Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Getriebe / OD blinkt / Fehler P0734/-5

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nein, es ist nichts rausgefallen. Das Sieb haben wir "gereinigt" war aber schon sehr sauber.
      Nein wir haben keinen 9V Block angelegt... Schande über mein Haupt :/
      Wir haben alle Schrauben akribisch nach Vorgabe in Reihenfolge und Drehmoment angezogen.
      Es war gar kein Schlamm, kein Geschmodder, keine Späne oder dergleichen zu sehen.

      Rückwärtsgang geht rein ja ;) Also schnell ist anders, bin da aber eher BMW Getriebe gewöhnt und kann nicht sagen, was beim Explorer "schnell bedeutet" Ich würde aber sagen "soweit normal"


      Jetzt liegt meine ganze Hoffnung auf dem Fehlerspeicher...
    • Nok_su_kao schrieb:

      Jetzt liegt meine ganze Hoffnung auf dem Fehlerspeicher...
      Solange es Abweichungen zu den erwarteten Drehzahlen gibt, kommen Fehler wieder, leider.
      Und da muss nicht zwingend der VB dran Schuld sein.
      Er steuert zwar den Druck auf die Bremsbänder, sind diese aber "runter" halten/greifen sie nicht mehr
      richtig. Leider kann man da nicht hinschauen um den Zustand zu beurteilen.
      Servokolben sind auch in die Geschichte involviert, usw....
      Und die Einstellung der Bänder (über die beiden 4 Kant Bolzen aussen am Getriebe) muss stimmen.
      Wenn die Kupplungen über die Kolben zu wenig Druck bekommen (Lippendichtringe verschlissen)
      rutscht die Kupplung -> Drehzahlunterschiede.
      Sind die Kupplungsscheiben "runter" greifen sie nicht mehr richtig -> Durchrutschen.


      Positiv ist, dass der VB so sauber ist, man dürfte davon ausgehen, dass auch alle Innereien gangbar sind
      und das tun was sie sollen.

      Also :thumbup:
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Hilft es da was zu erwähnen dass das Getriebe jetzt schaltet als wäre es neu?

      Also ohne auf den Tacho zu sehen oder genau auf den Motor zu hören, merkt man garnix.


      Könnte es denn ggf. auch am TRS liegen?


      Ich lösche jetzt mal den Fehler und hoffe, auch wenn ich fast nicht dran glaube da der Fehler ja nach Neustart des Motors weg ist.
    • Nok_su_kao schrieb:

      Könnte es denn ggf. auch am TRS liegen?
      Denke eher nicht. Der TransmissionRangeSensor wurde ja auch nicht demontiert, dürfte somit auch nicht verstellt sein (Kerben auf TRS und Getriebe müssen fluchten).
      Bin der Meinung, dass DTC Getriebefehler ausschließlich mit dem Druck zu tun haben oder eben durch elektrische Defekte
      der Sensoren/Ventile verursacht werden. Leider ist die Druckgeschichte umfangreich, da sie viele Bauteile bewegen muss
      und viele Dichtringe den Druck halten müssen. Eben alles Dinge die verschlissen sein können, die Summe der internen Druckverluste kann dann zu den Fehlern führen.
      Auch wenn sich das Getriebe jetzt wie neu anfühlt, irgendwas ist doch immer wenn die Kiste in die Jahre gekommen ist.
      Du kannst auch versuchen den OD Schalter mal zu betätigen ob sich was ändert.
      Genug Öl ist drin?
      Und drauf achten/prüfen, dass der Getriebe Ölkühler warm wird.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Nur ein Hinweis . Sind die vier Kugeln drin ?
      Würde jetzt erstmal den Fehler auslesen.
      Eigentlich müssten die Fehler weg sein oder ein neuer angezeigt werden . Bitte mal Info ob ein anderer Fehler jetzt kommt .
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Dann sieht man weiter....
      :thumbup:
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Wie Wolle schon schrieb, da relativ viel Bauteile für eine Fehlfunktion in Frage kommen, kann man das relativ schlecht eingrenzen. Von der Ferne noch schlechter ... :|

      Ich würde versuchen, den Fehler zu lokalisieren indem ich den Fehlerspeicher lösche und beobachten, in welcher Fahrsituation/welchem Gang/Gangwechsel o.ä. der Fehler erstmals wieder angezeigt wird.
      Viele Grüsse ... Falk
    • Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • nee, ich meine, wäre ein Beitrag von Feldweg gewesen, ein Drehzahlsensor am Getriebeausgang.... hab's aber nicht mehr richtig im Kopf
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Je nach Ausführung gibt es am/im 5R55E bis zu 3 Sensoren.

      1 oder 2 außen (Abtriebswelle hinten am Getriebe und Overdrive vorne [der ist m.E. 98/99 weggefallen]) und den von Rene gezeigten Turbinenwellensensor (regelt die Wandlerkupplung)


      Sind ja alles nur Infobauteile für korrekte oder halt Fehlfunktionen. Da muss man dann beobachten und diverse Schlüsse ziehen. Wandlerschlupf o.ä …
      Wieder was für Spezialisten. Alle anderen - wie ich - können da nur Vermutungen anstellen. :|
      Viele Grüsse ... Falk
    • ich denke man sollten einfach mal das Auslesen abwarten und sehen was jetzt für ein Fehler oder welche Fehler gemeldet werden.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Hallo Zusammen,

      Fehler auslesen ging nicht, irgendwie hast mit der Software nicht geklappt.
      Versuchen es nächste Woche mit dem anderen Gerät.

      ABER:

      Seit gestern nachmittag etwa 50-60Km Fahrtstrecke, keine Fehler! Kein OD geblinkt, keine Schaltfehler, alles erste Sahne.

      Kann es sein dass das Getriebe einfach eine weile gebraucht hat? Neu eingelernt, paar mal durchschalten oder irgendwas?

      Hatte mal die Batterie abgeklemmt für 2-3 Minuten.


      Trau ich ja fast nicht zu feiern ;)
    • Das Getriebe wird o.k. sein. Nur das Steuergerät musste sich mit neuen Eingangssignalen befassen.
      Und nachdem du durch das abklemmen der Batterie die hinterlegten Fehlercodes gelöscht hast, konnte sich das Steuergerät auf die neue Situation einstellen.
      Hat Drehzahlen und alle weiteren eingehenden Signale geprüft und für o.k. befunden und ist wohl bis jetzt damit zufrieden. :)

      "Gute Fahrt" und ...
      Viele Grüsse ... Falk
    • Nok_su_kao schrieb:

      Ich schreibe ja selten alles in Großbuchstaben aber:

      DEIN WORT IN GOTTES OHR!


      Melde mich die Tage natürlich nochmal, auch wenns ok bleibt.
      ;) Kann man auch "fett" oder "kursiv" schreiben. :D
      Großbuchstaben heißt ja eigentlich, man brüllt, schreit (laut). :whistling: :saint:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 380.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Nok_su_kao schrieb:

      Ich schreibe ja selten alles in Großbuchstaben aber:

      DEIN WORT IN GOTTES OHR!


      Melde mich die Tage natürlich nochmal, auch wenns ok bleibt.

      Ich hoffe wirklich für dich, daß du es hinbekommen hast.
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
    • Kermit schrieb:

      Kann man auch "fett" oder "kursiv" schreiben.
      Großbuchstaben heißt ja eigentlich, man brüllt, schreit (laut).
      Ich brülle schreie und tanze auch!

      Brummel schrieb:

      Ich hoffe wirklich für dich, daß du es hinbekommen hast.
      Es sieht wirklich danach aus. Bin gestern noch knapp 200KM nach Bitsche in Frankreich und zurück gefahren. Kein OD Blinken, alle ok.


      Ich möchte mich gerne bei allen, die mir sehr geholfen haben, bedanken. Hätte ich alleine nie hin bekommen!
      Habe mit riesig drüber gefreut.
      Und selbstverständlich ist so eine Flut von tollen Antworten, auf ein bekanntes Thema, in so manchem Forum, auch nicht.


      DANKE! :top:

      Jetzt habe ich nur noch ein Paar Kleinigkeiten am Explorer zu machen, ab zum TÜV und dann bin mit dem Auto erstmal glücklich :)
    • Nok_su_kao schrieb:

      Habe mit riesig drüber gefreut.
      Freut mich auch, dass vorerst nichts mehr blinkt.
      Hast du mal den Ölkühler angefasst? Wird der warm
      nach Autobahnfahrt?
      Die Frage zielt dahin, dass im Getriebe (genau im Steuerblock) ein Thermoelement vorhanden ist,
      welches bei 70°C öffen soll um den Kühlkreislauf frei zu geben.
      Arbeitet das Thermoelement nicht überhitzt das Getriebe, Getriebeöl kocht
      und schäumt auf,
      tritt dann über das Überlaufrörchen unten rechts neben dem Getriebe aus.
      Dieses Thermoelement ist nicht mehr zu beschaffen, man kann es aber brücken (VB muss ab)
      um einen dauerhaften Ölfluss durch den Getriebeölkühler zu gewährleisten.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Glückwunsch zur erfolgreichen Reparatur

      Die erwähnte Kontrolle, von Wollimann, ist sinnvoll. Aber würde jetzt deshalb mir aber vorerst keine Sorgen machen. Die "Grundkühlung" findet im normalen Kühler statt. Es gab auch Exen ohne den Zusatzkühler.
      Relevant ist der Zusatzkühler bei Bergfahten, Hängerbetrieb oder längeren "hochgeschwindigkeits" Fahrten.
      Im Normalfall geht da noch nix kaputt.
      Der Umbau kann im Bedarfsfall auch noch etwas warten....
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Feldweg schrieb:

      Die "Grundkühlung" findet im normalen Kühler statt.
      Mit der Grundkühlung meinst du die Motorkühlung?
      Der Ölkühler im Wasserkühler läuft auch erst ab 70°C Getriebeöltemp. mit.
      Wenn das Thermoelement klemmt oder defekt ist geht
      kein Getriebeöl durch keinen Ölkühler.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • @wollimann
      Stimmt, die Kühlung durch den Wasserkühler geht auch über den Thermostat im Getriebe
      Denkfehler meinerseits :--:
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Nach 200 km unter Last und keine Fehlermeldung kann man schon von einem Erfolg sprechen. Hab mein Explorer damals auch zur Zitadelle hoch gescheut. Die Strecke eignet sich auf jedem Fall zum einfahren/anlernen
      XP Bj 03/1998 SOHC, mit LPG vom Freundlichen Gasmann Christian
      Wiederbelebung durch neuen Motor Dez. 2015
      Ehm. XP 2 OHV Bj 01/1996 4#4 Highglass

      Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.