Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Spiegler Stahlflex Bremsschläuche - Explorer I

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Spiegler Stahlflex Bremsschläuche - Explorer I

    Ich bin gerade dabei an meinem 94er Explorer I die Stahlflexbremsschläuche von Spiegler zu verbauen.
    Sind ja nur drei Teile beim Explorer I. (Explorer II ist 5-teilig)

    An der VA ist das ja recht easy. Da wird praktisch 1:1 gegen die Originalen gewechselt.
    Hatte ich schon vor einiger Zeit gemacht.



    An der Hinterachse ist das etwas aufwendiger.

    Zuerst musste ich feststellen, das ein Gewinde im Verteiler bzw. die Verschraubung des Schlauches nicht zusammen passen. :/



    Mit dem Bohrer habe ich das Gewinde per Hand etwas "aufgeweitet".
    Das gestauchte Ende vom Schlauch habe ich noch etwas mit Schleifpapier kleiner gemacht.
    Ging da sicher nur um /10tel. Aber was nicht passt …




    Vom alten Bremsschlauch benötigt man noch den Halter.
    Der ist mit dem Verteiler des original Bremsschlauches verpresst.
    Muss also abgeflext werden.





    Lackiert, noch ein paar Edelstahlschrauben dazu und gleich neue Bremsleitungen rechts/links gebogen.
    Das ganze System und natürlich auch die Explorer-Bremsleitungsverschraubung basieren auf 3/8" Durchmesser.

    einbaufertig:




    Mal schauen, wann ich dazu kommen ...

    Viele Grüsse ... Falk
  • Falk4x4 schrieb:

    Das ganze System und natürlich auch die Explorer-Bremsleitungsverschraubung basieren auf 3/8" Durchmesser.
    hm, ich gehe beim Spiegler nicht von unsauberer Fertigung aus (kann aber trotzdem mal passieren)


    Falk4x4 schrieb:

    Mit dem Bohrer habe ich das Gewinde per Hand etwas "aufgeweitet".
    Das gestauchte Ende vom Schlauch habe ich noch etwas mit Schleifpapier kleiner gemacht.
    Ging da sicher nur um /10tel. Aber was nicht passt …
    klingt für mich, als wäre das Innengewinde 3/8 Zoll (9,525mm) und das Außengewinde 10mm... ob jetzt das "abflachen" der Gewindeschnitte mittels 10er Bohrer der Königsweg bei Bremsleitungen ist, sei mal dahin gestellt.

    Ich würde mal bei Spiegler anrufen, evtl. ist da ein falsches Teil eingepackt worden....
    Gruß Winne


    Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

    99er XLT SOHC 2xx PS
    Prins VSI
  • Nun, das Problem ist tatsächlich ein zu kleines Gewinde in einer von den drei Anschlüssen des Verteilers.
    Eindeutig unsaubere/ungenaue Fertigung. Wahrscheinlich durch Verschleiß des jeweiligen Gewindebohrers.

    Ich habe ja zwei von diesen Verteilern. Und am anderen gibt es das selbe Problem. Nur an einer anderen Bohrung. :|
    Der Kauf liegt auch schon ein paar Jahre zurück. Eine Beschwerde wird wohl nichts bringen. Und das Problem ist ja auch gelöst.
    Mit´nem 10er Bohrer bin ich da auch nicht rein. 9er reicht. Mussten ja nur die Gewindespitzen etwas gebrochen werden.
    (Wobei im 10/tel Bereich sicher auch übertrieben ist … eher 100/tel Differenz. Nur passen tuts halt trotzdem nicht.)

    Aktuelle Website: spiegler.de
    Für den Ford Explorer muss man wohl schriftlich/telefonisch anfragen. Die technischen Daten haben die sicher noch hinterlegt. Dabei immer nachfragen, ob Hohlschrauben (wenn benötigt/neu gewollt) und Verteiler mit dabei ist.
    Bei ebay - wo ich die her habe - gibt es z.Zt. keine Angebote für den Explorer.
    Viele Grüsse ... Falk

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Falk4x4 ()

  • Übrigens alle Sätze für den Explorer I und II (sofern in Deutschland verkauft) werden mit einer ABE geliefert.



    Also einbauen und ABE in´s Handschuhfach.
    Maximal beim nächsten TÜV-Termin vom Prüfer abnehmen und dann in die Papiere eintragen lassen. 8)
    Viele Grüsse ... Falk
  • Also ganz erlich wenns nicht passt dann lass es, gerade bei Bremsen.
    Wie Winne2 schon schrieb königlich ist anders.
    Es geht um Bremsen und dein Leben eventuell, da sollteste jetzt nicht am falschen Ende sparen.
    Die ABE kannste eh schon in die Tonne kloppen alleine schon weil du da selber jetzt schon am fertigen Bauteil rumgebastelt hast.
    Aber mal was anderes, ich war gerade bei denen auf der Seite und sehe da nur Klamotten für Motorräder.
    Haben die früher auch für Autos was gemacht und nun nicht mehr?
    Wenn ja das weißte warum nun nicht mehr. ;)
    Gruß Jean Pierre
    Explorer II 4x4 - EZ.95
    4,0-Liter-V6-Motor mit 115 kW (156 PS)OHV.
    Icom JTG Gasanlage (95 l)
    [IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Fahrzeuge/smilie_car_019.gif]
  • Mal bei Fabian schauen
    fabian-spiegler.de/stahlflexle…-usa.html?car_model=18714

    Hab auch die Stahlflex Leitungen drunter, hat alles einwandfrei gepasst.
    Nur die original Hohlschrauben sind zu lang, habe andere geordert, Kürzen
    hätte es auch getan.


    Verteiler völlig OK.



    Ein anderer Explorer Fahrer hatte jedoch auch schon ein Problem.
    Wurde aber anstandslos getauscht.


    Wolle
    Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
    VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
  • Danke Wolle für den richtigen Link. :)

    straithead schrieb:

    Es geht um Bremsen und dein Leben eventuell, da sollteste jetzt nicht am falschen Ende sparen.
    Die ABE kannste eh schon in die Tonne kloppen alleine schon weil du da selber jetzt schon am fertigen Bauteil rumgebastelt hast.
    Ja, Danke für deine Sorge. Aber da ist nix besonderes passiert. Wahrscheinlich habe ich da nur ein Grad im Gewinde entfernt. Kam oben ggf. etwas "dramatischer" rüber. ^^
    Hatte das auch nur geschrieben für Interessenten, die sich sowas ggf. auch mal holen. Da sollte dann halt sofort mal geprüft werden, ob das alles problemlos passt.
    Alles gut … :)

    Ist eh schon alles zu spät, da heute eingebaut.





    Die Tage den Rest mal wieder verbauen und dann fährt … und bremst der Bock hoffentlich wieder. 8)
    Viele Grüsse ... Falk