Wohnmobil bezahlt hatte und es dringend benötigt, da Sie aufgrund einer schweren Erkrankung auf die Automatik angewiesen ist und noch solange es Ihr Körper zuläst auf Reisen gehen möchte um Ihr Leben noch ein wenig zu genießen.

      Im folgenden habe ich die Autlomatik komplett zerlegt, außer den Schaltschieberkasten. Dabei stellte ich fest, das die beiden Kupplungssätze (in Fahrtrichtung hinten/ Overdrive und Rückwärtsgang? )komplett verbrannt und geschmolzen sind. Darauf haben wir alle Kupplungen komplett erneuert, ebenso alle drei Bremsbänder und die Anlaufscheiben, die ausenliegenden Servokolben, alle Dichtringe, Dichtungen, Ölfilter und neues Öl eingefüllt.
      Im anschluss ist das Fahrzeug perfekt rückwärts aus der Werkstatt gefahren, aber leider , sobald es warm wird nicht mehr vorwärts. Ok daraufhin hab ich den Schieberkasten komplett zerlegt und gereinigt. Daraufhin fährt das Auto eigentlich gar nicht mehr. Nur noch mit extrem hoher Drehzahl.
      Frustriert hab ich das Getrieb bestimmt noch ganze weiter 4x komplett zerlegt, ohne jeglichen Befund. Kein Abrieb, keine Teile vergessen, keine BEschädigungen, auch nicht an der Ölpumpe, einfach nichts.
      Jedoch ist mir dann aufgefallen, dass bevor wir den Schieberkasten zerlegten und das Auto rückwärts fuhr, ich den innenliegenden Servokolben herausgezogen hatte und einfach wieder eingesteckt habe. Dieser Kolben ist für rückwärts und Fahrstufe 1 ??
      Im Internet habe ich gesehen das der genannte Kolben auf jedem Foto über eine Handgroße Rückstellfeder verfügt, welche nicht lieferbar ist.

      Kann das mein Problem sein, oder ist mir im Schaltschiebergehäuse ein Fehler unterlaufen?

      Ich hoffe Ihr könnt mir helfen ich bin mit meinem Latein komplett am Ende

      Danke und beste Grüße
      Christoph
    • Hallo Christoph

      Nur zum Verständnis - ist da ein A4LD oder ein A4LDe verbaut ?
      Unterschied ist: nur hydraulisch gesteuert / teilelektronisch gesteuert.

      Fliehkraftregler und Unterdruckdose sind o.k. ?

      Als Servokolben mit Feder meinst du diesen ?



      Die Feder sollte immer vorhanden sein. Egal in welcher Getriebeversion
      Viele Grüsse ... Falk
    • Danke für die schnelle Antwort,
      das Ding ist komplett mechanisch, dann also ein A4DL. Ja ich meine diesen Kolben.
      Kann die fehlende Feder eventuell die Lösung meines Problems sein? Zuerst fuhr er ja rückwärts, einmal den Servokolben in einer anderen Position eingebaut und schon ging nichts mehr.

      Gruß Christoph
    • Frag mal bei denen nach wenn es die komische Feder wirklich nirgends mehr geben sollte automatic-berger.de/Impressum

      Lt. PLZ sind die knapp 180 km entfernt von Dir.
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • hmm ok, war nur eine Idee / Vorschlag.

      Dann versuch doch mal hier = federnshop-bayern.de/
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Hey Rene,
      vielen Dank für deine Tips, ohne Muster kann ich das aber leider vergessen.
      Für mich währe einfach mal entscheiden zu wissen, ob meine Probleme tatsächlich von dieser fehlenden Feder kommen können und falls ja ob jemand eine übrig hat und mir die verkaufen könnte.
      Auch für alle anderen Tips bin ich wirklich dankbar, weil ich einfach nicht mehr weiter weis.

      Christoph
    • Hi Christoph,

      ich versuche auch nur zu helfen.

      Aber was ich nicht verstehe ist, das BERGER "angeblich" solche Federn nicht hat oder besorgen kann. Was machen die denn wenn die mal so ein Getriebe haben und die Feder weg oder defekt ist (?).

      Na dann viel Glück :thumbup:

      EDIT:

      Lies mal hier, vllt. hilft das weiter Ford Explorer Getriebe Probleme XP1 A4LD
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • @Chris!

      Frag mal glaub Hamburg, bei Explorerteile.de an. Sag aber dass du basteln willst. Vielleicht haben die so eine Feder aus einem Schlachter.
      Eventuell einen Gruß vom Explorer-Board ausrichten. Die sind eigentlich gut auf uns zu sprechen.
      An den Nachfolgegetrieben 5r55 würde die Feder eingespart. Ob sie wirklich gebraucht wird???? Wirkt eigentlich nur mit bei R.
      Aber wie @Falk4x4 schon erwähnt der Fliehkraftregler oder Unterdruckdose.
      Eventuell sitzen auch die Dichtungen der Seperatorplatte nicht richtig.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Chris! schrieb:

      Wegen dem Fliehkraftregler: Entweder bin ich jetzt schon ganz durcheinander, aber ich denke soetwas hat mein Getriebe nicht verbaut.
      Also zu dem Getriebe gibt es hier im Board ein paar Threads, muss ich mal fest stellen:

      A4LD macht Probleme wenn kalt

      Ford Explorer Getriebe Probleme XP1 A4LD

      Explorer I - Getriebe A4LDe Fliehkraftregler (Governor) aus-/einbauen

      und selbst bei BERGER gibt es eine Reparaturanleitung = automatic-berger.de/Ford-A4LD-…triebe-Reparaturanleitung

      Oder hier schon mal nach gefragt = getriebezentrum-rhein-main.de/…3xPwpiEAAYAyAAEgL5m_D_BwE


      EDIT:

      Wenn ick noch weiter suche finde ick noch ein nagelneues Getriebe zum Schnäppchenpreis, kann ja wohl nicht sein.
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rene13051 ()

    • Chris! schrieb:

      Ok danke, ich frag mal bei Explorerteile.de nach der Feder.
      Wegen dem Fliehkraftregler: Entweder bin ich jetzt schon ganz durcheinander, aber ich denke soetwas hat mein Getriebe nicht verbaut.
      Eine Feder hätte ich m.E. noch da. Muss mal schauen, ob die in meinem Schlacht-Getriebe noch drin ist.
      Ist aber eine aus dem A4LDe. Das A4LDe im Ford Explorer I ist eine Weiterentwicklung. Halt mit etwas Elektrikkram drin. Der (hintere) Servokolben mit Feder sieht aber in der Zeichnung gleich aus.

      Der Fliehkraftregler sitzt am Ende des Getriebes unter der Verlängerung auf der Ausgangswelle. Der steuert den Regler(öl)druck.
      Das Ventil muss leichtgängig sein. Da sitzt auch eine Feder drin.

      Hier am A4LDe zu sehen: (vermutlich ähnlich/baugleich mit A4LD)

      Viele Grüsse ... Falk
    • So, Feder gefunden. :)

      Musst du mal messen, ob sie auch passen könnte.
      Der Außendurchmesser ist 61,5mm Gesamtlänge entspannt ca. 85mm.



      Schau mal nach der Teilenummer vom Kolben:



      Ich weiß nicht, ob die Bauteile über die Jahre und nach den diversen Modifikationen der Getriebe die gleichen sind.
      Habe mich ja auch bis jetzt noch nicht mit den Vorgänger vom A4LDe beschäftigen müssen. Man lernt aber gerne dazu ^^ .
      Viele Grüsse ... Falk
    • Chris! schrieb:

      Schieberkasten komplett zerlegt und gereinigt. Daraufhin fährt das Auto eigentlich gar nicht mehr. Nur noch mit extrem hoher Drehzahl.
      Beim Valvebody kan man schon ein paar Fehler einbauen, Stichwort L-PINS.
      Der Druck (soweit vorhanden, mal gemessen?) "verpufft" irgendwo und aktiviert die Kolben ergo die Bremsbänder nicht.
      Bremsbänder sind eingestellt?
      Governor muss OK sein.
      Lippendichtungen der internen Kupplungskolben auch getauscht?

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas