Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Keilriemen springt von Riemenkurbelwellenscheibe

    • Frage:

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Keilriemen springt von Riemenkurbelwellenscheibe

      Guten Tag liebe Leute,
      Zuersteinmal vielen vielen Dank für dieses tolle Forum. Ich konnte schon sehr viele Dinge an meinem Dicken reparieren nur durch Eure Hilfe.

      Leider habe ich nun ein Problem dass mich ein wenig zur Verzweiflung bringt. Nachdem mein Keilriemen angefangen hat zu quietschen, habe ich eine neue Spannrolle und einen neuen Riemen verbaut. Gleich wie der alte Riemen handelt es sich um einen Gates 6PK2213 Micro-V. Der Einbau war hier auch völlig problemlos. Leider springt der Riemen sofort nach dem Starten des Motors von der Riemenscheibe an der Kurbelwelle. Also im Prinzip läuft eine Rille des Riemens auf dem Rand der Riemenscheibe. Daraufhin hab ich den alten Spanner mal nochmal verbaut, da ich vermutet hatte der neue Spanner sei nicht zu 100% identisch. Leider hat sich das auch nicht bestätigt. Zusätzlich muss ich noch Sagen dass die Riemenscheibe auf der WaPu sehr eiert. Ich habe schon vermutet dass dies den Riemen herunterführen könnte. Wobei mir das unwahrscheinlich erscheint, da der Riemen auf dieser ja nicht geführt wird.

      Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

      Vielen Dank im Vorraus! :D
    • ich würde sicherheitshalber noch die Riemenscheiben bzw umlenk rollen auf Spiel kontrollieren Punkt wenn eine der rollen Scheiben große spiel hat könnte dies auch verursachen das der Riemen aus der Spur läuft Punkt aber ansonsten ist das Gummilager auf der oben genannten Scheibe kaputt. Die Riemenscheibe der Kurbelwelle ist dreiteilig. Die innere Aufnahme und das Gummi zwischen der eigentlichen Riemenscheibe.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • könnte auch so klappen Punkt wird wahrscheinlich etwas eng zum Kühler nach vorne. Ausbau Abbau ist im Trend vom steuerkettenwechsel beschrieben. Dort ist auch ein Bild von einem Werkzeug wie man es selber basteln kann zum abziehen.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Ja, da hat die neue Spannrolle und der neue Riemen dem Schwingungsdämpfer wohl den Rest gegeben.
      Jetzt eiert der nur noch an diversen Gummiresten. :|

      Blöde Arbeit den zu wechseln.
      Ist - ja nach den örtlichen Gegebenheiten - mehr oder weniger fummelig.
      Lüfterzarge und der Lüfter muss ab. Mit Glück und dem passendem Werkzeug bekommt man jetzt schon die Scheibe gewechselt. Die (gute) Werkstatt sicher so noch am ehesten.
      Sonst muss noch der Grill ab + Kühler raus … inkl. Klimakühler X/
      Viele Grüsse ... Falk
    • Ist halt die Frage ob es sich da nicht lohnen würde den Wagen mal in die Werkstatt zu bringen. ich mache ja gerne alles selbst, aber in diesem Fall höre ich mich schon fluchen.

      Ist es nicht auch möglich, dass die Scheibe die den Radiator antreibt ausgelutscht ist. So wie ich das sehe, sorgt diese ja für den Abtrieb des Riemens. dadurch dass diese sich auch nach "vorne" neigen kann rutscht der Riemen gerne weiter.
    • Ja, hier hast du das ja schon geschrieben. Keine Ahnung, warum ich mich in Richtung Schwingungsdämpfer orientiert habe. X/

      Alexoberzell schrieb:

      Zusätzlich muss ich noch Sagen dass die Riemenscheibe auf der WaPu sehr eiert.
      Hier mal der Verlauf zum Verständnis: (OHV ist ab 93 immer gleich)



      Da musst du mal schauen, was da genau eiert.
      Entweder die Welle der Wapu selber:



      Oder "nur" die Befestigung der Scheibe.
      Hier beim festschrauben. Dabei habe ich sie mit einem Verschlussöffner für z.B. Gläser festgehalten.

      Viele Grüsse ... Falk
    • Es soll ja auch Riemenscheiben geben die gewuchtet sind, vllt. ist das kleine Gewicht abgefallen ... alles schon vorgekommen.
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Hi Leute,
      Kleines Statusupdate: der Verdacht mit der defekten WaPu erhärtet sich start. Riemen läuft auf dieser bei weitem nicht in der normalen Flucht. Und die Scheibe eiert wie verrückt. Werde nun die WaPu tauschen, da diese eh nicht die Welt kostet und wahrscheinlich schon etwas älter ist. Es ist auch eine Menge Spiel an der WaPu vorhanden.

      Sollte dies nicht fruchten werde ich wohl die Riemenscheibe an der Kurbelwelle, also den Schwingungsdämpfer auch noch genauer unter die Lupe nehmen.
    • Oder gleich beides machen.
      Bei dem Alter der Teile ist es bestimmt nicht verkehrt.
      Und man muß sich die Arbeit mit der schrauberei nicht 2x machen.
      Zumal du eh schon an der Stelle arbeitest.
      mein ex. Explorer 2, 4x4, 152kw (SOHC), EZ11/ 1998, damals 150.000km, Standandheizung, ICOM- Gasanlage
      wieder EX 2, Limited, 4,0 SOHC, Prins VSI-Gasanlage, AHK, 270.000km
    • Kay72 schrieb:

      Oder gleich beides machen.
      Bei dem Alter der Teile ist es bestimmt nicht verkehrt.
      Und man muß sich die Arbeit mit der schrauberei nicht 2x machen.
      Zumal du eh schon an der Stelle arbeitest.
      genau so sehe ich das auch.... wenn man irgendwo was macht, auch mal rechts und links schauen, was man -bei überschaubaren Kosten- gleich mitmachen könnte.

      Dann vermeidet man nämlich die geflügelten Worte von der "ewigen Baustelle". Die Kisten sind halt 20 und mehr Jahre alt mit der entsprechenden Laufleistung... ;)
      Gruß Winne


      Wenn die Sonne des Wissens tief steht, werfen auch geistige Zwerge lange Schatten

      99er XLT SOHC 2xx PS
      Prins VSI
    • Ja, die Wasserpumpe ist ja auch eher ein Verschleißteil. Gewechselt wird die auch schon mal prophylaktisch.

      Der Schwingungsdämpfer selber ist mir als Defektteil eher nicht so bekannt.
      Beim Cherokee 4.0 habe ich den mal wechseln müssen. Beim Explorer noch nie.

      Wobei eine neue und gut gewuchtete Riemenscheibe/Schwingungsdämpfer der Motorlaufruhe sicher nicht abträglich ist. Da denkt man kaum dran.
      Viele Grüsse ... Falk
    • Ich persönlich würde nur die Wasserpumpe erstmal tauschen. Meine Riemenscheibe hat sogar den Versuch mit dem Abzieher abzuziehen außen überlebt. Von daher glaube ich nicht wirklich an die Riemenscheibe.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself