Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Getriebe / OD blinkt / Fehler P0734/-5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Azizi schrieb:

      Nur das Wissen Wieso, Warum fehlt eben...
      War die Werkstatt nicht so auskunftswillig?
      Shift-Kit (ist mechanisch) erhöht den Druck in bestimmten Schaltstellungen
      und kann die Schaltpunkte verschieben.
      Gibt verschiedene Kits die verschiedene Ansatzpunkte verfolgen.
      Kit Einbau ohne Revision vom Steuerblock wäre nur ein Hinauszögern
      von weiteren Fehlern.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Azizi schrieb:

      Nur das Wissen Wieso, Warum fehlt eben...
      Nun ja, das ist auch ein recht komplexes Thema. Wir kratzen da mit unserem Wissen auch nur an der Oberfläche rum. Wahrscheinlich genauso wie so einige selbst ernannte "Getriebespezialisten".
      Die Details zu wissen und untereinander in das richtige Verhältnis von Ursache und Wirkung zu setzen machen hier den Spezialisten aus. Die gibt es mit Sicherheit. Nur nicht an jeder Ecke und dann sicher auch nicht kostenlos.

      Hier in dem Fall - und bei den begrenzten Möglichkeiten - bietet sich das bewährte Prozedere an.
      Wie schon angesprochen, Ölwanne runter und mal nach offensichtlichen Fehlern schauen. Schrauben nachziehen, Magnetventile testen und prüfen ob es was gebracht hat.
      Weitergehend dann den Steuerblock herunter nehmen und die Dichtungen erneuern.
      Wenn das alles nichts genutzt hat, muss halt nach den Details im Steuerblock geschaut werden. Und da sind wir bei den Unterschieden zum Spezialisten. Dieser prüft dann gezielt die in Frage kommenden Ventile/Bauteile. Der interessierte Laie muss halt alles auseinandernehmen und hoffen den Fehler zu finden.

      Ich vermute den Fehler im Steuerblock selber oder einer Fehlfunktion eines Magnetventils.
      Übermäßigen Verschleiß an Kupplungen und Bändern schließe ich erstmal auf Grund der Ölbeschaffenheit aus. Könnte sich aber sehr schnell ändern, wenn man unter diesen Umständen noch fährt.
      Viele Grüsse ... Falk
    • De gibt von Sonnax ein paar Videos wie der Steuerblock zu prüfen ist. Man benötigt allerdings eine Vakuumpumpe sowie einen plexiglasblock mit einem Anschluss und den passenden Manometer. Dann lässt sich die Prüfung recht problemlos eigentlich durchführen.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Azizi schrieb:

      Am Ende war die Lösung der Einbau eines Shift-Kit´s...
      grundsätzlich ist der Einbau eines Shift Kits ein Tuning und keine Reparatur..... da wurde dann mit dem Kit auch das defekte Teil mit ausgetauscht.

      Ich vermute, man hat noch mal die Hand aufgehalten für das Kit?
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Also zu aller erst herzlichen und aufrichtigen Dank an alle die sich hier bisher die
      Riesen Mühe gemacht haben mir zu helfen! 1000 und mehr Dank!


      Nun hätte ich meine Einkaufsliste zusammengestellt und würde das Material gerne bestellen,
      könnte bitte jemand Checken ob das alles so okay ist und die Teile passen?

      Die Aktion ist für die erste Novemberwoche angesetzt, werde dann natürlich berichten!


      Meine Einkaufsliste sieht nun wie folgt aus.... Erstmal:


      Dichtung Oben: automatic-berger.de/Ford-4R44E…eber-Zwischenplatte-Unten


      Dichtung Unten: automatic-berger.de/Ford-4R44E…ieber-Zwischenplatte-Oben


      Öl: ravenol-shop.de/getriebeoel/automatik/ravenol-mercon-v


      Ölwannendichtung: automatic-berger.de/Ford-A4LD-…Dichtung-Oelwanne-85-up_2


      Ölfilter + Dichtung 4x4: automatic-berger.de/Ford-4R44E…riebe-Filter-Satz-95-up_3

      Dichtung Bremsband: automatic-berger.de/Ford-Autom…ng-Bremsband-Servo-Deckel

      Silikon für Ölwannendichtung: ebay.de/itm/PETEC-Silikondicht…kdose-97720-/272827640511

      Bolzen Auspuff???




      Fehlt was?



      Beste Grüße

      Dominik :)
    • Bolzen für Auspuff in jedem guten Baumarkt.
      10.9 sollten die aber schon haben.
      Merkon V - 4L reichen da nicht. Allein in der Ölwanne sind knapp 5L drin. Kommste besser mit 20L, da man das auch im Lenkservo nutzen kann. ;)
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 380.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Silikon für die Ölwannendichtung würde ich weglassen. Das gehört da nicht hin und richtet mehr Schaden als Nutzen an.
      Eine neue Dichtung sollte dicht sein.

      Vielmehr kann man m.E. im Vorfeld nicht machen/besorgen. Alles andere ergibt sich dann ggf. bei der Demontage.
      Viele Grüsse ... Falk
    • Falk4x4 schrieb:

      Eine neue Dichtung sollte dicht sein.
      Das wäre wünschenswert und wird es auch sein, wenn die Ölwanne neu ist.
      Eine gebrauchte Getriebe-Ölwanne ist an den Schraubenlöchern meist "eingedrückt"
      und liegt nicht mehr plan an. Eine dünne Silikonschicht auf der Dichtung hilft
      diese Unebenheiten auszugleichen, so meine Erfahrungen.
      Meines Erachtens werden die Bolzen evtl. auch zu fest angezogen,
      dabei sind es nur 10 NM über Kreuz. Wer keinen Drehmomentschlüssel hat kann sich da
      leicht verschätzen.
      Dein Einwand kein Silikon zu benutzen ist gerechtfertigt, da zuviel/überschüssiges Material
      in das Getriebe gelangen und Öffnungen verstopfen kann.
      explorer-board.de/attachment/5710-img-0475-jpg/?thumbnail=1



      Die Aussparungen müssen Silikonfrei bleiben.
      Fiber Dichtung

      Neopren Dichtung (Mist)






      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • @Winne,

      nein, ich habe ein Jahr Garantie auf die meine Exe von besagter Werkstatt. Da ich ja nicht weit gekommen bin auf dem Weg nach Berlin und wir eigentlich schon 11.30 los sind, wir wieder zurück mussten und es dann immer später wurde, hat man es wohl mit drauf gelegt. Eigentlich wollte ich den Dicken nach dem Schlamassel und noch ein paar anderen Sachen gleich wieder zurück geben. Der Mietwagen war schon weg, es ging auf 19.30 zu und wir (meine Frau und ich) wollten dann nur noch nach Hause und man überzeugte uns das jetzt alles wieder gut wäre. Im Nachhinein hatte ich auch den Eindruck, man wollte das Geld auch lieber behalten als das Auto zurück zu nehmen. So haben wir ihn dann doch mitgenommen.
      So, und nächste Woche fahr ich dann noch mal hin..., Leerlauf- / Kaltstartregler, elektr. Schiebedach defekt, Lenkung knackt und Servopumpe brummt..., links hängt er jetzt... 600km runter und dann ´ne Woche dort und 600km wieder hoch... und hoffen das alles repariert wird.
      Meine Frau ist echt ein bisschen sauer ;( , ist ihre freie Woche... und das Geld für solch Ausflüge kann man mit der Familie besser rausschmeißen.
      Naja, neue Stoßdämpfer bräuchte er auch noch, aber da hat man mitgeteilt:"Altes Auto..., alte Teile..."

      So, reicht jetzt, sonst brauch ich noch´ne Konjacke (Cognac :S )
      ...das Schlimmste was aus Dingen die man tut passieren kann..., es wird eine Erfahrung...
      Wenn Du ein Problem hast, löse es.
      wenn sich Dein Problem nicht lösen lässt, mach es nicht zum Problem. (der Dalai Lama...) 8)

      What you deserve is what you get... (von SEEED) :evil:
    • Dann hab ichs jetzt hoffentlich ;)

      20 Liter Öl war klar, war nur der falsche Link.
      Und die Bolzen aus Baumarkt, ggf. die Dichtungen und Stehbolzen wenn was abreißt.

      Silikon sehr sehr Dünn auftragen und vor allem die Aussparungen silikonfrei lassen! So...



      Passt das dann so ???



      Dichtung Oben: automatic-berger.de/Ford-4R44E…eber-Zwischenplatte-Unten



      Dichtung Unten: automatic-berger.de/Ford-4R44E…ieber-Zwischenplatte-Oben



      Öl: ravenol-shop.de/getriebeoel/automatik/ravenol-mercon-v



      Ölwannendichtung: automatic-berger.de/Ford-A4LD-…Dichtung-Oelwanne-85-up_2



      Ölfilter + Dichtung 4x4: automatic-berger.de/Ford-4R44E…riebe-Filter-Satz-95-up_3


      Dichtung Bremsband: automatic-berger.de/Ford-Autom…ng-Bremsband-Servo-Deckel


      Silikon für Ölwannendichtung: ebay.de/itm/PETEC-Silikondicht…kdose-97720-/272827640511



      Summe wäre dann: 205.90€ plus Verpflegung :P
    • Und Teile schon eingetroffenen ?
      Zeit gehabt?
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Hi, die Teile sind alle da!
      Nur noch die Schrauben vom Auspuff muss ich besorgen.

      Hatte ja das Ölfilterset mit Dichtung für die Getriebeölwanne gekauft und die Fiberdichtung nochmal, wegen bessere Qualität extra..

      In der Lieferung ist das nicht zu erkennen, aber:
      Ist jetzt die Schwarze die Fiber Dichtung oder die Braune? Ich tippe ja auf schwarz :P
    • Die Korkdichtung ist meistens bräunlich.
      Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht, würde nicht experimentieren und Fiberdichtung benutzen. ;)
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 380.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • die schwarze ist die fiberdichtung
      Zweifel noch in Bildern im Internet suchen Ölwannendichtung Fieber

      Für die Schrauben vom Krümmer habe ich aus dem normalen schraubenhandel 10.7 M12 verzinkt verwendet.
      Werte für Schrauben schaue ich aber morgen noch mal nach. Könnte sein dass ich sogar noch welche da habe.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Korrektur war M12 und 10.9 verzinkt
      Ca 60 mm lang
      Bilder
      • 20181020_094718.jpg

        113,74 kB, 1.280×960, 0 mal angesehen
      • 20181020_094709.jpg

        171,12 kB, 1.280×960, 0 mal angesehen
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • "23. August 2016
      Schrauben original haben ein metrisches M12 Gewinde.

      Hab auch eine nicht heraus bekommen. Kopf ging kaputt. Dann abgesägt.
      Schlosser hat dann mit Schweißbrenner den Rest erhitzt und konnte dann den Rest herausdrehen. Krümmer war aber ausgebaut.

      Hab dann vergessen die Gewinde nachzuschneiden. Eine ging gut rein, zweite nicht.
      Also im eingebauten Zustand die Gewinde nach geschnitten. Hat kein Spass gemacht.

      Drück dir die Daumen dass du die Scharben noch her raus bekommst.
      Gruesse Uli"

      -> daher tendiere ich eher zu den Stehbolzen mit Muttern,
      die sind später einfacher zu demontieren ohne der Gefahr
      wieder die Bolzen abzureißen.
      explorer-board.de/attachment/6716-unbenannt-jpg/?thumbnail=1

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • und wenn es dumm läuft heißt dann der Stehbolzen ab. Okay die Wahrscheinlichkeit ist geringer.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • würde mir noch schnell eine Tube Kupferpaste besorgen und die Auspuffgewinde damit einstreichen. Dann reisst beim nächsten mal auch nix ab..... ;)
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Als hättest Du es per Voodoozauber heraus beschworen, hat sich heute ein Kühlwasserschlauch der zum Verdampfer der Gasanlage geht, verabschiedet. Kühlwasser tropft auf den Krümmer, Riesen Dampflok feeling.
      Und grade dieser Verdampfer der Gasanlage ist erst neu rein gekommen.

      Mmmhmm und man kommt da hinten (genau am Rechten Zylinderkopf von hinten) ja so super hin...


      Mit verkratzen Händen Grüßt

      Dom
    • wollimann schrieb:

      Sitze nebenbei immer an einem kleinen Explorer Modell
      und steche da mit meinen Voodoo Nadeln rein :whistling: ,
      am liebsten in Kühlwasserschläuche. :evil:
      voodoo.jpg

      Da wird wohl nur die Schelle lose sein. ;)

      Wolle
      Wusste ich doch das da bei meinem was nicht stimmt
      :D
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Hi Zusammen,

      ein kurzer Zwischenstand.

      Reparatur lief gestern, nach euerer Anleitung, sehr gut.
      Die obere Dichtung am Steuerblock und die Dichtung von der Rückwärtsgang-Servo waren geplatzt.
      Die Ventile wurden durchgemessen alles i.O.

      Ich würde es erstmal als Teilerfolg verbuchen, weil:
      Das Getriebe schaltet wieder super, Butter weich und immer in den 4. und 5. Gang.
      Allerdings blinkt das OD Lämpchen trotzdem. Muss der Fehlerspeicher gelöscht werden?

      Fahre heute noch zu Bekannten in die Werkstatt und lösche mal die Fehler raus.
      Hoffe es ist dann alles Tutti?!
      Bilder
      • IMG_9049.JPG

        246,4 kB, 1.280×960, 91 mal angesehen
      • IMG_9051.JPG

        466,8 kB, 1.280×960, 3 mal angesehen
    • Falk4x4 schrieb:

      Wir kratzen da mit unserem Wissen auch nur an der Oberfläche rum.
      Glückwunsch erstmal und ja es ist ein Teilerfolg. Beim Auseinandernehmen sind keine L-Pins, Kugeln, Federn rausgefallen?
      Wenn nach Löschen der Fehler die OD wieder kommt, holen wir die Glaskugel wieder raus.
      P0734 zeigt auf 4. Gang, Übersetzungsverhältnis. Das kann auch durch andere Dinge verursacht werden.
      Hattest du an die Ventile auch mal 9V Blockbatt. angelegt? Klacken alle?
      Hattest du das kleine Sieb rausgenommen/kontrolliert, alles frei?

      Der Steuerblock sieht soweit noch gut aus, keine graue Schmiere zu sehen.
      Geht der Rückwärtsgang ohne Gedenkminute rein?

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas