Hallo, Grüezi & Servus lieber Gast
Schön dass du hier bist!

Du findest hier viele Informationen zum Ford Explorer, dem Leben mit und für ihn sowie eine Community von Gleichgesinnten, die sich gerne untereinander hilft. Zu Themen von Achse bis Zylinder kannst du als Gast eine Menge mitlesen.

Wenn du dich registrierst, stehen dir noch mehr Wissenswertes,Tipps & Tricks oder Dokumentationen zur Verfügung und du kannst dich mit deinen Fragen direkt an unsere Experten wenden oder dein Wissen mit uns teilen. Die Registrierung & Nutzung ist kostenlos.

Wir freuen uns auf dich!
das EB-Team

Front Scheinwerfer auswechseln oder polieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Front Scheinwerfer auswechseln oder polieren

      Für den TÜV sind ja die Streuscheiben der Scheinwerfer zu matt,
      daher habe ich gebrauchte Scheinwerfer besorgt und angefangen
      diese zu tauschen. Diese sind viel klarer und ich wollte die alten Scheinwerfer nicht
      abschleifen (nur Polieren ging nicht ).
      Nehme an, dass beim IIer die Halterungen der Scheinwerfer alle gleich sind.

      An sich auch nicht so schlimm, wenn nicht soviel dafür ab/aus gebaut werden
      müsste (dabei sind bei beiden Standlichter/Blinker Leuchten die Halterungen komplett zerbröselt).
      Auch die Batterie hat jetzt den Geist endgültig aufgegeben, wenn schon denn schon!

      Auf der Beifahrerseite ging es noch, da dort in der Plastik Maske noch genug Platz
      vorhanden war um diese Widerhaken der Scheinwerferbefestigungen zu entriegeln.
      Fahrerseite habe ich mit meinen Griffeln keine Chance.
      Die Einstellschrauben der Scheinwerfer lassen
      sich auch nicht mehr drehen, alles vergammelt.

      Welche Optionen gibt's noch? Wer hat sich schonmal damit
      befasst? Bin für jeden Tipp dankbar.



      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wollimann ()

    • Mit der Spitzzange kommt man nur an eine der Befestigungen ran.
      Wie gesagt rechts ging es, mit abgeschnittener Silikon Spritzdüse
      von hinten auf die Widerhaken geschoben und entriegelt bei gleichzeitigem
      Ziehen/Raushebeln.
      Aber links hab ich noch keinen Weg gefunden, mir rennt auch für die Nachprüfung die
      Zeit davon.
      Kann mich auch nicht mehr erinnern wo/wie ich die Xenons angeklemmt habe.
      Da ist Alles voller neuer und alter Kabel (die mit den original H4 Anschlusssteckern)
      und kein Platz.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Ja, fällt mir gerade wieder ein. Oben kommt man schlecht/gar nicht von hinten dran.

      Ich habe die Verriegelung ,mit einem abgewinkelten spitzen Haken von vorn lösen können.





      Viel Erfolg und …


      (TÜV-Nachprüfung - hat man da nicht 4 Wochen Zeit ? Kann m.E. auch verlängert werden. Kommt sicher auch auf den Prüfer an.)
      Viele Grüsse ... Falk
    • Falk4x4 schrieb:

      hat man da nicht 4 Wochen Zeit ?
      Sie haben keine Plakette bekommen? Dann haben Sie genau einen Monat Zeit, das unverzüglich reparierte Fahrzeug zur Nachuntersuchung vorzuführen.

      Quelle und weiter lesen = tuv.com/de/germanyinfothek/inf…ung/nachuntersuchung.html


      Falk4x4 schrieb:

      Kann m.E. auch verlängert werden


      Eine Verlängerung der einmonatigen Frist ist nicht möglich. siehe Quelle
      und zum Thema = Ford Explorer 95 - 2001: Frontgrill / Blinkereinheit demontieren
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)
    • Wieso auswechseln, wenn es doch recht einfach geht. ;) :whistling:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 380.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Kermit schrieb:

      wenn es doch recht einfach geht.
      Ja das verspricht der tüfftelnde Erfinder und auch die Industrie der ganzen
      Schleif Elexiere.
      Habe es ja mit einer Polierpaste speziell afür probiert, doch das hätte dem
      Prüfer nicht gereicht. Ist zwar etwas lanker geworden, doch die zahlreichen Steinschlagkrater
      bekommt man damit nicht weg. Dafür braucht's dann Schleifpapier, Geduld.....
      Geduld die ich momentan nun garnicht nicht habe, da die 30 Tage dem Ende zugehen.
      Aber wenns nicht klappt, dann eben später.
      Batt. und Blinkereinheiten sind hin, müssen auch erst noch beschafft werden,
      es ist kalt und früh dunkel.

      Falk4x4 schrieb:

      Ich habe die Verriegelung ,mit einem abgewinkelten spitzen Haken von vorn lösen können.
      Na da hast du aber lange fummeln dürfen. Und gute Augen muss man dazu auch noch haben :S
      Das scheint auch schon länger her zu sein so gut wie die Gewinde noch aussehen.

      Wolle
      Außer Ford keine Vorbesitzer, Ford Explorer 4X4, 4.0 SOHC, Build Date 01/10/96, EZ97, 152 KW, dark lapis metallic KN/M6681,KM: 250ooo,
      VIN: 1FMDU34E8VUA67356, Prins Autogas
    • Meinste das funktioniert nur auf Acrylglas?
      Habe keine Ahnung, weil nocht nicht selbst versucht. :saint:
      Gruß Schumi

      Denk immer daran - nach Fest kommt Lose. :D

      XP 4x4, EZ: 12/99; 4,0 l SOHC, 150 KW
      1FMDU34E2XUA43038
      Motorwechsel bei 336.500 km
      Allet schick, Dank der Helfer hier im Forum. :thumbsup:
      Aktuell: 380.000 km

      Veränderung am Fahrzeug: Rückfahrkamera im Kennzeichenhalter, CB-Funk
    • Also mit Zahnpasta auf Glas hat den Effekt als wolltest Du mit Zeitungspapier den Lack von Deinem Auto schleifen. Das wird nix. Ich habe diverse Streuscheiben mit einer Poliermaschiene und der guten alten rot/weiß Polierpaste aufpoliert. Anschließend immer feiner werden, bis Du bei feinster Lackpolitur angekommen bist. Glas habe ich auch schon probiert. Da brauchst Du aber echt Gedult. Ich habs aufgegeben. Da würde ich aber einen Glaser fragen. Meine Scheinwerfer sind übrigens Kunststoff aber original Ford?!?!? Gibt es da unterschiede.
    • wollimann schrieb:

      ... doch die zahlreichen Steinschlagkrater
      bekommt man damit nicht weg.

      Falk4x4 schrieb:

      Ich habe die Verriegelung ,mit einem abgewinkelten spitzen Haken von vorn lösen können.
      Na da hast du aber lange fummeln dürfen. Und gute Augen muss man dazu auch noch haben :S Das scheint auch schon länger her zu sein so gut wie die Gewinde noch aussehen.
      Bei mir war auch das eine und andere Gewinde total rottig.



      Mit dem richtigem Gefühl geht der Ausbau recht fix. Man muss nur einmal den Dreh raus haben.


      Steinschläge in den Scheinwerfern - da hättest du dir das polieren tatsächlich sparen können.
      Man bekommt den oberflächlichen Schleier und mit vieel Geduld (und Maschine) ganz leichte Kratzer aus dem Glas. Aber mehr nicht.
      Das wechseln derselben gegen bessere ist hier sicher unausweichlich.
      (Kannst ja danach nochmal wechseln und die guten schonen ;) - Bei den Funzeln da vorne macht das in der Praxis m.E. eh keinen Unterschied.)
      Viele Grüsse ... Falk
    • habe das ganze auch mal gemacht mit dem Polieren. Nach ca 4 Stunden war dann einer der Golf Scheinwerfer wieder brauchbar. Aber wie in dem Film erwähnt der feine Wasserfilm, wenn der Weg ist sieht der Scheinwerfer bei weitem nicht mehr annähernd so klar aus wie ein neuer. Beim Opel habe ich mich dann entschlossen mir das nicht mehr anzutun sondern lieber gleich zwei neue gekauft. Aus meiner Sicht lohnt sich das Ganze nicht da die Oberfläche nach wie vor rau bleibt und sich neue Ablagerungen sehr schnell bilden.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • zu den kaputten abgebrochenen Blinkerhalter. War bei mir auch Punkt habe die dann komplett abgesägt und oben den Bereich geglättet. Zweirad dünne Alubleche angefertigt und aufgeklebt mit Zweikomponentenkleber. Hält jetzt schon ca 3 Jahre.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Hallo,

      ich meine das die Exe kunststoffgläser hat.

      Werde das morgen mal an meinen Schlachter prüfen.
      Zur Not hab ich ja alles an Ersatz da für den Prüfer.
      Hatte mal Ford Focus Xenonscheinis aufarbeiten lassen,weil die angelaufen waren.
      Hatte danach dann Tüv mit dem gehabt,Nachkontrolle.
      Prüfer hat nix gesagt mehr,die Aufarbeitung hatte damals 99,- euro gekostet und war innerhalb einer woche erledigt mit versand.

      Gruss Carsten
      Ford Explorer Highclass 4,0 Liter SOHC
    • Ich hätte auch auf Glas getippt, bei mir ist an der Kante ein größerer Steinschlag, sieht für mich nach Glas aus.
      Bei meinen Kunststoffgläsern vom CLk hats super geklappt mit dem polieren aber bei Glas brauchst Du bestimmt was aggressiveres zum polieren.

      Ich habe mir angewöhnt die Verstellungen mit Keramikpaste zu “ertränken“ nachdem sie gangbar sind damit zumindestens die Verstellung beim einstellen der Scheinwerfer keine Sorgen mehr bereitet

      Gruß Frank
    • wollimann schrieb:

      Falk4x4 schrieb:

      Kannst ja danach nochmal wechseln und die guten schonen
      Der Herr beliebt zu schärzen?
      Ein bisschen schon.
      Aber doch auch etwas ernsthaft.
      Ich habe z.B. meine beiden Explorer (95er/97er) so vorbereitet, das ich vor jedem TÜV die korrekten Scheinwerfer schnell verbauen kann.
      Der 97er hatte ja noch die US SW. Die sind dann wahlweise auch im 95er und umgekehrt montierbar.
      Alle Fassungen wurden mit solchen wasserdichten Steckern verbunden.



      Und wenn man das 1x gemacht hat, geht das Ganze auch recht schnell zu wechseln.


      wollimann schrieb:

      Winne2 schrieb:

      die Exe hat doch Glasscheinwerfer?
      würde eher nein sagen, aber wer weiss es genau?
      Wolle
      Ich meine, es gibt beide Versionen.
      Meine EU-SW sind aber aus Glas. Bei den US-SW (die mit den Nippeln) … da muss ich noch mal prüfen.
      Viele Grüsse ... Falk
    • Hallo,
      also wenns aus Glas sind dann.:
      amazon.de/dp/B005HVEE7M/ref=as…a-421535662490&th=1&psc=1
      oder
      amazon.de/SONAX-273141-ProfiLi…fRID=S3ZJGM69DSSE3SFTR8XS

      kannst auch erst mal Ceranfeldreiniger(nur wenn sie aus Glas sind) versuchen aber das Problem wird er die Innenseite sein Dämpfe und Co abgelagert/eingebrand auf der Innenseite.

      Wie dem auch sei Du brauchst viel Geduld und Zeit zum polieren, das geht nicht in 10 Min. :whistling:
      Gruß Jean Pierre
      Explorer II 4x4 - EZ.95
      4,0-Liter-V6-Motor mit 115 kW (156 PS)OHV.
      Icom JTG Gasanlage (95 l)
      [IMG:http://www.smilies.4-user.de/include/Fahrzeuge/smilie_car_019.gif]
    • Falk4x4 schrieb:



      wollimann schrieb:

      Winne2 schrieb:

      die Exe hat doch Glasscheinwerfer?
      würde eher nein sagen, aber wer weiss es genau?Wolle
      Ich meine, es gibt beide Versionen.Meine EU-SW sind aber aus Glas. Bei den US-SW (die mit den Nippeln) … da muss ich noch mal prüfen.
      Habe beide Versionen gerade nochmal geprüft. Bin der Meinung, das EU- und US-SW doch beide aus Kunststoff sind. Der vom SW ist nur ein Tick härter als der Blinkereinheiten.



      Und wo ich einmal beim prüfen war: Beim Explorer 1 gibt es tatsächlich beide Varianten. Glas und Kunststoff.
      Viele Grüsse ... Falk
    • So, nun möchte ich auch mal etwas hilfreiches beitragen und nicht immer nur Wissen "Ausbeuten".
      Also die SW sind zum großen Teil aus Kunststoff, so die Aussage von Ford USA. Es gibt einige US Modelle mit Glas bei Sonderausstattungen bis 97. Aber nun zu meiner Erfahrung. Da ich ja vor der EXE mit einigen Carnis aus Korea unterwegs war, musste ich bei einigen die SW polieren, da die Dinger echt sau tuer waren. Wenn man mit Geduld dabei geht und mit der Maschiene immer feiner schleift und am Ende entweder richtig gut mit Klarlack lackeriert (nur in der Kabiene, sonst wirds nix) oder mit Handelsüblichen Mitteln versiegelt, es gibt da einiges am Markt z.B. von Sonax ein Komplettset, dann sieht das nicht nur sehr gut aus, es hält auch lange. Bei dem auf dem Bild habe ich die SW ca. 2 Wochen zuvor aufpoliert. Die waren matt und gelb. Die haben dannach 3 Jahre richtig gut ausgesehen. Sind dann aber wieder stumpf geworden. Ich habe irgendwo auch noch Bilder von anderen SW. Muss aber suchen. Bin da ja leider sone kleine Caostante... :S
    • Beim Schleifen von Glas muss mit viel Wasser und mit Maschiene geschliffen werden. Ohne Profiemaschienen wird das nix. Hab es schon mehrfach probiert und es dauert Stunden um Microkratzer raus zu polieren. Also bei Glas lieber austauschen oder Profi aufsuchen.
    • Ja, man kann für den Moment schon ein sehr gutes Resultat erzielen.
      Ist halt alles nur nicht von Dauer. Meine sind auch schon wieder glanzlos und halbmatt.
      Vermutlich reicht es die einmal vor dem TÜV aufzupolieren und alle Beteiligten sind zufrieden. 8)

      Damals mit 3M Feinschleifpaste gereinigt/poliert und Lackpolitur etwas versiegelt.
      links alt / rechts poliert:

      Viele Grüsse ... Falk
    • Am 97ziger und 98ziger Export Scheinwerfer aus Kunststoff. Gerade geprüft.
      Gruesse Uli
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Auto-Mobile Randgruppe ;(
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Sei schmerzfrei und traue keiner Reparatur die du nicht selbst verpfuscht hast :lol:
      Explorer geboren 16.12.1996, fast ein Weihnachtskind, EZ 1997, >265TKm, SOHC 4L
      Explorer geboren 1993, >180TKm, OHV 4L
      Explorer geboren 1998, >210TKm, SOHC
      powered by myself
    • Falk4x4 schrieb:

      Gerade mal kurz gesucht. Aber weder Scheinwerfer noch Blinkereinheiten gibt es noch in neu für die EU-Modelle.
      Oder liefert noch irgendeiner ?
      Wie wäre es denn damit = hood.de/i/fuer-ford-explorer-s…95-2001-1997-74254537.htm
      Und wenn das Licht hinter Dir dunkel wird, ist es nicht Dein Schatten ...
      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
      Der beste Schutz gegen Haarausfall ist eine Glatze. (Telly Savalas alias Kojak)
      ==============================================
      Fragen Sie mich ob ich ein Killer bin ?
      Ja, dass bin ich.
      War nicht meine Absicht, hat sich nur so entwickelt. (Filmzitat)