Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Motor und Getriebe tausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Motor und Getriebe tausch

      Hallo
      Meine Frau wollte unbedingt wieder ein Explorer.
      BJ 2001
      207ps
      TÜV 10 /2019
      Und schon fingen die Probleme an.
      overdrive Lampe fängt immer an zu blinken.
      Steuerketten fangen langsam an zu rasseln
      Aber sonst ein schönes Auto.
      Zum Glück wurde mir der selbe Explorer wieder angeboten mit Gasanlage für kleines Geld
      Steuerketten wurden vor 10tausend km gemacht und vor 2 Jahren bekam er ein neuer Gastank.
      Leider ist der sooooo faul das er kein TÜV mehr bekommt.
      Jetzt soll Motor Und Getriebe getauscht werden inkl.gasanlage.
      Da ich überwiegend nur an VW und Audi schraube.hätte ich da paar Fragen.
      • Als erstes würde ich die Front abbauen da ich Motor und Getriebe nicht trennen wollte.
      Braucht man Spezialwerkzeug
      Explorer 96
    • Getriebe ausbauen nach unten. Wenn das Getriebe hinten gelöst ist den ganzen Block mit Getriebe leicht abkippen und die oberen Schrauben lösen. Danach die Schrauben unten am Getriebe vom Motor entfernen und das Getriebe abnehmen. Nicht vergessen den Wandler durch die Öffnung vom Anlasser zu vorab zu schrauben. Danach den Motor ausbauen und nach oben entnehmen. Gibt im Board einen Bericht Steuerketten wechseln darin ist eigentlich der ganze Vorgang beschrieben. Allerdings habe ich da zumal den Motor vom Getriebe abgeschraubt und das Getriebe im Fahrzeug belassen. Würde ich heute jedoch nicht mehr machen. Ist viel zu aufwändig
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Es ist auf alle Fälle einfacher erst das Getriebe auszubauen und dann den Motor.
      In dem Bericht wird einfach der Vorgang beschrieben bis auf das Getriebe ausbauen. ist nur als Anhaltspunkt gedacht. Ich hatte schon gelesen dass du einen Motor mit fast neuen Ketten hast.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Wichtig erst den Wandler abschrauben bevor das Getriebe abgezogen wird. Der Wandler bleibt dann im Getriebe stecken und es läuft kein Öl heraus.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Erst Getriebe
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Feldweg schrieb:

      Wichtig erst den Wandler abschrauben bevor das Getriebe abgezogen wird. Der Wandler bleibt dann im Getriebe stecken und es läuft kein Öl heraus.
      Hier mal ein Foto davon:



      Anlasser ausbauen.
      Wo die Nuss sitzt befindet sich eine Mutter von der Wandlerbefestigung an der Schwungplatte. Vier Stück gibt es davon. Den Motor vorne an der Kurbelwelle in Uhrzeigerrichtung drehen (Getriebe auf N, 19er Langnuss, Zündkerzen vorher raus).
      Beim Getriebe abziehen darauf achten, das der Wandler nicht aus dem Getriebe heraus rutscht.
      Beim Einbau auf den korrekten Wandlersitz achten.
      Motor etwas sichern, so das er nicht in den Kühler kippt.
      Viele Grüsse ... Falk
    • Feldweg schrieb:

      Erst Getriebe
      Evtl. erst noch das VTG vom Getriebe trennen, dann ist genug Platz
      und der ganze Kram ist leichter. Dichtung vom VTG zum Zwischenstück
      kann man zur Not selbst schneiden.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • Wenn man das VTG aber abbaut kommt ein Teil des Getriebeöl heraus . das wollte Master 1975 vermeiden
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • master1975 schrieb:

      Habe da immer bischen Bammel.
      Hätte eher Bammel die Krümmerbolzen abzureißen,
      das bischen Öl ist gut für die Haut :D .
      Wenn der VTG Dichtring ok ist kommt da ne halbe Tasse Getriebeöl raus.
      Was steht denn an Hilfsmitteln für die Herztransplantation und den Getriebeausbau zur Verfügung?
      Bühne und stabiler Getriebeheber?
      Lange Verlängerung (ca. 1 mtr) + Gelenk + sehr gute 6Kantnuss (keine Vielzahn!) für die oberen Bolzen macht die Sache einfacher.
      Gewicht mit Wandler=67 KG, ohne Öl (ca. 13 kg) und VTG (32 KG)


      Good Luck!

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • master1975 schrieb:

      bischen unterstützung
      Daran soll es nicht mangeln, nur der Aufwand
      alles in einem Stück vorne raus wäre glaube ich
      zu heftig. Hat auch meines Wissens bisher keiner
      so gemacht, ob die Getriebeglocke das aushalten würde?
      Mit Bühne usw. geht das recht zügig wenn man nicht von abgerissenen Bolzen
      aufgehalten wird (beide Krümmer zu Kat's, Glocke zum Motor,...).

      Woher das Bedenken mit dem Öl?
      Beide Kats ab, große Wanne drunter und Getriebeölwanne langsam lösen.
      Sollte eh frischer roter Saft (Mercon-V) rein, ins VTG ebenfalls Mercon-V.
      Und wenn die Ölwanne schonmal ab ist kann man gleich den Steuerblock betrachten,
      nach defekten Dichtungen schauen und die Steuerblockbolzen mit 13 NM nachziehen.
      Filter für 4x4 mit langem Stutzen wird dann benötigt und eine Fiber Ölwannendichtung,
      oder die von Ford aus Kork mit den Metallplättchen (damit die Dichtung nicht zu sehr zerquetscht wird).
      Um das Getriebeleben etwas zu verlängern kann man auch noch das Thermoelement
      im Steuerblock brücken, damit der Ölkühlkreislauf immer offen ist.

      Wenn das VTG am Getriebe bleiben soll, sollte zumindest der Stellmotor
      vorher demontiert werden. Der stößt sonst an die Tankbefestigung, dort ist es
      ziehmlich eng.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • Ist schon anders.... denke alleine der Motor dürfte ne Ecke größer und schwerer sein wie bei einem Standard VW oder Audi :D
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • wollimann schrieb:

      Feldweg schrieb:

      ne Ecke größer und schwerer
      Der Motor wiegt soviel wie ein VW 8)
      :lol:
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Bei Audi kann man halt die Front komplett abbauen.
      Da stört dann nix mehr .
      Motorkran und unter das Getriebe ein Rollbrett und schon geht das easy.
      Ob mein 8 Zylinder leichter ist wie der von dem explorer.denke da ist nicht viel Unterschied. Hebebühne und Traverse ist alles vorhanden.
      Werde aber hier auf euch hören und Getriebe vom Motor trennen :top:
      Explorer 96
    • wollimann schrieb

      Wenn das VTG am Getriebe bleiben soll, sollte zumindest der Stellmotor
      vorher demontiert werden. Der stößt sonst an die Tankbefestigung, dort ist es
      ziehmlich eng.


      Habe mir das gerade Mal angeschaut.
      Das wird wirklich eng
      Kann der Stellmotor einfach so abgebaut werden????
      Explorer 96

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von master1975 ()

    • Habe mal das Getriebe mit VTG abgebaut.
      Getriebe wurde schäg nach uten hinten heraus gezogen. War keine nette Aktion da der Wandler am Motor noch angeschraubt war. War das ein Ölbad als der Wandler aus dem Getreibe kam....
      Denke Getriebeöl Abpumpen hätte auch nicht geholfen. Das Öl dürfte aus dem Wandler gekommen sein. Wandler konnte vorab nicht abgeschraubt werden da der Motor fest war. Geht aber alles :D
      PS Wandler ölpumpendichtung und so weiter hat alles prima die Aktion überlebt
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Das hatte ich auch Mal ,war ne schöne Sauerei.
      Wenn ich das Getriebe schräg abziehen soll,geht der Motor ja mit in die Schräge Position.
      Kühler werde ich Mal vorsichtshalber ausbauen.bevor er danach neu muss :D
      Explorer 96
    • Kühler muss raus. Klimakompressor kann abgeschraubt werden und zur Seite und nach vorne gezogen werden. Festbinden. Dann muss man den Klimakreislauf nicht öffnen.
      Wenn der erste Kühler, vom Motor aus gesehen, raus ist sieht man den Klimakühler. Der kann drine bleiben.
      Der Lüfter muss aber auch raus. 36 Gabelschlüssel.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Ja, bei Ulis Aktion war ich ja zwangsläufig mit dabei. ;)
      Ist schon besser wenn Lüfterrad und Kühler vor der Aktion rauskommen.
      Auf jeden Fall benötigst Du auch neues Mercon V weil die Leitungen am Getriebe sowie am Kühler getrennt werden müssen.
      Da kommt auch etwas raus. ;) :saint:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 373.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • master1975 schrieb:

      wollimann schrieb

      Wenn das VTG am Getriebe bleiben soll, sollte zumindest der Stellmotor
      vorher demontiert werden.


      Kann der Stellmotor einfach so abgebaut werden????
      Den Stellmotor sauber vom VG trennen.
      Das Kabel der Magnetkupplung geht direkt vom Stecker in das VG.
      Steckersicherung ziehen:



      Kabel hinten heraus ziehen (kleine Nase im Stecker noch etwas wegbiegen):



      Stellmotor komplett abschrauben.

      master1975 schrieb:

      Warum muss der Lüfter raus???
      Hat der normales Rechtsgewinde????
      Wie Sperre ich den Lüfter das ich die schraube aufbekomme
      36 er Schlüssel habe ich
      Gr ingo
      Muss normalerweise nicht raus. Nur die Lüfterverkleidung lösen.
      Lüfter hat Rechtsgewinde.
      Blockiert wird mir einem Spezialschlüssel.

      Lüfter oder/und Kühler raus macht man nur, um Beschädigungen zu vermeiden.
      Wenn man vorsichtig ist und mindestens zu zweit geht das auch so.
      Eher würde ich die Motorhaube komplett abbauen.
      Viele Grüsse ... Falk
    • master1975 schrieb:

      Wie Sperre ich den Lüfter das ich die schraube aufbekomme
      Das ist ein Spezial Schlüssel der sich an den Befestigungsschrauben abstützt,
      kann man aber auch selbst bauen, Flacheisen zusammenbraten, Löcher bohren, ...
      die große Mutter hat Rechtsgewinde.
      schluessel.jpg
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hier ist es eigentlich beschrieben. Jedoch ohne Getriebe ausbauen. Ist aber fast gleich...

      Motor SOHC ausbauen am 97 Explorer
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself