Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Kühler, Thermostat, Heizungswärmetauscher Eskalation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kühler, Thermostat, Heizungswärmetauscher Eskalation

      Hallo zusammen,
      ich wollte Euch nur mal berichten was sich vor rund 4 Wochen bei meinem Explorer ereignet hat ;(
      30 Grad im Schatten - mußte den Pferdeanhänger ziehen, um 2 Heuballen zu holen.

      Alles erledigt, Hänger abgestellt, und den Explorer am Stall geparkt . . . kurz vorm Motor abstellen . . .
      ein dumpfes Buuuummmmm aus dem Motorraum, große weiße Wolke (und ich meine groooße weiße Wolke) . . .
      Das Kühlwasser verlässt über eine riesige Öffnung am Kühler (Unterkante durchgewölbt) meinen Explorer und mich :cursing:

      Tja, Entfernung Stall bis nach Hause 12 KM - - - die bin ich dann in 3-4 Etappen mit Abkühlpausen dazwischen Heim
      getuckert . . .

      Kühler bestellt: der 1. war beschädigt, der 2. falsch, der 3. passte FAST . . . passend gemacht <X
      Kühler rein, zur Probe mit Wasser gefüllt . . . und . . . unter der Ansaugbrücke pinkelte es auch noch raus <X
      Ansaugbrücke runter (. . . der sich den Wolf schraubt), da guckt aus dem Thermostatgehäuse-Oberteil die kleine
      Metallstange vom (innwendig gebrochenen) Thermostat raus <X

      ebay - eine einzige Anzeige: BIETE Thermostatgehäuse Oberteil mit neuem Thermostat - (45 Euro) . . . nehm ich . . .

      Alles eingebaut . . . nach dem 3. 4. mal war dann auch entlich das Thermostatgehäuse und alles andere dicht #jubel#
      Motor schnurr (304 TKM) schön warm laufen lassen, alles läuft, jaaaa FERTIG!

      Oh Mann Eins hab ich noch vergessen . . . Mensch ich muss noch die Heizung aufdrehen :ditsch: zum entlüften!!!
      :--: Ihr ahnt es schon? :--: Die riesige Wolke ist zurückgekehrt und kommt jetzt aus den Schlitzen der Frontscheibe
      von aussen!!! (innen blieb übrigens trocken) Und das Wasser verlässt wiederum ohne Ende, diesmal überm Getriebe
      mich und meinen Explorer. <X D.h. Heizungswärmetauscher auch geplatzt <X

      Zur Strafe habe ich bis dto. den Heizungswärmetauscher abgeklemmt und die Anschlüsse Richtung Motor gebrückt.
      Noch ist es warm, ohne Heizung kein Problem . . .

      Entweder kauf ich meiner Frau und mir nen Pelzmantel . . . oder ich tausch den Wärmetauscher kurzfristig aus ||

      Habe gelesen, soll so richtig sch..... viel Arbeit sein, mit Armaturenbrett kpl. raus usw. . . . alles raus!!!

      Fall jemand einen Tipp zurt Arbeitserleichterung hat . . . her damit . . .

      Sobald ich wegen der Sache nicht mehr Suizid gefärdet bin, werde ich mich wohl dran geben müssen <X
      . . . oder jemanden suchen, der mir das zu einem einigermaßen verträglichen Preis macht :--:

      Gruß vom Niederrhein
      Ein Explorer verliert kein Öl . . . er markiert sein Revier !!!

      mein Fahrzeug: Ford USA Explorer U2, SOHC, Bj. 10/98, 207 PS
    • Wir hatten früher als es noch Winter gab immer einen kleinen Katalytofen im Auto, war immer kuschelig warm.

      240_F_17570246_FglvrwbRrpgAQPpQRzKLnMDYjtOLC2RH.jpg

      Ansonsten sieht das mit allem Ausbau in etwa so aus um innen an alles ran zu kommen.

      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Kay72 schrieb:

      keine Bilder zum de-motivieren
      Daher ja auch der Katalytofen als erstes :D
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • soulpatrol schrieb:

      Warum ist der Kühler überhaupt geplatzt? Kühlerdeckel defekt oder doch Abgase ins Kühlwasser gelangt....
      Tja . . . keine Ahnung, habe folgendes festgestellt:
      der kleine Schlauch vom Kühlerdeckel zum Ausgleichsbehälter hatte eine etwa 15 cm lange Verstopfung.
      Allerdings bezweifel ich, dass es daran lag, der Schlauch war nicht mal mit ner Schelle am Tankdeckel befestigt.
      Ich denke, bei Überdruck wäre der eher abgesprungen, als das hier alles so eskaliert.

      iCH tippe auf einen verschlammten Hauptkühler, oder einen defekten Deckel.
      Übrigens ist mir wärend, oder kurz vor dem `BUMMMMM´ nix aufgefallen, keine hohe Temperaturanzeige,
      oder andere Mucken . . .

      Das mit dem Katalytofen überlege ich mir noch :)
      Ein Explorer verliert kein Öl . . . er markiert sein Revier !!!

      mein Fahrzeug: Ford USA Explorer U2, SOHC, Bj. 10/98, 207 PS
    • Westernreiter schrieb:

      einen defekten Deckel.
      Der könnte gewesen sein, der ist jetzt auch neu bestellt?
      Obwohl der ja nur federbelastet ist...
      Der Kühler kann auch so "dicke Backen" gemacht haben,
      selbst schon gehabt.
      Das der Wärmetauscher dabei gestorben ist, ist eher komisch.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hallo Freunde . . . es ist vollbracht . . . habe vergangenes Wochenende den Wärmetauscher ausgetauscht :--:

      alles jetzt dicht . . . Heizung geht wieder in Betrieb! . . . habe Samstag rund 7h gebraucht, um das Armaturenbrett und den
      großen Luftkasten auszubauen, den Wärmetauscher rausgezogen und den neuen WT eingesteckt :--:
      Sonntag Morgen nach `dem Lecken meiner Wunden an Unterarm und Fingern´ alles wieder zusammengebaut :--:
      Hey . . . und nur 2 Schrauben sind irgendwie im `Schraubenhimmel´ verschwunden und mussten durch ähnliche ersetzt werden :saint:
      18 Uhr . . . der 1. Probelauf . . . jaaa #jubel# alles Dicht, Heizung geht auch wieder . . . die ges. Elektrik wieder in Funktion.
      . . . ok auf Stufe 4 dröhnt das Gebläse ein wenig lauter als vorher . . . ich probier mal die Tage den Grund zu lokalisieren . . .

      falls Interesse, im Anhang siehe Fotos

      Gruß

      Willi the Kid (Westernreiter)



      Ein Explorer verliert kein Öl . . . er markiert sein Revier !!!

      mein Fahrzeug: Ford USA Explorer U2, SOHC, Bj. 10/98, 207 PS